Eltern weigern sich Fahrkarten und Schule zu zahlen, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du bist 18 - also volljährig und somit selbst für deinen eigenen Lebensunterhalt verantwortlich.

Besuchst du noch eine reguläre Schule, weil du noch keinen Schulabschluss hast, so sind dir deine Eltern bis zu diesem Abschluss noch zum Unterhalt verpflichtet - müssten dir also zumindest Verpflegung und Unterkunft zur Verfügung stellen - wofür sie das Kindergeld verwenden können. 

  • Anspruch auf Taschengeld o. ä. hast du dann aber nicht.., müsstest dir alles nicht Notwendige (z.B. den Führerschein) selbst verdienen....

War es ein Beschluss der Eltern, dass du deinen Schulabschluss auf einer Privatschule machst, müssen sie auch die Kosten dafür übernehmen.

Wenn du selbst aber den Vertrag mit der Privatschule geschlossen hast, müssen deine Eltern das Schulgeld nicht zahlen....

Ich würde vorschlagen, du versuchst es mal beim Jugendamt. Immerhin verbauen dir deine Eltern dadurch ja deine Zukunft!

Es wäre aber evtl. auch hilfreich, zu wissen, aus welchem Grund deine Eltern die Monatskarte nicht mehr zahlen wollen. Wenn ihnen ihr Geld wichtiger ist als du, ihr eigener Sohn, dann solltest du dich erst recht an das Jugendamt wenden.

Du hast ja selber gesagt, dass du nicht nebenher auch noch arbeiten kannst, um dir das nötige Geld zu verdienen, und das kann ich dir auch aus eigener Erfahrung bestätigen! Die Zeit, in der du arbeiten würdest, würde dir letztendlich auch für die Pflege deiner sozialen kontakte (Freunde etc.) und vor allem für die Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen fehlen! Und das geht nun wirklich überhaupt nicht!

Es wäre allerdings auch eine Option, wenn du das mit dem Führerschein erst einmal auf Eis legst. Die Schule bzw. generell die Bildung ist wichtiger als die Fahrerlaubnis. So ein "Lappen" ist für deine Zukunft nicht entscheidend. Abschlussprüfungen hingegen sehr wohl!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen^^

Arif385i 17.02.2017, 18:14

Also erstmal danke f7r deine Antwort.

Nun ja das Problem ist mein Vater verdient sehr wenig ca 1500 brutto und wir sind 5 köpfe in der Familie. Und da das geld nicht reicht wollen sie nicht mal mit dem Kindergeld mir eine Bildung ermöglichen. Den Lappen hab ich ja schon, den zahlen meine Eltern nur ab. 

1
ellaluise 17.02.2017, 18:16
@Arif385i

Mit 1500Brutto kann man keine 5-köpfige Familie ernähren!

Deine Familie kann mit Sicherheit noch aufstockend ALG2 oder mind. Wohngeld erhalten.

Es ist einfach kein Geld da. Kannst du evtl. kurzfristig Verwandte für das "Schulgeld" um Hilfe bitten? Großeltern, Paten?


0
XC600 17.02.2017, 18:18
@Arif385i

warum gehst du dann überhaupt auf eine kostenpflichtige Schule wenn ihr euch das gar nicht leisten könnt ?

2
Arif385i 17.02.2017, 18:22
@ellaluise

Naja meine Mutter bemüht sich gerade um eine Arbeit, aber tut sich nichts... Anträge wollen meine eltern nicht stellen. Ja mein Vater nimmt jeden Monat immer schulden von einer seiner freunde auf.

0
Naturmacht 17.02.2017, 18:31
@Arif385i

Wieso wollen deine Eltern die Anträge nicht stellen? In eurer familiären Situation ist das die einzige Möglichkeit, solange deine Eltern nicht die ganze Familie ernähren können!

Wenn das so weitergeht wie bisher, hat keiner von euch eine Zukunft, weder du noch deine Eltern noch deine Geschwister!

Oder das Jugendamt wird eingeschaltet. Das muss aber nicht zwingend schlecht sein. In meinem Fall hat das zuständige Jugendamt beispielsweise die Schule für mich bezahlt. (Aber gut, ich bin auch Asperger-Autist mit einem grad der Behinderung von 50%, das könnte vielleicht auch daran liegen.^^)

0
Arif385i 17.02.2017, 18:42

Das Problem ist wir sind eine türkische Familie und da sind die Eltern noch nicht im 21.Jahrhundert angekommen. 

