Erfahrungen mit Kyttabalsam?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Industrie und die Apotheke schreit nein.^^ Wenn Du auf eine sichere Wirkung nicht angewiesen bist,können überlagerte Salben zur äußerlichen Anwendung verwendet werden.Wenn die Salbe sich nur verfärbt hat,aber sich nicht zersetzt hat,also in wäßrig und feste Bestandteile aufgetrennt hätte,oder stinkt,heisst ranzig geworden wäre,kannst die weiter nutzen.Wenn die Salbe verschlossen und nicht angebrochen war,kühl und dunkel gelagert wurde...halte ich Sie persönlich,für einwandfrei.Aber:Bei Tropfen und Tabletten bitte nicht so verfahren.Diese Dinge gehören dann entsorgt,meist gibt es kommunale Rücknahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xBorderlandsx
19.06.2017, 09:40

Ich habe jetzt mal ein klein wenig davon mal getestet, Aber sie hat nicht mehr wirklich gewärmt und nur gejuckt Also eher nicht mehr verwenden schätze ich ^^

1
Kommentar von Rutscherlebnis
19.06.2017, 09:41

Kytta ist im übrigen gräulich.Die Farbe kann auch bei einer aus der frischen Herstellung in der Farbe abweichen.das liegt an den Pflanzenanteilen / Extrakten,die je nach Sorte,Region,Reifegrad eine natürlich unterschiedliche Farbe aufweisen.

0

Wenn sich die Salbe schon verfärbt hat, würde ich sie nicht mehr verwenden.

Das wirksame Mittel in der Kyttasalbe ist übrigens Beinwell - wenn sie Dir geholfen hat, kannst Du auch nach alternativen Beinwell-Produkten wie Salbe, Tinktur usw. Ausschau halten.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?