EON Abbuchung Termin unregelmäßig

2 Antworten

Hey, das ist ganz normal. Die großen Unternehmen haben ein mal die Woche ihren "banktag" an denen alle fälligen Abschläge abgebucht werden. Durch das Wochenende oder Feiertage kann es dazu kommen das dein Abschlag schon lange fällig ist aber nich nicht der "banktag" bei e.on war.Am besten fragst du mal nach wann der bei denen immer ist. Auf deinem Konto siehst du es 1-3 Tage später. So weißt du immer genau, wenn du dir das im Kalender makierst, wann das Geld weg geht.Hmm, ist dir das so wichtig? Rein rechtlich ist das wasserdicht

Ok, Schade dann kann man wohl nix  machen ausser das Geld anzusparen um die Einlösung der fast willkürlichen Kontozugriffe zu gewährleisten.

0

Wo ist das Problem, dir ist bekannt das monatlich der Betrag X von EON abgebucht wird. Es spielt doch keine rolle, ob dies nun immer der gleiche Tag ist oder nicht.

Merkbefreit ?

Eine Firma, die monatliche Zahlungen in Rechnung stellt, darf also 2x im Monat abbuchen ? So hier geschehen, 4. des Monats für vorherigen Monat, 28.des Monats für laufenden Monat.

 

0
@raller2000

btw amigo, aufgrund deiner Antwort und Details deines Profils nehme von weiteren Antworten zu Fragen von mir bitte Abstand.

0

Zahlungserinnerung nach 15 Monaten?

Ich habe heute eine zahlungserinnerung über den Zeitraum 1.1.17-31.3.18 vom Fitnessstudio in Höhe von knapp 500 € erhalten.

Bankeinzugsermächtiging habe ich denen erteilt.

Das letzte mal hat das Studio Januar 17 abgebucht. Danach kam nichts mehr. Keine abbuchung, keine mahnung. Nix.

Hatte gedacht, dass sich der Vertrag nun erledigt hat. In den AGB steht dass der Beitrag zum 01. Des Monats fällig wird und abgebucht wird. Gerät das Mitglied mit mehr als 2 Monatsbeiträgen schuldhaft in Verzug, wird der gesamte Betrag bis zum vertragsende fällig.

Bin ich nun schuldhaft in Verzug geraten? Meiner Meinung nach trifft mich keine Schuld.

Die haben doch schließlich SEPA Mandat und haben mich nicht angemahnt.

In der Vergangenheit (vor diesem Zeitraum) ist es wohl mal vorgekommen, dass nicht genügend Deckung vorhanden war. Da hat das Studio mich auch sofort angemahnt und es wurde dann direkt von mir überweisen.

Bin am überlegen Anwalt einzuschalten.

...zur Frage

Internet Abo-Falle nur schriftlich und unterschrieben kündbar?

Leider bin ich in eine Abzockfalle getappt. Ich habe mich kostenlos auf einer Website registriert, um den vollen umfang nutzen zu können müsse man eine sogenannte "premium mitgliedschaft" haben. Ich wollte das mal testen und habe "Ein Monatige Premium Mitgliedschaft" gewählt.

erst im Nachhinein sah ich das sich diese automatisch verlängert. Daraufhin wollte ich mich von der seite wieder abmelden aber eine möglichkeit das profil etc zu löschen gibt es nicht. Habe daraufhin den Support kontacktiert und darum gebeten mein Profil zu löschen und meine Mitgliedschaft zu kündigen. Als antwort bekam ich folgendes:

für eine rechtswirksame Kündigung ist laut AGB Punkt 5 die Schriftform erforderlich. Bitte senden Sie eine eigenhändig unterschriebene Kündigung an ************. Beachten Sie bitte, daß für die Rechtmässigkeit der Kündigung die Einhaltung der Kündigungsfrist und der rechtzeitige Eingang der wirksamen Kündigung maßgebend ist um Ihr ABO zu beenden. Um die Kündigung zuordnen zu können, geben Sie bitte Ihre Mitgliedsdaten an.

ist das so rechtlich in ordnung?

habe ie aktuelle abbuchung von denen zurückbuchen lassen und bekam promt die mahnung mit zahlungsfrist 5 tage.

...zur Frage

falsche Abbuchungen 1&1 - außerordentliche Kündigung

Hallo Zusammen,

ich hoffe, dass mir jemand, mit mehr juristischen Kenntnissen als ich, eine detailliertere Frage zu einer möglichen außerordentlichen Kündigung beantworten kann.

