Erfahrungen mit Penicillin Spritzen im Po?

4 Antworten

Also ich habe gerade eine solche Therapie hinter mich gebracht. Ich muss sagen, dass es zwar erträglich ist und letztendlich ja die Genesung dahinter steht. Insofern ist das -weil hochwirksam- so in Kauf zu nehmen. IntraMuskulär in den Po ist da deswegen angezeigt, weil es direkt und langsam abgegeben wird.

Nichtsdestotrotz hatte ich nach der ersten Spritzenserie, also 1 rechter Po, 1 linke Po und eine Spritze Cortison zusätzlich in den Po etwa 24 Stunden später höllisch unangenehmen Muskelkater. Ich konnte mich kaum setzen oder auf einer Seite liegen, weil der/die Muskel so weh getan haben.

Die zweite Behandlung exakt 1 Woche später waren dann nur zwei Spritzen (rechts+links je eine), die (leider) von einer "neuen" Arzthelferin injiziert wurden. Ich hatte danach ne stärkere Rötung und auch Schwellung die sich heiß anfühlte an den jeweiligen Einstichstellen. Auch nach mittlerweile > 7 Tagen sind die Stellen noch tastbar und verkrampft-verhärtet.

Ich sprach jetzt am dritten Behandlungstermin, 7 Tage nach der letzten Injektion, mein Problem an. Eine deutlich ältere Arzthelferin, die mich spritzen sollte, sagte sie erkenne gleich das zuletzt falsch gespritzt wurde. Die schmerzhaften Beulen würden mit der Zeit weggehen. Sie aber wisse was sie mache, schließlich sei sie seit 45 Jahren im Job... "Für die dicke der Spritzennadel kann ich nix". Zack und rein: Schwester Rabiata! Ich war froh das es mit diesem Termin endlich rum war.

Heute, am Tag zwei nach der dritten Behandlung sind ausser dem heftigen Muskelkater keine zusätzlichen Beschwerden aufgetreten. Überstanden.

Schlimm fand ich, dass die zweite Behandlung so lapidar abgetan wurde, obwohl da eindeutig falsch behandelt wurde. Ich empfinde sowas als Körperverletzung. Sowas sollte der-/diejenige machen, der/die sich auskennt. Unschön: Letztlich haben mich drei verschiedene Arzthelferinnen gespritzt. Das ist auch nicht gerade schön, jeder mal eben den Arsch zu zeigen!

Fazit: Insgesamt sind diese drei Behandlungstermine jeweils in einem Abstand von exakt 1 Woche auszuhalten, wenn auch ziemlich schmerzhaft. Wichtig ist, dass die Infusion -so unangenehm es ist- langsam von statten geht, schließlich ist das doch ne recht große Menge, die injiziert wird. Ibuprofen 400 mg helfen über die Schmerzen und sind erlaubt.

Alsoo ich arbeite im Krankenhaus und kann nur so viel dazu sagen, dass jeder anders bei Spritzen reagiert je nachdem wie groß die Empfindlichkeit des Einzelnen ist. Allerdings scheinen die Penicillinspritzen nun wirklich nicht sehr beliebt zu sein... :D
Hab schon ziemlich oft mitbekommen dass der Nadelstich ansich wohl nicht das Problem zu sein scheint, das spritzen des Mittels jedoch ziemlich schmerzhaft sein soll 🙈
Das Penicillinpulver wird mit Ampuwa (Aqua) vor Gebrauch vermischt und aufgelöst und da Aqua nicht so sehr gewebegängig sein soll, denk ich kommen daher diese Schmerzen, da das ganze mit ziemlichen Druck injiziert wird...
Kann paar Tage danach auch noch ziemlich weh tun...

ok super, danke für die Antwort Aber im Endeffekt glaubst du, dass ich mir nicht allzu große Sorgen machen muss??

0

Ich denke es ist unangenehm aber auszuhalten, einfach Augen zu und durch ist meine Devise :D

0

Naja mein Arzt hatte das schon angedeutet und meinte, dass auch eine relativ große Menge gespritzt wird. Ich meinte auch eher wenn dass Penicillin im Körper ist, wie sich der Stich der Spritze anfühlt, soll "normal" sein.

Warum tut man bei spritzen vor der Injektion immer ein bisschen Inhalt rausdrücken?

Ist mir im tv aufgefallen: egal ob heroin Spritze oder etwas medikamentöses, vor der Injektion tun sie immer ein bißchen was von dem Inhalt aus der Spritze raus drücken.

Warum? Was würde passieren wenn man das nicht tut?

...zur Frage

Was tut mehr oder am meisten weh?

Hey Leute was tut eurer Meinung nach am meisten weh eine Spritze beim Zahnarzt eine Blutabnahme ein Bienenstich oder eine Impfung? Weil ich hab noch nie eine Spritze beim Zahnarzt bekommen und ich bekomme bald meine weisheitszähne raus und bekomme da dann 8-12 spritzen und ich hab jetzt richtig Angst davor weil alle sagen die Spritzen beim Zahnarzt wären extrem schmerzhaft eine Blutabnahme oder eine Impfung zum Beispiel finde ich garnicht schlimm sowas tut mir relativ wenig weh aber wie viel tut so ne Spritze beim Zahnarzt in der Skala von 0-10 ungefähr weh wenn 10 das schmerzhafteste ist? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!!!

...zur Frage

Örtliche Betäubung Spritze schmerzgaft?

Guten Tag zusammen,ich leide unter einer kleinen Nadel Phobie was spritzen angeht.Bald soll mir ein lipom entfernt werden und dafür muss die Stelle die am Rücken liegt örtlich betäubt werden.Hat jemand schon mal eine örtliche Betäubung bekommen? Ist die Spritze an sich sehr schmerzhaft oder wie beim Blutabnehmen gut auszuhalten? Hat jemand da schon Erfahrungen gesammelt?

...zur Frage

Amoxicillin Penicillin Erfahrungen?

hey Leute ich hab ne Mandelentzündung und meine Ärztin hat mir heute amoxicillin verschrieben 1000mg

wusste gsr nicht das heutzutage noch Penicillin verschrieben wird...

hat jemand Erfahrungen mit diesem Medikament bin etwas unschlüssig meine mama ist voll dagegen..

hilfe !!!

...zur Frage

penicillin,wirkung?

wie lange dauert es in der regel bis Penicillin anschlägt?
hatte jemand schon Erfahrungen damit bei einer Mandelentzündung?
sind es 24 Stunden oder wirklich 3 Tage oder ist es bei jedem unterschiedlich?

...zur Frage

Mit Eiswürfel Stelle zum Spritzen "betäuben"?

Ich muss mir eine Heparin Spritze selber setzen. Doch habe ich immer Angst vor dem Schmerz . ich hasse es immer wenn ich eine Spritze bekomme. Kann ich mir die Stelle wo ich mich spritze (Bauch) vorher mit etwas kühlem sozusagen "betäuben" und dann die Spritze setzen? Natürlich wird vorher desinfiziert. Nur möchte ich diesen Schmerz beim Spritzen nicht spüren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?