Erfahrungen zur Verbesserung der kurzsichtigkeit mit dem buch "vergiss deine brille" von Leo angart?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Songokugut 06.02.2016, 16:20

Ja das habe ich mir durchgelesen ...war auch sehr beeindruckt aber wollte mir nochmals sicher gehen 

Danke fürs antworten :-) 

0
Satori1234 06.02.2016, 16:22
@Songokugut

unabhängig davon was hier noch kommt würde ichs probieren und nicht davon abhängig machen wenn hier jemand der es selbst nicht probiert hat schreibt dass alles quatsch sei

0
Songokugut 06.02.2016, 16:27
@Satori1234

Ja ...stimmt  

Ich würde mich gerne an alle richten die das schon ausprobiert haben .würde mich noch über mehrere antworten freuen 

1
BurkeUndCo 07.02.2016, 22:44
@Songokugut

Probieren schadet sicher nicht. Nur:

Wie von mir oben beschrieben, sind viele der positiven Kritiken bei Amazon und Co. dem kurzfristigen Placebo-Effekt zuzuschreiben.

Ich zumindest kenne keinen, der es geschaffft hätte nach solchem Training wirklich dauerhaft (länger als 1 Jahr) auf seine Brille zu verzichten.

Oder (solche Personen gibt es und nicht alle sind weiblich) aus Gründen der persönlichen Schönheit eben mit unscharfen Bildern zu leben gelernt hat.

0
BurkeUndCo 07.02.2016, 22:47
@Satori1234

Auch wenn viele es anders vermuten - zumindest in meiner Umgebung (Wohnort etc.) gibt es keinen Arzt der Brillen verkauft.  Dass die Optiker die Augenärzte für die Verschreibung von Brillen bezahlen, das halte ich für ein Gerücht.

Wenn also diese Form der Augenschule wirklich funktionieren würde, warum wird sie dann an den Universitäten nicht als Standard-Behandlungsmethode unterrichtet? Die Krankenkassen und der Verbraucher könnten dadurch einiges an Geld sparen und so groß ist die Lobby der deutschen Brillenindustrie nun auch nicht mehr.

0
BurkeUndCo 07.02.2016, 22:48

"Gutes Ergebnis" ???

Bei medizinischen Produkten würde ich auf den Rat des Facharztes deutlich mehr geben, als auf 60 Bewertungen bei Amazon.

0
BurkeUndCo 20.02.2016, 13:59

Was können diese 60 Kommentare bei Amazon wirklich aussagen?

Dass die Verpackung ok war und dass die Lieferung schnell kam?

Dass sich das Buch interessant liest (solll es als Konkurrenz zu einem Krimi beurteilt werden)?

Dass der Leser vom Autor überzeugt wurde - wäre ja ein sehr schlechtes Werbebuch, wenn das nicht der Fall wäre.

.

.

.

Das einzige, was wirklich zählen würde, das wären die Anzahl Leser die mit dieser Methode auch nach 5 Jahren immer noch keine Brille brauchen. Wieviele von den 60 haben das bestätigt?

Und wieviele davon gehören zur Werbefirma des Autors?

Probier es ruhig selbst aus. Das Geld für das Buch wird Dich nicht in den Ruin treiben.

--- Aber wenn Du wirklich nett bist, dann schreibe doch mal in 5 Jahren, ob Du immer noch glaubst, dass Dir dieses Buch geholfen hat.

Vielleicht kann das ja als Warnung für den nächsten potentiellen Käufer dienen.

0

Nach allem, was ich weiß - ich bin aber kein Augenarzt, sondern nur ein etwas besser unterrichteter Laie - hat dieses Buch langfristig 2 Effekte:

  • Der Leser bekommt Kopfschmerzen
  • Der Autor und Verlag freuen sich über die Einnahmen.

Die Kurzsichtigkeit ist in aller Regel biologisch & physikalisch bedingt. Die Wölbung der Augenlinse und die Größe des Augapfels passen nicht zusammen, deshalb liefert die Augenlinse ohne Brille kein scharfes Bild. Dieser Effekt wird physikalisch durch die Verwendung einer Brille korrigiert.

Das Training der Augenmuskulator, die ja die Linse verformen kann, führt zu einem gewissen Übungserfolg, der sich zumindest kurzfristig positiv auswirkt. Deshalb wird man bei Amazon auch viwele positive Bewertungen finden.

