Erfahrungen Mobil-leasing 24 und der AVL leasinggesellschaft in Reutlingen? Wichtig!

15 Antworten

Durch eine Unachtsamkeit bekamen wir einen Eintrag in die Schufa. Dadurch gab es für uns keine Möglichkeit mehr, normal ein Auto zu finanzieren. Durch Zufall sind wir durch das Internet auf die Seite von Mobil-leasing24 gekommen. meine Frau und ich haben es nicht für möglich gehalten, daß man trotz Schufaeintrag ein Auto bekommen kann. Herr Sick von der Mobil_leasing24 hat uns super beraten, was man in so einer Situation für Möglichkeiten hat. Wir haben ja Beide ein gutes Einkommen. Auf jeden Fall sind wir durch die offene und ehrliche Beratung durch Herrn Sick zu einem schönen VW Passat Combi gekommen und können nun auch in Urlaub fahren. Unsere Familie bedankt sich hier nochmal für den außerordentlichen Einsatz von Herrn Sick.

Vielen, vielen Dank.

Wir können Sie nur weiter empfehlen.

Eine sehr, sehr hilfreiche Alternative

mein jetziger Mann und ich hatten durch unsere Scheidung Probleme mit der Schufa. Ich selbst hatte einen, mein Mann zwei Einträge. Es war uns dadurch nicht möglich ein Auto normal zu finanzieren. Ich hatte dann zufällig bei Autoleasing ohne Schufa auf Google die Anzeige von Mobil-Leasing24gesehen und dort mal angerufen. Also hier kann sich manche Bank eine Scheibe abschneiden. Herr Sick hat mich ausführlich über die Möglichkeit des Leasing ohne Schufa aufgeklärt und mir den Weg zu einem Fahrzeug ohne Schufa aufgezeigt. Es ist zwar etwas mehr an Aufwand aber es hat einwandfrei geklappt. Ich habe dann meinen Opel Astra bekommen. Hinzu kam, daß bei meinem Mann auch noch sein Transporter ausgefallen ist. Auch hier hat Herr Sick einen Weg gefunden, einen neuen gebrauchten Transporter zu bekommen. Dies war für meinen Mann sehr wichtig, da er mit diesem sein Geld verdient. Man hat zwar zur Leasinggesellschaft keinen direkten Draht, aber Herr Sick hat ja die komplette Abwicklung für uns vorgenommen.

Alles in allem hat es zwar etwas länger gedauert aber es hat uns doch sehr geholfen. Besten dank nochmal an Herrn Sick, der sich für uns sehr eingesetzt hat.

Ich hole morgen mein Wunschfahrzeug ab da es noch zum Service muss.

Vor ca. 1 Woche hatte ich bei Herrn Sick (mobil-leasing24) eine Anfrage gestellt und mir im Internet einen Audi A4 gesucht. Kaufpreis 32.000 EUR.

Nun bekam ich eine Zusage und überwies an Herrn Sick die Gebühren von 3 % des Kaufpreises. Im Anschluss erhielt ich von ALV in Reutlingen per Einschreiben den Leasingvertrag. Per Nachnahme musste ich noch die Bearbeitungsgebühren von 3 % des Kaufpreises bezahlen.

Ich hatte mich für eine 25% Mietsonderzahlung entschieden und habe dies dann umgehend überwiesen. Bei der Versicherung half man mir sogar schnell und unkompliziert so dass ich eine (Vollkasko) fand welche 400 EUR preiswerter war als wie die in den bekannten Vergleichsportalen.

Wegen einer Kleinigkeit meldete sich deren Anwalt bei mir aber auch der war top und entgegekommend.

Herr Sick ist stets erreichbar und er wie auch die ALV arbeiten flott und man sollte sich einfach nur an die Vorgaben halten und nicht versuchen zu tricksen (wie überall im Leben eben).

Heute morgen durfte ich nachdem die Geschichte mit der Versicherung in trockenen Tüchern war mit dem Brief und Schein zur Zulassungsstelle und das Auto anmelden. Im Anschluss brachte ich den Brief erneut zum Händler und erhielt die Freigabe, also das ich das Auto heute holen darf.

Nun merkten wir leider das der Service morgen fällig ist, also hole ich es morgen.

Alles Top! Jedem zu empfehlen. DANKE!!!

Kündigung Fitnessstudio Bearbeitungsgebühren

Hallo alle zusammen :-)

Habe vor kurzem in meinem Fitnessstudio eine fristgerechte Kündigung eingereicht und heute auch die Bestätigung dazu erhalten. Allerdings möchte das Studio eine Bearbeitungsgebühr von 19€ einbehalten, dies war wie folgt in der Bestätigung formuliert: "Ihr Einverständnis vorausgesetzt erlauben wir uns, eine Bearbeitungsgebühr von 19€ für den Umfang der Verwaltung zur Bearbeitung der Kündigung (Eingang des Schreibens, Datenabgleich, Prüfung des Kündigungstermins, Schriftverkehr, Versand) zu berechnen, die mit Ihrer letzten Beitragszahlung fällig wird". In meinem Vertrag steht nichts von einer Bearbeitungsgebühr im Fall einer Kündigung und deshalb frage ich mich ob die Gebühr rechtens ist ? Und wenn nein, wie kann ich in einem Schreiben am besten formulieren, dass ich mit dem Einbehalten der Gebühr nicht einverstanden bin ?

Danke schon mal im Voraus! :-)

...zur Frage

Bearbeitungsgebühr für Mietvertrag?

