Erfahrungen mit Rheinpower nach Kündigung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Truckerandy, im Beschwerde-Portal reclabox findest Du einige gemeldete Fälle, und Erfahrungen mit Stadtwerke Duisburg bzw Rheinpower, sowie ggf konkrete Hilfen und Tipps im Umgang mit dem Anbieter. Solltest Du eine Beschwerde haben, kannst Du diese dort sogar direkt einstellen. Ggf antwortet der Anbieter direkt.

Link: http://de.reclabox.com/firma/1374-Stadtwerke-Duisburg-AG

Ich selber habe keine Erfahrungen mit dem Anbieter Rheinpower. Ich bin bei der Naturstrom AG, die ich auch immer gerne weiterempfehle, da günstigster echter Ökostromanbieter; siehe sparheld.blogspot.de

Neben reclabox gibt es auch noch im Forum des Bundes der Energieverbraucher (forum punkt energienetz punkt de) zu einzelnen Anbietern eigene Threads wo User ihre Erfahrungen schildern.

Hallo Truckerandy,

in den AGB von Rheinpower heißt es beim Punkt Bonuszahlung:

"Die einmalige Bonuszahlung erfolgt, sofern das Vertragsverhältnis 12 Versorgungsmonate ununterbrochen bestanden hat. Der Bonus wird Ihnen nach Ablauf der 12 Monate mit der nächsten Rechnung gutgeschrieben und verrechnet."

Wenn Du also einen Vertrag mit einer Laufzeit von einem Jahr fristgemäß im elften Versorgungsmonat kündigst, könnte es Probleme mit dem Bonus geben.

Danke für Deine Antwort, ich habe ja zum Vertragsschluß der zwölf Monate gekündigt, demnach sollte der Bonus ja eigendlich in der Schlussrechnung des ersten Vertrags/Lieferjahres in Abzug gebracht werden. Na ja mal schaun, dauert ja noch ein bischen, bis Anfang Februar 2013.

Ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch vom Truckerandy

0

hallo, ich müsste mal wissen, ob ein sehr unseriöser stromanbieter, mit dem man aus versehen ein vertrag gemacht hatte, reibungslos widerrufen kann?

hallo, vor 3 tagen rief mich eine sehr unseriöse vermittlung die udhb an, eigentlich bin ich immer sehr mißtrauisch, wollt nur information, ich war so überrollt worden, das ich meine kontonr. und zählernr. mitteilte, (fataler fehler), sie schlossen einen vertrag mit der stadtwerke pforzheim (gletscher tarif), nach ausführliche reschersche im internet handelt sich hierbei um sehr sehr unseriöse dubiose unternehmen, sie reagieren nicht auf widerrufe mit einschreiben, und die hotline`s kann man auch vergessen(so gut wie nicht erreichbar), meinem jetzigen stromanbieter hab ich schon mittgeteilt das sie jede art einer kündigung nicht annehmen soll, so jetzt zu meiner sehr wichtigen frage: 1. kann und darf der jetzige anbieter die kündigung ablehnen? 2. ich habe bei der frage nach der zählernummer(vielleicht zum glück) meine vertragsnummer angegeben, könnte somit ein zusammenstehnder vertrag verhindern? bin auf eine hilfe sehr dankbar, bin total verzweifelt mit dem was daraus wird

...zur Frage

Vattenfall Erfahrungen?

Hallo, Also wir als Familie haben zum Stromanbieter Vattenfall gewechselt. Meine Frage wäre: Ob ihr mit diesem Stromanbieter Erfahrungen habt und was ihr davon haltet? Immerhin sind sie ja der 4.-5. größte Stromanbieter und sind um einiges günstiger als die Stadtwerke.

Danke im Voraus

...zur Frage

Suche einen neuen Stromanbieter

Guten Abend, meine Erfahrung mit ein paar Stromanbieter haben mich etwas verunsichert. Es geht den Anbieter nur noch um das Geld!!! Bei ca 11000kwh im Jahr ist der Preisunterschied sehr verschieden. Ich habe vor 2Jahren über Top-Tarif das beste für uns ausgesucht. Leider hat sich das ganze zum Nachteil entwickelt!!! Ich wollte einsparen und bezahlte bei meinem alten Stromanbieter 200 Euro im Monat. Bei dem neuen Anbieter bekam ich sehr spät die Zusage ohne Konditionen,konnte aber nichts mehr machen oder kündigen. Aber dann wollten sie doch gleich 370 Euro Abschlag im Monat haben!!! Das ist die neue Strategie,sie schätzen dich einfach. Wo war plötzlich von den 180Euro die Rede?Und ein "Guter Bonus" von 300Euro? Wenn man sie mal telefonische erreichte sagte man mir ach sie bekommen doch nach einem Jahr zuviel gezahltes zurück.Toll super!!! Ich habe per Einschreiben,mit Rückschein geschrieben und mit Anwalt gedroht, wurde ignoriert..Ich habe nur die Summe die ich vorher dem alten Stromanbieter bezahlt habe zugeschickt,es kam nach 3 Monaten eine Preiserhöhung,..War ich glücklich!!!Endlich konnte ich kündigen. Mein jetziger Anbieter wird leider noch teurer als die Stadtwerke. Es lohnt sich auf jeden Fall mit einem Wechsel. Nur wohin? Vieleicht habt ihr einen Guten Tipp? Danke, Grüße tina