Das besonders korrekte Unternehmen 1&1 bucht seit neuesten unregelmäßig monatlich € 4,99, für eine von mir nie beauftragte und mittlerweile ausdrücklich widersprochene Internetoption, ab.

Bei der ersten telefonischen Reklamation wurde mir ausdrücklich die Rückbuchung dieses Betrags zugesichert. Nachdem erneut eine falsche Abbuchung durchgeführt wurde, musste ich beim genauen durchgehen der Rechnungen und Abbuchungen feststellen, dass eine Rückbuchung nie stattfand.

Grundsätzlich bin ICH der Meinung, dass mir ein monatliches Überprüfen der Rechnungen und das anschließende betteln um Rückbuchung (das nie durchgeführt wird) nicht zumutbar ist.

Ist also eine außerordentliche Kündigung rechtlich haltbar?

Die Einzugsermächtigung kann ich nicht rückgängig machen, da nach den AGB der 1&1 dann 1&1 ein Grund für eine außerordentliche Kündigung hätte und ich dann 75% der Gebühren bis Vertragsende zu zahlen hätte.

Ich finde auch das Vorgehen von 1&1 bezüglich der strafrechtlicher Gesetzgebung als sehr fragwürdig.

Als juristischer Laie grenzt das Verhalten für mich an Diebstahl.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Stromverbrauch zu hoch? 3800 kWh - Single Wohnung

Hallo,

ich wohne seit08/2008 in einer 89 qm großen Mietwohnung. Am Anfang waren wir zu zweit --> WG.

Wir waren immer nur Montags bis Freitags Mittags in der Wohnung, am Wochenende sind wir heimgefahren. Alle, elektrischen Geräte wurden über Nacht oder bei Abwesenheit mit Ein-Ausschalterdosen abgeschaltet. Es lief lediglich ein Wasserbett mit zwei Heizungen durch. Der Kühlschrank, der Ofen und die Waschmaschine wurden zum Wochenende nicht abgeschlossen.

Nach zwei Monaten war ich dann nur noch alleine in der Wohnung. Fernseher wurde nur sehr selten geschaut, da ich wegen meinem Studium lernen musste. Es lief lediglich der Laptop + wlan Router über die Steckdose, so ca. 5-6h am Tag, Mo-Do.

Wäsche wurde selten bei uns/mir gewaschen, da ich die mit zu meinen Eltern genommen hab. In den Ferien, hochgerechnet gute 2,5-3 Monate war niemand in der Wohnung und alles bis auf Kühlschr., Ofen, Waschmaschine, Wasserbett war vom Netz getrennt. Gekocht wurde nur einmal am Tag. Ansonsten wurde der Ofen auch seltenst zum Aufbacken oder Kochen verwendet.

Seit drei Monaten ist wieder ein Mitkommilitone in der Wohnung, der hat einen kleinen 17" LCD Fernseher der Abends läuft.

Soweit dazu.

Ich zahle monatlich 70 Euro Strom , gestern kam meine erste Abrechnung. Ich soll 3800 kWh verbraucht haben - Das ist mehr also so manche Familie mit 3 Personen, dass kann doch nicht passen?

...zur Frage

Wann folgt die Abbuchung bei der VRR für Abos, bsp. dem Young Ticket Plus?

Hallo,

mir wurde mitgeteilt, dass bei jetziger Beantragung des Abos für den 1.8 auch die Abrechnung nicht vor dem 1.8. durchgeführt wird. Wie siehts denn nach dem 1.8 aus ? Bucht die VVR erst gegen Ende des Monats das Geld ab ?

Danke !

...zur Frage

Kann man als Mieter an einen Strom-/Gasversorger gebunden werden?

Wir wohnen in einer Mietwohnung und beim Einzug hat uns die Hausverwaltung direkt bei Eon für Strom, Wasser und Heizung angemeldet. Die ganzen Zähler im Haus haben alle ein Eon Logo und regelmäßig kommt ein Techniker von Eon vorbei um sie abzuzählen. In der alten Wohnung, übrigens in den gleichen Ortschaft. war das genauso. Der Vermieter hat uns bei Eon angemeldet und die Zähler waren auch alle von Eon.

Meine Frage: Kann ich als Mieter an einen Energieversorger gebunden werden? Wir würden nämlich am liebsten wechseln, weil Eon doch sehr teuer ist. Allerdings scheinen die Vermieter hier in der Stadt wohl irgendeinen Deal mit Eon geschlossen zu haben. Warum sonst werden alle Mieter ohne wirkliche Einverständnisserklärung bei Eon angemeldet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?