Erfahrungen Anuspiercing?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seriöse Piercer stechen sowas an der Rosette allerdings grundsätzlich nicht, es heilt so gut wie nie ab und ist extrem risikoreich da es wirklich gefährliche Entzündungen verursachen kann.

Es ist auch nicht gesagt, daß das überhaupt je abheilt...

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Ich würde da echt auf Needlewitch hören. Dein Anus muss in "beide Richtungen" benutzbar bleiben und ist somit einer höheren Belastung ausgesetzt.

Mir wäre es das Risiko nicht wert aufgrund Kompliktionen auf AV verzichten zu müssen und jedes Abführen schmerzhaft ist.

Arschbacken zamtackern oder wie darf ich das verstehen?

30

Verläuft zwischen schließmuskel und damm

0

Tragus Piercing blutet?

Hallo,

mich habe mir gestern mein Tragus Piercing stechen lassen. Es tat nicht weh, weder beim stechen noch danach, der Knorpel war nicht geschwollen o.ä.

Heute Nacht konnte ich auch problemlos schlafen, nur heute morgen kam dann der Schock: Über Nacht hat das Piercing leicht angefangen zu bluten. Habe die Kruste dann mit warmen Wasser und einem Wattestäbchen entfernt (Wie vom Piercer empfohlen) und mit dem Spray gereinigt, allerdings blutet es seit dem immer wieder nach.

In der Pflegeanleitung steht zwar drin, dass das völlig normal ist, aber hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Beim stechen nicht geblutet, aber dann den Tag darauf? Sollte ich vielleicht doch nochmal zum Piercer gehen oder mache ich mir zu viele Gedanken? Habe schon ein Helix und ein Bauchnabelpiercing, da hatte ich keinerlei ‚Komplikationen‘, Blutungen oder ähnliches.

Vielen Dank im voraus!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?