Erbrechen während Ramadan... - heißt es dass ich heute was Trinken und Essen darf?

10 Antworten

Dein Magen ist leer und du solltest etwas zu dir nehmen. Trinke am besten einen Tee und nimm am Anfang nur leichte Kost zu dir. Dein Körper braucht das jetzt und dies weiß auch Gott. Kranke müssen an Ramadan nicht fasten und da du Erbrochen hast, ist wohl klar das dein Körper nun Hilfe braucht.

Selamun Aleykum,

„Wer unfreiwillig erbricht ist nicht verpflichtet das Fasten nachzuholen, und wer beabsichtigt erbricht soll die versäumten Tage nachfasten.“ (Ibn Majah, Nr. 1676)

Fertig! Mehr brauchst du diesbezüglich nicht zu wissen :-)

Nun gut, ob du es danach aushältst oder nicht ist jedoch deine Sache, ich würde es trotzdem versuchen.

Wahrscheinlich wirst du krank, dann könntest du es theoretisch auch vorzeitig abbrechen und die versäumten Tage nachfasten.

Also...du darfst jetzt essen und trinken,weil dein Fasten jzt ungültig ist,da du dich übergeben hast.Du musst den Tag aber nachholen.

In meiner Kindheit gab´s nach Erbrechen zur Magenberuhigung und zum Loswerden des ekligen Geschmacks entweder Fencheltee (gehaßt, den Geschmack von Fenchel verabscheue ich bis heute) oder Cola mit Salzstangen (ungesünder aber viel leckerer). Gilt alles bei Erbrechen als Medizin, und Medizin einzunehmen ist auch im Ramadan erlaubt. (nimm den Fencheltee. Dann tust Du gleich Buße! ;-) )

Du holst den einen Tag eben ein ander mal nach! Kurier Dich gut aus! Vielleicht hast Du Dir den Magen verdorben? Alles Gute und weiterhin schönen und gesegneten Ramadan!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium an div. Universitäten sowie Intereligiöser Dialog.

Was möchtest Du wissen?