Entlüftungsventil beim Heizkörper nicht gefunden

Heizung - (Heizung, Lärm, Entlüftung)

3 Antworten

Ich frage mich immer öfter, seit wann das Entlüften der Heizkörper auf Verdacht zum Volkssport ernannt wurde? Dein Heizkörper hat kein Entlüfterventil eingebaut. Wohl deswegen, weil er so installiert wurde. ohne ein Entlüfterventil zu funktionieren. Grundsätzlich werden Heizkörper nur dann entlüftet, wenn der Heizkörper teilweise kalt bleibt. Geräusche wie Pfeiffen, Rattern oder Brummen werden auf keinen Fall durch Luft verursacht, sondern haben ihre Ursachen entweder in einer defekten Pumpe, einem defekten Thermostatventil, einem defekten Differenzdruckventil oder einem Fehler bei der Montage. Auch eine fehlerhafte Reparatur kommt als Fehlerquelle in Frage. Bei Geräuschen dieser Art kann nur ein versierter Fachmann helfen.

bei alten anlagen kann es vorkommen, dass nur ein (in reihe angeschlossener) heizkörper der wohnung eine entlüftung hat. oder es gibt nur einen in der obersten wohnung.

Gut möglich das man bei älteren Anlagen kaum bis keine Lüfter gesetzt hat. Dann musst du über die Verschraubung entlüften.

Dies solltest Du in Deinem eigenen interesse sein lassen, es sei denn Du hast Lust Dich zu verbrühen oder die Wohnung unter Wasser zu setzen. Nur so nebenbei, das Wasser, daß da raus kommt verdient die Bezeichnung Wasser nicht mehr. Das gleicht eher einer stinkenden, schwarzen Brühe, die einmal ausgetreten hässliche Flecken auf Wänden und Fußböden hinterlässt, von denen Du dann länger was von hast! Bei Heizkörpern dieser Bauart sollte nur der Fachmann ran. Zumal das Brummen nichts mit der Luft zu tun hat, wel keine drin ist!

0

Was möchtest Du wissen?