Erbt man die Katze im Sack?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, man erbt die Katze nicht im Sack. Zu Frage 1. Die 6-Wochenfrist beginnt jetzt. Zu Frage 2. Wenn man ein Erbe annimmt, erbt man auch die Schulden, dann kann das Geld weg sein. Zu Frage 3. Ja, hast Du. Das Erbe wird offengelegt, bevor man sich entscheiden muss, ob man das Erbe annimmt. Du kannst es ablehnen. Nochmal zum Angehörigen ersten Ranges. Wenn Du Angehöriger (Erbe) ersten Ranges bist , meinst Du vermutlich Verwandter 1. Grades (also Sohn oder Tochter). Dann sind weitere mögliche Erben ausschließlich weitere Kinder Deines verstorbenen Elternteils. Sollte ich das hier falsch verstanden haben, sorry. Gruß regloh.

Ilips01 22.10.2012, 20:39

Also ja es handelt sich um meinen Vater. Der hat uns sitzen lassen und nun ist es soweit. Leider hatte Ihn schon vergessen. Wer legt das Erbe denn offen. Ist ja ein sehr großer Aufwand ( evtl. Grundbuch, Schufa,Aktien) Und sind die 6 Wochen dann nicht vieleicht schon rum

0
ichweisnix 28.10.2012, 16:10

Zu Frage 3. Ja, hast Du. Das Erbe wird offengelegt, bevor man sich entscheiden muss, ob man das Erbe annimmt.

Das ist komplett falsch. WER bitteschön, soll da etwas offenlegen ?

Und nach Ablauf der 6 Wochenfrist ist man Erbe, sofern man nicht ausgeschlagen hat.

Das Problem ist ganz im Gegenteil, das man solange man das Erbe nicht angenommen hat, auch gegenüber Dritten kein Auskunftsrecht hat. Man kann allerdings in die Wohung des Verstorben und sich die Unterhaltgen anschlauen.

0

oder Erbt man die Katze im Sack ?

Jain. Es kommt keiner, der Ihnen das Erbe das Verstorben auflistet.

Zunächstmal sollten sie sich in der Wohnung des Verstorben umsehen. Dort findet man in der Regel Kontoauszüge und Gehaltsabrechnungen Rentenbescheide, Harz 4 Anträge usw. Damit kann man sich einen groben Überblick verschaffen. Wenn man ein Konto mit 20000€ Guthaben findet dann werden wahrscheinlich keine Schulden vorhanden sein. Findet man hingegen einen Harz 4 Bescheid, dann wird wohl kein Vermögen vorhanden sein. Relevant ist noch ob er in Eigentum oder zur Miete wohnte. Das bekommt man über das Grundbuchamt heraus. Außerdem kann man Nachbarn fragen.

Frage 2 Jetzt habe ich etwas Geld gespart, Ist das eventuell weg wenn ich Schulden Erbe?

Jain. Es gibt nach der Annahme die Möglichkeit der Nachinsolvenz. Dadurch wird die Haftung auf den Nachlass begrenzt. Weis man aber definitiv, das das Erbe überschuldet ist, dann sollte man ausschlagen. Denn eine Nachlassinsolvenz ist mit Aufwand, Kosten und Risiken verbunden.

Du kannst das Erbe annehmen oder auch nicht. Worum es geht, wird bei einer notariellen Verhandlung geklärt, dann kannst Du spätestens entscheiden... Aber wie geht das, dass Du erst 40 Jahre später vom Ableben eines Verwandten 1. Grades erfährst?

Ilips01 22.10.2012, 20:25

Na ich war noch ein Kleiner Bub und mein Leiblicher Vater hat einen Schuh gemacht. Das ist 40 Jahre her ! Kein Unterhalt einfach by by. Jetzt wäre es schön aber Schulden will ich auch nicht habe eigene Familie. Was ist eine notarielle Verhandlung gibt es das immer ?

0
caro65 22.10.2012, 20:39
@Ilips01

Okay , das ist traurig.... sorry, ... Ja, klar gibt es diese Sitzung/Verhandlung beim Notar, es heißt nur in Dtld anders als in Österreich - aber da wird jedenfalls offengelegt, worum es geht - und dann kannst Du annehmen oder nicht.

0
Ilips01 22.10.2012, 20:42
@caro65

Das kommt doch vom Nachlassgericht und nicht vom Notar ist das dass selbe?

0
caro65 23.10.2012, 21:08
@Ilips01

ja, das ist dasselbe, in Ösiland heißt es eben Notar - aber der Vorgang ist gleich!

0

Soweit ich weiß erbt man die Katze im Sack. Irgendwem muss man doch eine evtl. vorhandene Schuld unterschieben.

gendlman 22.10.2012, 20:22

das weiß ich noch selbst nach 3jahren:nein

0

Was möchtest Du wissen?