Hallo liebe Community,

heute war ich bei einer Wohnungsbesichtigung und habe von der Vermieterin einen Selbstauskunftsbogen bekommen. In diesem steht drin, dass für diverse Sachen eine Gebühr von 500,00€ verlangt wird.

"... eine Bearbeitungsgebühr (Besichtigungstermin, Erstellung eines Exposes für die Wohnung, Mietvertragsvorbereitungsgespräch beim Vermieter, gemeinsamen Termin für die Unterzeichnung des Mietvertrages, Erstellung des Übergabeprotokolls mit Schlüsselübergabe, etc.) zusteht. Die Gebühr beträgt 500,00€ und ist unmittelbar bei Mietvertragsunterzeichnung fällig. "

Zusätzlich wird noch eine Kaution von 2 Kaltmieten sowie einen Abschlag für die vorhandene EBK verlangt. 

Ist dies rechtens oder nutzt die Vermieterin bzw. diese Genossenschaft einfach nur die aussichtslose Lage des aktuellen Wohnungsmarktes in Großstädten aus?

Lg

...zur Frage

Auto von Privat-Leasing im EU-Land mit neuem Kennzeichen?

Hallo Zusammen,

kann ich einfach mein Leasing-Auto (VW) nach knapp 2 Jahren Leasing (bleibt noch 1 Jahr übrig) im EU-Land registrieren lassen und damit das neue Kennzeichen drauf machen?

Ich wollte eigentlich raus aus dem Leasing aber kenne ich "normale" Weg außer Leasing-Abgabe an Dritten nicht.

Danke vorab.

...zur Frage

Inkasso Unternehmen Pimkie

Hallo, ich habe schon einmal über meinem Problem mit Pimkie und dem Inkasso Unternehmen geschrieben. Kann man hier nachlesen

http://www.gutefrage.net/frage/schreiben-von-inkassounternehmen---pimkie

Ich habe das Schreiben ignoriert und an Pimkie geschrieben.

Nun habe ich vorher den Briefkasten aufgemacht und nach jetzt fast 2 Monaten kommt schon wieder ein schreiben in dem steht.

bis heute ist die Forderung noch nicht ausgeglichen. Wir fordern sie hiermit letztmalig auf, den offenen Betrag in Höhe von 84,93 bis spätestens 15.04.2013 ... an uns zu überweisen.

Wenn ich diese Frist nicht einhalte drohen sie mir damit zum Anwalt zu gehen und dieser wird einen Gerichtsvollzieher einschalten.

Außerdem liegt (natürlicherweise) ein Zahlschein mit dabei. Auf dem befindet sich auch ein Antwortformular das ich Zurück schicken soll/muss.

"Ich erkenne die Gesamtforderung in Höhe von 84,93 EUR an, zuzüglich weiter anfallender Verzugszinsen und eventueller Kosten. Die Obengenannte Gesamtforderung wird wie folgt bezahlt: - in einer Summe bis zum 15,04

  • in monatlicher Rate in Höhe von _____ EUR ab dem 15.04.2013 Bei einer Ratenvereinbarung wird eine Gebühr von voraussichtl. 45,00 EUR fällig, die ich übernehmen

  • per Überweisung

  • per Bankeinzug .....

Nun meine Frage, soll ich es zahlen oder wieder ignorieren?

...zur Frage

Wieso soviel Zoll Gebühren? DHL Express

Hallo.Ich habe aus China ein Handy mit DHL Express Versand für ca 127$ (97€)gekauft.

Mir war klar dass ich 19% Mehrwertsteuer zahlen muss, jetzt sehe ich dass eine Gebühr von 38€ fällig wird.

Wie kommen die auf so eine Rechnung ? Habe jetzt keine Lust mehr die Ware abzuholen, dass kann doch nicht sein dass man so viel Steuern zahlen muss.

...zur Frage

Ratenzahlungsvereinbarung mit Stromversorger was tun?

Hallo liebe Forengemeinde,

ich stehe gerade, was die rechtlichen Gegebenheiten belangt etwas auf dem Schlauch.

Es geht um eine Jahresabrechnung eines Stromversorgers. Der ursprüngliche Forderungsbetrag beläuft sich auf rund 95,00€. Da es mir derzeit finanziell nicht ganz so gut geht, bat ich beim Stromversorger um eine Ratenzahlung, dieser willigte ein jedoch auf 3 Raten + 20,00€ Bearbeitungsgebühr, welche mit der 1.Rate fällig werden. Da es mir jedoch in 3 Raten derzeit unmöglich ist insgesamt 115,00€ zu zahlen, teilte ich dem Stromversorger mit, das ich aufgrund der zusätzlichen 20,00€ Gebühr die Ratenvereinbarung von 3 Monaten nicht einhalten könne und auf 5 Monate verlängern muss und die Raten dementsprechend anpassen müsse.

Also habe ich ende letzten Monats 19,00€ + 20,00€ Bearbeitungsgebühr an den Stromversorger überwiesen mit dem Hinweis, dass die restlichen 4 Monate folgen werden. Nun hat der Stromversorger mir mitgeteilt, das die Ratenvereinbarung geplatzt sei und er sofort das restliche Geld, in einer Summe haben möchte.

Ich zahle natürlich weiterhin jeden Monat 19,00€.

Was kann nun passieren? Kann der Stromversorger mich verklagen, oder wird er sich vom Gericht eine Klatsche einfangen, da ja bei mir der Zahlungswille, Aufgrund der Kontoauszüge nachweisbar ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?