Erläutere die Aussage: „Der Wirkungsgrad eines Wasserkochers beträgt 80 %?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wirkungsgrad bezieht sich immer auf den Anteil der erwünschten Wirkung.

Du musst also überlegen, was die erwünschte Wirkung eines Wasserkochers ist, und was die unerwünschte, nutzlose, unbrauchbare Wirkung.

Erwünscht ist das Erwärmen des Wassers.
80% heisst, dass von den 100% Energie, die aus der Steckdose entnommen werden, 80% zum Erwärmen des Wassers dienen.

Der Rest geht in die Wärme des Behälters, des Heizelements, der Umgebungsluft, des Kabels...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man möchte Wasser erwärmen. Dazu wird Energie benötigt. 80% Wirkungsgrad heißt 80% der eingesetzten Energie wird für das Erwärmen des Wassers verwendet, der Rest geht verloren - meist als ungenutzte Erwärmung der Ungebungsluft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der wirkungsgrad ist die menge an energie die eim wasserkocher am ende verwendet.
Es gibt zwei mengen an leistung. Die die der wasserkocher verwendet und die die er am schluss umsetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke mal das soll bedeuten, dass 80% der Energie das Wasser erhitzen. 20% der Energie gehen verloren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
noirXY 29.01.2016, 23:04

wahre worte

0

Was möchtest Du wissen?