Erfahrungen über Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke nicht das das blöd ist. Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich diese auch nutzen :)

Diese Maßnahme soll dich und andere ja unterstützen und eine gewisse Hilfestellung geben. Auch kannst du soweit ich weiß, während der Maßnahme Bewerbungen schreiben ect.. Außerdem kannst du ja, sobald du etwas gefunden hast, was dir zusagt, ja eh wieder von dort weg und deine Stelle antreten. 

Anschauen würde ich es mir auf jeden fall.. Absagen oder Kündigen kannst du dort ja dann immer noch .. Aber es ist definitiv besser als nur zu Hause rumzusitzen..

Und du kannst so auch etwas in deinen Lebenslauf reinschreiben ;) was bestimmt auch noch ein gutes Bild vor evtl. Arbeitgeber macht, da diese sehen, dass du nicht nur abgewartet hast sondern auch etwas gemacht hast und etwas finden wolltest.

Hoffe das hilft dir etwas :)

Danke für die Antwort, hoffe auch dass das hilft.

0

Ich bin ehrlich, habe es damals nur wegen dem Geld gemacht. Am Ende habe ich auch gekündigt da Sie mich unbedingt in den Verkauf schicken wollte und ich angeblich sonst nirgendswo anders Chance bekommen würde. Du sagst na klar was du möchtest und wo du evtl. hin willst und wenn du das nicht weist machen die auch verschiedene Kurse die evtl. dazu passen aber irgendwann stecken Sie dich einfach in irgendein Betrieb um dort Praktikum zu machen. Die Klassengröße ist so zwischen 15-20. Also mir hats nicht geholfen und die anfängliche Freundlichkeit von denen ging auch schnell Flöten, aber wohne in Hessen, bei dir kann es auch anders laufen. Viel Glück :-)

Was möchtest Du wissen?