Erfahrung mit Ritalin (lernen)?

9 Antworten

Ganz ganz ganz  dumme Idee !!!!! Lass die Finger bitte davon !! Ritalin kann erhebliche Nebenwirkungen haben , es wird normalerweise bei adhs (was es nicht gibt, das meinte der Erfinder bei seinem Tod selbst) eingesetzt ! Die Einnahme muss ärztlich betreut werden !! Unbedingt !!! Ritalin hat viele Nebenwirkungen ... Zudem verändert es Synapsen im Gehirn , und da es keine Langzeitstudien gibt weiß man nicht ganz genau , ob es zu verhaltensveränderungen führen kann, wobei viele es annehmen !!! Im übrigen macht es stark aggressiv !! Oder es liegt am wenigen schlaf den die Leute damit haben! Es macht aber auch Leberschäden und beschädigt andere Organe ! In meinem Studium gibt es auch welche die es nehmen! Ganz ehrlich , wenn du jetzt schon damit anfängst ( ist ja quasi Doping ) , es wird immer mehr Stress , später im Beruf auch ! Du schaffst es auch so ! 

14

Ich glaube du nimmst das auch so aggressiv wie du bist... und adhs gibt es glaube mir...

0

Eine Freundin hat mir jetzt Ritalin gegeben (10mg und 20mg) damit ich die nehmen kann,

das ist unverantwortlich von der Freundin.

Ritalin ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und wird nicht zur Weitergabe verordnet.

Der Wirkstoff ist dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) (Anlage III) unterstellt.

 http://www.drugcom.de/drogenlexikon/ritalin/

TIL Man braucht Drogen um Abschlussprüfungen der verdammten Mittelschule zu schaffen.

Bei jedem wirken Drogen anders, Methylphenidat wirkt bei mir genau das gegenteil. Klar, ich kann nicht schlafen und hab kein Hunger aber kann mich auf nichts konzentrieren. Hatte es aber ziemlich hoch dosiert, muss man dazu sagen.

Ich würde sagen, dass du lieber deine Prüfungen nüchtern schreibst und in den Sommerferien es mal ausprobierst, wenn es dir gefällt, meinetwegen, nimm es.

Was möchtest Du wissen?