Erfahrungsberichte Homeschooling?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meine ganz persönliche Erfahrung:

Ich habe ein paar ehem. "Homeschüler" kennen gelernt (der Grund für das Homeschooling waren in den Fällen das Fehlen einer entsprechenden Infrastruktur). Auffällig waren partielle Wissensdefizite (insbesondere, wenn es tiefer in die Materie ging) und z.T. Problem sich in Gruppen gleichaltriger zu integrieren. Das ist jetzt noch kein grundlegendes Argument gegen den Heimunterricht, doch führt es in aller Regel später zu Schwierigkeiten. Du solltest dir daher gut überlegen, ob es für deine Kinder das richtige ist - abschirmen wirst du sie auch durch den Hausunterricht nicht, möglicherweise macht es mehr Sinn entsprechende Lehrinhalte kritisch zu begleiten. u.U. ist für dich auch eine Privatschule eine Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe keine Erfahrung mit Homeschooling gemacht, aber wir haben uns damit beschäftigt und uns die Geschichten von Kindern uns angesehen die zuhause unterrichtet wurden.

Das soll jetzt nicht böse sein, aber ich finde ihr solltet eure Kinder in eine öffentliche Schule schicken. In der Schule lernen Kinder eigenen Meinungen zu bilden, Erfahrungen mit anderen Kindern zu sammeln, viele Freunde die man im Leben kennenlernt hat man in der Schule getroffen! Ich hoffe ich verletze dich nicht mit folgenden Sätzen, aber: Du kannst deine Kinder nicht von manchen Dingen bewahren. Kinder lernen in der Schule Dinge wo sie aufpassen müssen, z.b der Drogen oder Alkoholmissbrauch, Kinder werden in der Schule auch über Sex aufgeklärt, es ist wichtig das Kinder das lernen, man kann sie nicht von solchen Themen "beschützen" das muss angesprochen werden!

Bitte nimm das nicht böse was ich hier geschrieben habe, aber das ist meine Meinung. Ich glaube es wäre das Beste wenn ihr sie in eine öffentliche Schule bringt.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
12.01.2017, 20:31

Kinder lernen in der Schule Dinge wo sie aufpassen müssen, z.b der
Drogen oder Alkoholmissbrauch, Kinder werden in der Schule auch über Sex
aufgeklärt, es ist wichtig das Kinder das lernen, man kann sie nicht
von solchen Themen "beschützen" das muss angesprochen werden!

Und Du meinst ernsthaft, daß Eltern mit ihren Kindern nicht darüber reden können?

0

hey! Ich persönlich würde das meine Kinder entscheiden lassen, Schule ist schon was schönes, du hast Freunde, machts Ausflüge, lernst natürlich auch und es macht teilweise ja auch Spaß. Also mein Tipp, lass sie erst auf eine Schule gehen und dann sie selber entschieden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cassie5
27.10.2015, 18:27

Meine Nichte ist neun und hatte schon drei Jahre Schule.  Wir haben Sie natürlich auch gefragt,  aber trotzdem vielen Dank für die Antwort. 

1

Ich kenne nur ganz wenige Fälle, wo sich der Hausunterricht als schlecht erwiesen hat. Ich kenne aber sehr viel mehr Fälle, wo die Schule die Kinder verdorben hat, besonders die von Christen. Und immer mehr Skeptiker treten auf uns zu und bescheinigen uns, daß wir recht gehabt haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?