Da diese ständige Anspannung der Augenmuskulator - eigentlich ist es ja eine ständige Überlastung - nicht zu einer dauerhaften Veränderung der Augenlinse oder des Augapfels führt, sondern eben zu einer Überanstrengung der Augenmuskulatur und damit zu Kopfschmerzen. Deshalb geben viele - anfangs - begeisterte Augentrainer dies dann bald wieder auf, und leben dann halt weiterhin mit ihrer Brille. Da sie dies ihrer eigenen Unfähigkeit das Training durchzuhalten zuschreiben, gibt es wenig negative Kritiken für das Buch aber viele Selbstzweifel, die den armen Sehgeschädigten leider auch nicht nützen.

.

Tipp: Wenn das mit der Sehschärfe wirklich seghr schlimm wird (7 Dioptrien und mehr) und die Brille sehr schwer bis untragbar wird, dann gibt es nur eine wirklich hilfreiche Methode: Lasern.

Meist auch kein 100%-iger Erfolg aber wenn danach die Sehfehler auf weniger als 10% des ursprünglichen Wertes reduziert sind, dann ist die Brille deuitlich leichter zu tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Songokugut 09.02.2016, 17:55

Hast du das Buch selbst gelesen?

0
BurkeUndCo 09.02.2016, 21:29
@Songokugut

Nein, das ist nicht nötig, denn davon gibt es nicht nur eines, sondern mehrere.

Und die werden im Abstand von ein paar Jahren gering modifiziert wieder neu aufgelegt. Bringt halt Geld.

Ändert aber an der Biologie der Muskeln und der Physik der Optik nichts.

Es funktioniert eben leider nur als Geldmaschine für den Verleger & Autor, aber leider nicht für den armen Menschen mit Sehfehler.

0
Songokugut 12.02.2016, 16:34
@BurkeUndCo

Kann jmd Bitte nur dann antworten wenn er/sie das Buch gelesen hat?

0
BurkeUndCo 12.02.2016, 17:00
@Songokugut

Warum? Willst Du mit ihm über Druckfehler diskutieren.

Der Inhalt wird dadurch nicht besser, wenn man das Buch liest. Der Erfolg , besser der Nichterfolg, beim Einhalten der dort gedruckten Ratschläge ist nicht vor deutschen Gerichten einklagbar.

Und dass diese Verfahren alle (wirklich ALLE) nicht funktionieren, das weiß man seit dem Mittelalter, denn sonst wäre die Brille nach ihrer Erfindung kein Erfiolg geworden.

Allgemeiner Tipp: Nachdenken schadet nie - auch nicht beim Kauf eines Buches.

0
Songokugut 18.02.2016, 23:11
@BurkeUndCo

@BurkeUndCo

Meine Frage ist an diejenigen gerichtet die dieses Buch gelesen haben !!!

0
BurkeUndCo 20.02.2016, 13:53
@Songokugut

Habe ich ja kapiert.

Meine Frage / Kommentar war nur warum?
Wenn Du wissen willst, ob das dort beschriebene Verfahren wirkt oder zumindest theoretisch wirken kann --- dazu habe ich Dir eine sinnvolle Antwort geliefert.

Wenn Du natürlich mit einem zweiten Leser dieses Buches darüber diskutieren willst, wer mehr Tippfehler gefunden hat, dann ist meine Antwort natütrlich wertlos - dazu (und nur dazu) muss man dieses Buch lesen.

0
Songokugut 13.03.2016, 23:06
@BurkeUndCo

Wenn deine Meinung so ist dann heisst es nicht das jeder dieselbe Meinung hat wie du!

1
BurkeUndCo 13.03.2016, 23:21
@Songokugut

Ja, das ist korrekt: Jeder kann seinen eigenen Glauben und auch seine eigene Meinung besitzen. Jeder nach seinem Geschmack.

.

Mit der Wahrheit in der Naturwissenschaft, sei es Biologie und Physik, da ist es anders. Da zählt die Meinung schlichtweg nicht. Das Einzige, was da zählt sind Fakten und Beweise.

Dass diese Fakten und Beweise dann nicht allen gefallen, das ist Geschmacksache. Trotzdem bleiben die Fakten und die Realität so wie sie isat.

Du kannst Dir gerne dieses Buch kaufen und Du wirst damit nicht arm werden. Ich werde Dich nicht daran hindern - und will das ja auch nicht (jeder darf seine eigenen Fehler machen). Aber ich verspreche Dir eines: Du wirst Dich damit sicher eine gewisse Zeit selbst täuschen können, und eventuell mit oder ohne Kopfschmerzen eine Zeitlang auf die Brille verzichten. Aber langfristig wirst Du Deine Augen damit nicht kurieren können.

Wenn Du in einem Jahr noch an direse Diskussion denkst, dann wäre ich Dir dankbar, wenn Du Dich dann nochmals melden würdest. Es wäre interessant zu wissen, wie lange Dein Glaube an dieses Buch gehalten hat.

0

Was möchtest Du wissen?