Erfahrungen mit dem Magenballon?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi,

Ich habe den Magenballon vor 6 Monaten  in Wien einsetzen lassen. Kosten 2900€ privat. Ich habe 30 kg verloren doch mit Umstellung der Ernährung und Sport. (Anfangsgewicht 110kg) 

Esse eigentlich alles auf was ich Lust habe doch kleine Portionen und nicht nach 17 Uhr. 

Die ersten Wochen waren hart, mir war die ganze Zeit schlecht habe Durchfall und Erbrechen gehabt. Magensäure hat mich die ganzen 6 Monaten begleitet doch mit magensaftresistente Tabletten habe ich es gut im Griff gehabt. 

Den Magenballon hat mir geholfen die richtige Disziplin zu erreichen. Magenballon alleine wird dir nicht helfen sondern das Paket mit Ernährung, Sport und lebensumstellung. 

Gleich nach dem herausnehmen habe ich einen Personal Trainer engagiert damit ich nichts wieder zunehme und bin jetzt 3 Monate ohne Ballon und mit Disziplin kann ich mein Gewicht sogar mehr reduzieren. 

Lg

Hallo, eigentlich Antworte ich nicht auf Internetseiten dieser Art, allerdings Interesse ich mich ebenfalls für den Magenballon und habe deshalb im Internet recherchiert. Zuerst einmal muss ich sagen, ich verstehe dich voll und ganz. Mir will es auch nicht gelingen, dass ganze mit dem abnehmen und ich habe weiß Gott schon etliche Dinge ausprobiert, nichts hat geholfen! Ich weiß wie sich das anfühlt wenn man sich komplett unwohl fühlt und nicht mehr ein und aus weiß und eben trotz GESUNDER Ernährung und Sport kaum bis gar nichts passiert. Nun recherchiere ich in mehreren Belangen gerne im Internet und zu 90% der Antworten die ich auf gutefrage.net finde sind der größte Bullsh!t der irgendwie verbreitet wird. Ich habe mich noch nie so geärgert wie auf dieser Seite und bei solchen Antworten von Leuten, bei denen ich denke die leben in ihrer Traumwelt und haben keine Ahnung vom Leben! Natürlich ist das naheliegenste sich gesund zu ernähren, Sport zu treiben und vielleicht hat man dann in 1, 1/2 Jahren mal 10 Kilo weniger. Aber mal ganz im Ernst, wer bitte soll das denn durchhalten vor allem wenn sich auf der Waage etwas in 500Gramm Schritten tut!? Sicher gibt es genug Leute die genau das schaffen, und dafür Chapeau! -dennoch gibt es eben auch genug Menschen die alleine nicht mehr aus ihrer Lage kommen und genau das ist der Punkt. Hier ist solch ein Magenballon doch eine super Alternative. Wer natürlich das nötige Kleingeld dafür hat. Trotzdem ...es ist eine Art "Neuanfang", klar ist der Start nicht so schön, Übelkeit/Erbrechen etc. dennoch sind das auch nur ein paar Tage. Die man wirklich überwinden kann. Und nein es wird niemand davon sterben, liebe Leute ;-) Jedenfalls ist dieser Ballon eine super Hilfe beim Abnehmen es geht schneller und einfacher! Natürlich darf es nicht als Allzwecklösung gesehen werden. Die Ernährung muss umgestellt werden, Sport usw...trotzdem fällt es einem doch um Längen einfacher wenn man schon Erfolge erzielen konnte und davon ab steckt hinter dem ganzen auch ein Lerneffekt. Man lernt wieder auf sein Sättigungsgefühl zu hören und wenn man übertreibt wird man mit Übelkeit "bestraft". Da alles, jede Diät, jedes Essverhalten über den Kopf gesteuert wird, ist es nicht die schlechteste Variante, so kann man es sich quasi selber ganz neu beibringen. Man muss logischerweise dann auch nach der rausnahme aufpassen, sonst ist jeder Erfolg natürlich dahin. Wobei ich mir vorstelle, dass genau das nach der rausnahme des Ballons einfacher fällt, ich meine wer möchte seinen sichtbaren Erfolg schon wieder aufs Spiel setzten!? Generell ist es meiner Meinung nach eine sehr gute Methode die dazu ab einem bmi von 27 schon gemacht wird, für all die unwissenden, die direkt auf die Barikaden gehen und meinen das wäre nur bei schwer übergewichtigen eine gute Idee ;-) Ach so, und dazu kommt dass das ganze auch kein operativer Eingriff in dem Sinne ist, es ist lediglich wie bei einer Magenspiegelung! So, das musste ich wirklich mal los werden, die ganze Sche!ße die hier fabriziert wird kann man sich ja nicht mehr geben! -.- Nochmal zu dir, wenn du denkst du bekommst es nicht anders hin, mach es! Und natürlich wenn du laut Arzt dafür geeignet bist. Du machst das was DU für richtig hält, ich verstehe sowieso nicht, bei einer Frage in der es um "Erfahrungen" geht, wieso jeder seinen Senf dazu geben muss. Leute? Es geht nicht um eure Meinung, die bei so einer Frage wirklich niemanden interessiert! Klar, wenn es bei euch nicht geklappt hat oder wie auch immer, schreibt es. Aber wenn ihr es alleine geschafft habt, persée Kleidergröße 36 tragt oder einfach kein Fan von dieser Methode seid, dann haltet doch um gottes Willen euren Mund. Bzw. gebt einfach keinen Kommentar dazu ab. Sie ist eine erwachsene Frau und weiß sicher selber schon sehr gut was für sie gut ist und was sie will! Generell, finde ich es eine Frechheit, wenn ein Mensch genügend Übergewicht hat kann er operiert werden. Und das ganze wird dann sogar noch von der Kk bezahlt. Ist so jemand denn aber anders als jemand wie ich der auch nicht mehr aus diesem Teufelskreis rauskommt? Muss ich erst noch 50 Kilo zunehmen damit mir geholfen wird? Nein!-ich möchte jetzt mein Leben ändern und dünner und glücklicher sein und wenn dieser Magenballon dabei hilft dann hat da kein Mensch das Recht etwas dagegen zu sagen. Ich könnte noch sehr lange so weiter machen. Aber letztendlich möchte ich dieser sehr nett klingenden Frau einfach nur Mut machen. Lass dich nicht unterkriegen, wenn du es willst, wie schon gesagt, mach es! Keine Ahnung ob diese Menschen einfach traurig über ihr eigenes Leben sind, nicht genügend Geld haben oder diese Situation einfach nicht kennen, aber wie dem auch sei! Ich wünsche dir alles Gute! Und bitte lass dich niemals von Menschen beeinflussen und schon gar nicht von Menschen aus dem Internet ;-) Liebe Grüße

Bei dem Gewicht kommt ein Magenband nicht infrage. Ausserdem wird bei jedem dieser Eingriffe im Vorfeld erstmal eine konventionelle Methode (Ernährungsumstellung/Sport) gemacht.

Was möchtest Du wissen?