Entzündung durch Haarfarbe

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

such einen Dermatologen auf und laß einen Allergietest machen auf welche Substanz Du allergisch bist, evt. gibt es ein Haarfärbemittel ohne diese Substanz und Du brauchst ein Antiallergikum , Penatencreme hilft da garnichts.

Allergien gegen Haarfärbemittel sind auf dem Vormarsch. Wie die britische Fachzeitschrift "British Medical Journal" in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, zeigen Studien in europäischen und asiatischen Ländern einen dramatischen Anstieg von Hautreaktionen auf den Wirkstoff Para-Phenylendiamin (PPD), der seit mehr als hundert Jahren für das Färben der Haare verwendet wird.

Da nicht alle Betroffenen zum Arzt gehen, können für einige Länder die Zahlen nur geschätzt werden. In Deutschland haben dem Bericht der Zeitschrift zufolge vermutlich bis zu 1,3 Millionen Menschen mit allergischen Reaktionen zu kämpfen.

Die Allergie zeigt sich meistens in Ekzemen im Gesicht oder am Haaransatz. Bekannt wurden aber auch schwere Fälle von Schwellungen und Hämatomen im Gesicht, die eine stationäre Behandlung erforderlich machten. Hautärzte in Großbritannien, Belgien, Portugal, Dänemark, Deutschland und Singapur ließen ihre Ergebnisse in die Studie einfließen. Das Beispiel einer Londoner Klinik zeigt das Ausmaß des Anstiegs: Zwischen 1965 und 1975 wurden dort fünf bis elf Patienten jährlich wegen solcher Allergien behandelt. Heute sind es bereits 40 pro Jahr.

Dabei gehen die Mediziner von einer großen Dunkelziffer aus, da nur wenige Betroffene ärztliche Hilfe suchen. In Thailand wurden Tests mit einem PPD-Pflaster gemacht, die zu der Annahme führten, dass mehr als eine Millionen Thailänder allergisch auf den Stoff reagieren. Bei der Ursachenforschung müsse nicht lange gesucht werden, berichtet das Journal: Es seien die aktuellen Modetrends, die immer mehr junge Leute zur Haarfarbe greifen lasse. Das Beispiel Japan zeigt den Anstieg: Im Jahre 1992 färbten sechs Prozent der Frauen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren ihre Haare, heute sind es 85 Prozent.

"Kultureller und kommerzieller Druck sowie die allgemeine Besessenheit mit einer Art ,Jugend-Kultur' gefährden die Gesundheit der Menschen und belasten die Gesundheitssysteme", kritisiert das Blatt. Besserung sei aber nicht in Sicht: "Der Trend wird nur schwer umzukehren sein - färben viele Patienten sich doch weiter die Haare, obwohl sie allergisch sind und wissen, dass sie sich einer großen gesundheitlichen Gefahr aussetzen."

Qelle

http://www.welt.de/wissenschaft/article716282/Allergisch-vom-Haarfaerbemittel.html>

Vielen Dank für das Sternchen.

LG Sophia

0

das hat meine Mama auch immer wenn sie Haare färben geht, allerdings nicht so schlimm. Ging auch immer von alleine innerhalb von einen Tag weg, allerhöchstens nach zwei Tagen wars vollkommen weg. Geh am besten damit mal zum Arzt!

Als Allgemeintipp:

Wenn man das erste Mal färbt oder anderweitig chemische Haarbehandlungen durchführt , ganz einfach mal testen , ob man evtl. allergisch reagiert. Wie das geht? Eine Fingerspitze mit der Farbe in der Armbeuge auftragen und schauen , wie es nach 24 Stunden aussieht. Hat sich nichts getan , habt Ihr gute Aussichten , nicht allergisch zu reagieren. Am Besten nicht selbstfärben...sondern lieber gleich beim Fachmann lassen lassen! Die raten nämlich auch ab , wenn sie sehen , dass Ihr eine sehr empfindliche Haut habt. Ausserdem verfügen sie über entsprechene Vorsorgemittel.

Für Laien gilt , Finger weg von Chemie!

Guter und sinnvoller Tipp mit der kleinen Hautprobe !

0

Blasen an der Hand öffnen?

Hallo, also mein Problem ist folgendes: ich habe gestern und vorgestern im Garten meiner Eltern geholfen einen Zaun zu bauen, dabei bin ich wohl versehentlich mit einer Pflaze in Kontakt gekommen auf die ich allergisch reagiere (welche es war und ob sie giftig ist weiß ich leider nicht). Gestern abend fing meine Hand dann mein ganzer Körper an zu brennen, meine Hände waren rot geschwollen und und mein linker Unterarm hat stark geschmerzt. Ich habe das zuerst für die Auswirkungen meines Sonnenbrandes gehalten, und bin normal ins Bett gegangen. Als ich dann heute morgen aufgewacht bin habe ich auf meinen Händern überall große Brandblasen entdeckt die zudem stark schmerzen, an meinem linken Unterarm sogar eine Walnussgroße Blase (!!!!!). Ich bin dann sofort zum Arzt gegangen, sein nüchterner Kommentar dazu: "das ist jetzt aber nicht so gut". Ich habe ihm dann alles geschildert und er meinte dass man heutzutage Blasen nicht mehr einfach aufschneidet, weil sie ein "natürliches Pflaster des Körpers" wären und man beim Aufschneiden auch ein Infektionsrisiko eingehen wüde -.- Ich habe dann einen Verband um die Hand und den Arm gekriegt, und Schmerzmittel sowie Antiallergikum und Wundsalbe, mein Problem ist nur dass ich es nicht aushalte, ich werde verrückt !!! Ist es ok die Blasen mit einer sterilen Nadel aufzumachen, hat jemand damit vlt. Erfahrungen gemacht, wäre für jeden Tipp dankbar !