Ich war letztes jahr aufm Wirtschaftsgymnasium und wollte nach dem Halbjahr auf das staatliche BK1 doch das war schon voll, deshalb die Privatschule, weil sonst stünd ich ohne nichts da.

0

Tja, ich würde mal schätzen:

Entweder Führerschein oder Schule

Du bist nun 18. Damit sind Deine Eltern Dir gegenüber unterhaltsverpflichtet, 

aber Du musst diesen Deinen Unterhaltsanspruch auch geltend machen. 

Sie können Dir Naturalunterhalt bieten. Diesen musst Du dann als solchen so lange akzeptieren, bis Du nachweislich länger als zwei Stunden einfache Fahrtzeit zu Schule / Ausbildung hast. 

Warum Du auf eine Privatschule gehst erschließt sich mir jetzt nicht. Aber offensichtlich waren Deine Eltern ja damit einverstanden. Sonst wärest Du da ja gar nicht hingekommen. 

Du gehst also nun zum Jugendamt. Dort erklärst Du die Situation und bittest um Beistand. 

Oder Du gehst gleich zum Familiengericht und erklärst da die Situation und bittest um rechtlichen Beistand. 

In beiden Fällen lasse Dich bitte von einer möglichst neutralen Person als stummen Zeugen begleiten. Diese Person macht dann ein Gesprächsprotokoll. 

Sie sollte sich ansonsten bitte unbedingt heraus halten. Denn Alles, was diese Person während des Gespräches sagt, gilt als wenn Du es gesagt hättest. Es sei denn, Du protestierst SOFORT dagegen. 

Aber sehr wahrscheinlich wirst Du Dich für entweder Schule oder Führerschein entscheiden müssen. Denn Deine Eltern sind durchaus nicht dazu verpflichtet, Dir den Führerschein zu finanzieren. Dient ja nicht Deiner Erstausbildung. 

Geh wieder Arbeiten und zahl es selbst. Es gibt genug Leute die Arbeiten gehen und dann noch Studieren und die bekommen das schließlich auch hin. Und wenn sie dir schon deinen Führerschein bezahlen dann reicht das doch oder etwa nicht? Bin selbst gerade mit dem Führerschein dran und weiß wie teuer der ist und werden kann. 

Im Zweifel nimm nen Fahrrad und fahr damit zur Schule oder frag nen Klassemkameraden ob er dich mit nehmen würde wenn einer in deiner Nähe wohnt. Oder aber du verlässt die Schule und gehst auf eine ganz normale. Dann sparst du Geld und hast es für andere sachen. 

Laury95 18.02.2017, 21:40

Wenn die Busfahrkarte 90 Euro kostet, ist der Weg wahrscheinlich mit dem Fahrrad unzumutbar.

0

Ist es eine Schülermonatskarte? Dafür bekommt man normalerweise Zuschüsse bzw. bezahlt nicht den vollen Betrag. Frag mal bei deiner Schule nach.

Warum bezahlen dir deine Eltern die Schule nicht? Das hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört. Die meisten Eltern sind doch froh darüber, wenn die Kinder zu Schule gehen bzw. gute Noten schreiben..

Wenn sie dabei bleiben, nicht zu bezahlen, musst du wohl wieder arbeiten gehen.

Es gibt zwar einen Abzweigeantrag, dieser kommt jedoch bei dir nicht in betracht, da die Voraussetzungen dafür nicht erfüllt sind. Also selber zu sehen musst. Mit anderen Worten, weiterhin neben der Schule arbeiten. 

Da du volljährig bist, musst du das aus deinem Unterhalt bestreiten, den deine Eltern dir zahlen müssen. Wie du mit deinem Unterhalt umgehst, ist alleine deine Sache. Wenn du lieber das Geld für den Führerschein ausgibst, reicht es eben nicht mehr für die Schule. Ab 18 hast du Anspruch auf Barunterhalt. Davon können dir deine Eltern natürlich den Beitrag zu Kost und Logis wieder abziehen. Wenn es dann nicht reicht, ist es alleine dein Problem.