...zur Frage

Stadtwerke fordert von mir Zahlungen von Stromrechnungen zweier Mieter. Hab ich vor Gericht Chancen?

Hallo,

Ich bin Eigentümer einen Mehrfamilienhauses und habe derzeit Probleme mit der Stadtwerke, weil zwei Mieter einen Humbug getrieben haben und die Stadtwerke obendrauf.

Ein Mieter hat sich im August 2011 vom Strom abgemeldet und ist erst Anfang Januar 2013 ausgezogen. Trotzdem hatte er auch in der Zwischenzeit Strom. Ich erfuhr erst nach seinem Auszug, dass der Zähler auf meinen Namen lief. Denn nach seinem Auszug wollte ich einen Leerstand melden Ich bekam in dieser Zwischenzeit keine einzige Rechnung, so dass ich nicht reagieren konnte.

Ein anderer Mieter hat sich nicht einmal angemeldet und Strom bezogen. Auch darüber wusste ich erst im Januar 2013 bescheid, 3 Monate nach seinem Auszug. Die ganze Zeit bekam ich nicht eine einzige Rechnung, bevor ich den Leerstand gemeldet habe.

Normalerweise zahlt man ja monatliche Abschläge und könnte somit sofort reagieren, doch die Stadtwerke Duisburg hat wahrscheinlich gewartet, bis jede Rechnung auf über 1000 Euro lief, und schickte sie mir erst dann per Post.

Nach einer Beschwerde wollte die Stadtwerke von mir die Zählerstände bei den Ein- und Auszügen haben, doch trotzdem sind sie auch damit der Überzeugung, dass sie von mir alles fordern können. Theoretisch wäre es sogar möglich, so die Stadtwerke am Telefon, dass sich jeder Mieter vom Strom abmeldet, so dass der jeweilige Eigentümer den Strom bezahlen müsste ("Das ist leider so und das ist rechtens", so die Stadtwerke Duisburg).

Wie sieht das ganze tatsächlich vor Gericht aus? Hat da jemand Erfahrungen? Kann ich über die Schlichtungsstelle eine Lösung erreichen?

Danke

...zur Frage

Wie muss mich der Stromanbieter auf das Sonderkündigungsrecht hinweisen?

Hallo,

Eine kurze Frage: Mein Stromanbieter hatte die Preise angezogen und ich mir ist erst kurz vor Ende der Vertragslaufzeit aufgefallen, dass ich in diesem Fall ja ein Sonderkündigungsrecht habe. Der Stromanbieter muss mich ja darauf hinweisen. Nun habe ich eben angerufen und meine Feststellung mitgeteilt, dass dieser Hinweis nicht in der E-Mail enthalten war. Darauf laß der Mitarbeiter die E-Mail und verwies auf die AGB, die der E-Mail beigefügt waren. Nun meine Frage: Reicht dieser subtile Hinweis irgendwo im hintersten Eck der E-Mail?

Mein letzter Stromanbieter hatte mir einen Brief geschickt, in dem er mir das Bedauern über die Erhöhung der Preise ausdrückte und auch ganz klar die Möglichkeit zur Kündigung darlegte. Hier wurden die neuen Preise schön in einem Nebensatz der E-Mail, die über neue AGBs informierte, versteckt.

Ich wäre euch für Antworten dankbar!

Liebe Grüße,

SimmeGo

...zur Frage

Stadtwerke Duisburg (Rheinpower)

Hallo zusammen,hat wohl schon jemand Erfahrungen mit oben genanntem Stromanbieter sammeln können?Wie ist das mit der Zahlung des Neukundenbonusses wenn man nach nem Jahr wieder wechseln möchte?Klappt die ganze Ummelderei bei denen?Es wäre nett wenn Ihr Info's für mich hättet.Danke schonmals.

Gruss der Truckerandy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?