...zur Frage

Allergie gegen haarfarben?

Hallo!:)

Also...ich hab mir letztes Jahr im Oktober die Haare gefärbt. Das war so ein Lilaton von Brilliance/Schwarzkopf. Daraufhin hat meine Kopfhaut sehr stark angefangen zu jucken und mein Nacken wurde ganz rot. Ausserdem schwoll meine Stirn an, und meine Augen&Nase. Bin dann Sonntags zum Notdienst, weil ich zuerst dachte ja ok ist vielleicht doch normal...aber als dann sogar meine Augen anschwollen bin ich dann doch zum Notdienst. Der hat mir dann Cetirizin verschrieben und nach ein paar Tagen war zum Glück alles komplett weg. Hatte dann den verdacht, dass ich gegen Amoniak allergisch bin und habe mir seitdem die Haare auch nicht mehr gefärbt. Vorgestern habe ich mich dann entschieden es doch nochmal zu versuchen und habe so ein Schwarz-Blau von Syoss geholt. Die Farbe hatte ich schon oft und über Syoss konnte ich mich bis jetzt noch nie beschweren, egal welche Farbe es war. So und nachdem ich die Farbe ausgewaschen habe waf eigentlich noch alles okay, abgesehen davon das ich Farbe im Nacken und an den Ohren hatte, die nicht abging...gestern hat es dann wieder mega angefangen zu jucken und durch kratzen wurde es dann auch rot..als ich dann heute nochmal duschen war, ging die Farbe im Nacken so gut wie ab. Aber an den Stellen wo jetzt die Farbe war, ist es so komisch lila-rot...jetzt zu meiner Frage...kann es sein dass es wieder eine allergische Reaktion ist?

Danke im vorraus. :)

Anna

...zur Frage

Allergie oder Ausschlag an Handgelenken!?

Ich hab seit ungefähr einer Woche an beiden handgelenken rote Punkte, die total jucken und wenn ich kratze werden sie total dick und weiß wie viele kleine stiche. Erst war es nur an einem handgelenk, dann an beiden und die stellen werden immer größer, Wir haben schon überlegt ob das an dem antibiotikum amoxicillin liegen kann, dass ich letzte woche mittwoch wegen einer seitenstrang-angina (also ne entzündung im hals) bekommen hab, oder ob ich generell allergisch auf penicillin reagiere, denn obwohl  die tabletten schon am montag leer waren, speichert der körper die stoffe-... hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Schwindel bei Pickel- ist das normal?

hallo :) ich habe seit ca zwei tagen einen beulenartigen, sehr schmwerzhaften pickel auf der stirn. er ist nicht arg gerötet, dennoch ist meine stirn total dick. das auge unter der schwellung tränt oft und ich kann keine miene mehr verziehen , da ich höllische schmerzen habe. außerdem ist mir total schwindelig, ich habe kopfweh und mir ist schlecht. Habt ihr einen tip, wie ich wenigstens die schwellung wegbekomme? ist das überhaupt normal? danke im voraus. =) grüßle

...zur Frage

Probleme mit Blase :(((((

schon seit ungefähr 2 Jahren quält mich meine Blase. Es kam immer zeitweise und immer dann bekam ich Antibiotikum von meinem arzt verschrieben. Aber nun ging es das letzte mal vor 4 Wochen garnicht weg ich hatte dieses unangenehme Gefühl ganze 4 Wochen, 4 Antibiotika der 1.wahl habe ich genommen bis mir schlussendlich eine antibiose gemacht wurde. Es würde kein Erreger gefunden aber die symptolme waren genau gleich wie bei einer blasen Entzündung nun sollte ich warten und einfach viel trinken nach einer Woche ging es dann weg. Nun eine Woche später treten genau die selben Symptome wieder auch mein Arzt ist auch total überfordert aber was kann das sein?

Ps: es sind weder Erreger im Blut noch im Urin

...zur Frage

Schreckliche Haarfarbe wieder rausbekommen und zwar schnell?

Hi Leute
Mein ganzer Kopf ist voll mit blonden Strähnen und ich fühle mich total unwohl damit. Ich möchte so schnell wie es geht die Farbe wieder raus haben oder das ich sie mir färben muss oder das sie zu sehr kaputt gehen.
Habt ihr ein paar hilfreiche Tipps?
Es darf nicht zu teuer sein wegen Weihnachten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?