Kannst du für deine Schulausbildung evtl. Schüler-Bafög beantragen?

Bisher ist ja noch nichts geschrieben welche Art Schule es ist.

Arif385i 17.02.2017, 18:23

Also es ist das Bk1, doch Bafög würde denke ich zu lange dauern.

0
ellaluise 17.02.2017, 18:31
@Arif385i

OK, ich weiß nicht ob man für BK1 Bafög bekommt, aber wenn:

Kannst du es dir leisten mtl. 216€ nicht zu bekommen?

Erkundige dich an deiner Schule! Stelle ggf. einen Antrag. Wenn du Bafög bekommen kannst und vorläufig die Rechnung der Schule nicht zahlen kannst, sprich mit der Schule!

Ansonsten wirst du wieder arbeiten müssen. Eltern können auch kein Geld herzaubern.

1

Prioritäten  klären.  Schule  und Ticket sind vorrangig.  Führerschein  kann warten. 

Rheinflip 17.02.2017, 18:38

Bei  euch ist zuwenig Geld da. Dh:  bafög beantragen,  alg2 beantragen. 

0
Arif385i 17.02.2017, 18:44
@Rheinflip

Bafög dauert locker mehr als 2 Monate, das ist das Problem

0
Rheinflip 17.02.2017, 18:48
@Arif385i

Ja und?  Ist das ein  Grund jetzt  drauf zu verzichten?  Wenn der Antrag bewilligt werden könnte,  wartet  die Schule evtl. 

0

Dann höre erstmal mit dem Führerschein auf. Dann hast Du wieder 150 Euro. Führerschein kannst Du auch noch mit Z.B. 25 machen.

Um was für eine Schule handelt es sich denn?

G imager761

Arif385i 17.02.2017, 18:31

Progenius Bk1

0
imager761 17.02.2017, 19:15
@Arif385i

Also ein privates Berufskolleg, dass du nach Erfüllung deiner  Regelschulzeit (9./10.Klasse) zur Überbrückung (von Arbeitslosigkeit?) besuchst, das aber selbst keine Erstausbildung zum Abschluss hat.

Die müssen deine Eltern tatsächlich nicht finanzieren, zumal, wenn sie selbst kaum unterhaltsfähig zu sein scheinen.

G imager761

0

Berichte doch jetzt mal, welche Argumente Deine Eltern vorbringen, weshalb sie gar nichts zahlen wollen.

perledersuedsee 17.02.2017, 18:02

Sie zahlen ihm offensichtlich ja Unterhalt, den er leider an der falschen Stelle ausgibt. Wenn er lieber den Führerschein macht, statt die Schule zu bezahlen, ist es doch sein Problem. Ab 18 haben die Eltern nicht mehr zu bestimmen, für was er seinen monatlichen Unterhalt ausgibt.

0
ich313313 17.02.2017, 18:08
@perledersuedsee

"Wenn er lieber den Führerschein macht, statt die Schule zu bezahlen, ist es doch sein Problem."

Der Führerschein gehört, genauso wie die Schule, dazu. Ich kenne niemanden, der nicht spätestens mit 19 den Führerschein gemacht hat. Für mich ist es unverständlich, dass die Eltern die Schule nicht bezahlen.

1
XC600 17.02.2017, 18:14
@ich313313

wenn man sich aber beides gleichzeitig nicht leisten kann muß man überlegen was wichtiger ist .... in diesem Fall wäre es wohl das Schulgeld ..

1
Etter 17.02.2017, 18:17
@ich313313

Ich kenne ein paar. Und ich kenne auch genug die den selbst bezahlen mussten.

2
Arif385i 17.02.2017, 18:17

Ich bekomme kein geld von meinen eltern, wohne selber daheim. Der Führerschein war ein Geschenk von meinen eltern.

0
claudialeitert 17.02.2017, 18:41

Ja aber bei 1500 brutto und 5 Leuten in der Familie. wird garnichts an unterhalt da sein. dann gehen minderjährige erstmal vor. Privatschule muss man sich leisten können. und wenn sind Eltern jetzt schon 150 euro Führerschein abbezahlen. haben die nix mehr. Geh wieder Arbeiten. so hast du es die ja finanziert.

0

Was möchtest Du wissen?