Entstehung - Wie entstehen Spinnen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie enstehen eigentlich aus Kokons, aber da du die Wohnung wohl immer gut reinigst wird es eher so sein dass man sie ab und an mal mit nach Hause bringt...unbemerkt an den Kleidern etc. Wenn du sie einsaugst sind sie tot, aber das solltest du nicht tun. Denn Spinnen sind extrem nützlich. Ohne Spinnen würden wir alle in Insekten ersticken. Deshalb setze sie raus. Ich grusele mich ab einer gewissen Größe auch vor ihnen, aber da können die ja nix für. Die finden uns sicher auch nicht gerade prickelnd. Ein Glas und ein Stück Papier zum drunterschieben ist da eine gute Idee. Oder im Baumarkt habe ich schon solche Stäbe mit einer Art Falle daran gesehen, mit der auch noch größere Angsthasen als ich sie einfangen und raussetzen können.

Dankeschön! Na ja bei mir kann ich schon von einer kleinen Spinnenphobie reden, da ich immer tierische Panik bekomme und je nach dem auch in Tränen ausbreche. ^^

0
@Freaki

Mir gehts ähnlich, aber ich weiß eben um ihre Nützlichkeit - deshalb töte ich sie nur im absoluten Notfall per Staubsauger - wenn sie wo sitzen wo ich mit Glas und Co nicht an sie rankomme. Und fühle mich nicht gut dabei. Ich hatte mal eine im Vorratsschrank - die saß ganz oben drin und hat da ihr Netz gemacht - fand ich sehr praktisch wegen eventuellen Vorratsschädlingen. Ich nannte sie dann "Susi" - das hilft auch, einen netten Namen zu geben. Rausgeworfen ( mit Besen und vorsichtigem drehen desselben) musste ich sie dann samt ihrer Nachkommen rauswerfen - als sie eben einen Kokon gebastelt hatte. Denn das gibt 100te von kleinen "Susis" wenn die schlüpfen. Und das ging dann doch über meine Kräfte....;-)

0
@Avanina

Sehr süß. Ich denke, ich sollte solch' Insekten auch Positiv sehen. Viel lieben Dank! :-)

0

In einem normalen Haushalt leben durchschnittlich 300 Spinnen. Die kannst du nicht alle einsaugen, denn die vermehren sich ja auch. Die Viecher kommen immer überall rein, auch wenn du mal nur kurz die Haustür aufmachst.

Na toll :(

0

Ich finde Deine Antwort gut, aber wie kommst Du auf diese Zahl, " in einem normalen Haushalt leben durchschnittlich 300 Spinnen"? Ich habe den starken Verdacht irgendjemand wirft einfach mit einer Zahl um sich und andere glauben das und verwenden die Zahl. Ich finde diese Zahl idiotisch.

0
@rolfz

Das ergab eine wissenschaftliche Studie. Und mir zu unterstellen, ich hätte das erfunden, ist idiotisch.

0
@TesaTeresa

Liebe TesaTeresa, ich habe nicht gesagt Du seist idiotisch. Was ich sage ist, ich habe den Verdacht, dass irgend jemand eine Zahl aus der Luft gegriffen hat und mit der um sich wirft. Andere glauben das und verbreiten die Behauptung weiter. Wenn es da wirklich eine wissenschaftliche Studie gibt, dann wuerde ich mich freuen wenn Du mir sagen koenntest wo die veroeffentlicht ist.

0
@rolfz

Ich habe auch nicht gesagt, dass du gesagt hast das ICH idiotisch bin. Es gibt eine wissenschaftliche Studie, aber ich weiß nicht mehr wo ich das gelesen habe, ich denke es war in einer Zeitung.

0
@TesaTeresa

Sorry TesaTEresa ich glaub das nicht, dass in einem normalen Haushalt durchschnittlich 300 Spinnen leben!!! Du wuerdest doch staendig Spinnen in Deinem Haushalt finden und zwar nicht eine sondern viele. Wenn irgendjemand das behauptet, dann heisst das noch lange nicht, dass es stimmt. Sorry

0
@rolfz

Also langsam wirds mir echt zu blöd mit dir! Ich habe nicht gesagt, dass das irgendjemand behauptet, sondern dass es dazu eine wissenschaftliche Studie gab. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass du alle Spinnen immer siehst? Überleg mal, was hinter deinen Schränken, Couch, Eckbank, Küche, Dachboden, Keller usw. lebt!

0
@TesaTeresa

Liebe TesaTeresa, ich will Dich nicht weiter aergern, aber ich glaube die Zahl 300 nicht! Ich kann Dich nciht ueberzeugen und Du kannst mich nicht ueberzeugen.

0

Was möchtest Du wissen?