Eltern haben mich rausgeschmissen (Hilfe, Was tun)?

6 Antworten

Der erste Weg ist der Gang zu einer Patentante oder zu einem Familienmitglied, zu dem du einen guten Draht hast.

Ein paar Tage wirst du dort ausharren müssen, bis der einberufene "Familienrat" eine endgültige Lösung für dich gefunden hat. 

Etwas mehr Abstand zu den Eltern kann auch bewirken, daß die eigenen Handlungsweisen  etwas realistischer beurteilt werden. 

Ein Scheit allein brennt nicht und bei einem Konflikt mit den Eltern ist der Nachwuchs selten ganz unschuldig. 

Polizei und Jugendamt. Deine Eltern können Dich nicht einfach mal so auf die Strasse werfen.

Ihr müsst irgendeine Regelung finden. Du hast Rechte (allerdings auch Pflichten).

Wie kam es denn zu dieser Eskalation?

Wir haben uns gestritten weil ich schwer depressiv bin und dann hat mein Vater gesagt es reicht und mich vor die Tür gesetzt 

0
@rebydel

ja genau, wenn du °°krank°° bist müssen deine eltern dafür sorgen das du in ärztliche behandlung kommst - so einfach rausschmeißen geht nicht. bist du denn schon bei einem arzt ?

1

Oder vielleicht erstmal klingeln/anrufen und mit den Eltern reden bevor man den Behördenapparat einschaltet.

0
@Kathyli88

Nein, Kathyli88. Bei einem derart krassen Vorgehen, ein 18jähriges, depressives Mädchen einfach auf die Strasse zu werfen, muss man sofort den Behördenapparat, wie Du das zu nennen beliebst, einschalten.

Das ist nämlich ein klares Indiz dafür, dass schon jahrelang einiges schief gelaufen ist.

Und der Herr Papa hatte mal (wieder) einen schlechten Tag, was dann die Frau Tochter ausbaden darf? Nee, is klar.

Du verzeihst Deinem Mann auch schon seit Jahren, dass er Dich schlägt, oder wie?

Es gibt Verhaltensweisen, die sind einfach unentschuldbar. Zum Beispiel die eigene Tochter auf die Strasse werfen. Auch, wenn sie "schon" "erwachsen" ist.

0
@Wapiti201264

Langsam, nicht deine eventuell eigene Geschichte auf die Geschichte hier projizieren. 

0
@HoskevonBerg

Meine Geschichte ist nicht so. In meiner Familie wird Verantwortung und Disziplin gross geschrieben. Wir kümmern uns  um die unsrigen, sofern sie Probleme haben.

Aber leider kenne ich auch andere "Familien", die einfach immer nur genervt sind und wo Sätze fallen wie: "Wenn Du nicht tust, was ich will, dann..." oder auch: "Ich habe keinen Bock mehr, Dich weiter durchzufüttern." Wer hat denn damals entschieden, dass er/sie ein Kind will?

Wieder nicht vorher das Gehirn eingeschaltet? Nicht gewusst, dass das mindestens 16, aber auch gerne mal 20 Jahre dauern kann? Tja..

0

Vielleicht hat ja auch Tochter schon länger einen schlechten Tag. Man sollte schon beide Seiten kennen...

0
@KaeteK

Na sicher, KaeteK. Aber die Eltern sind die Erwachsenen und sollten der Tochter helfen/lassen.

Und sie nicht auf die Strasse werfen :(

Geht GAR NICHT.

0

Melde dich beim jugendamt.

Die Regeln das schon. Da gibts mehrere alternativen und Möglichkeiten.

So einfach rauswerfen können sie dich nicht. Rauswerfen schon. Aber sie müssten Unterhalt und Wohnung zahlen.

Es sei denn du verdienst eignenes geld.

Was möchtest Du wissen?