Eltern erlauben nicht auszuziehen weil ich ein Mädchen bin?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde auf jeden Fall mit dem Studium beginnen. Das ist sehr wichtig für deine Zukunft.

Du könntest deinen Eltern vorspielen, dass du zur "Vernunft" gekommen bist und nach dem Studium wieder zurück kommst. Da du nach dem Studium schon über 18 bist (falls du es nicht eh schon bist) können deine Eltern nicht mehr über dich entscheiden. Dann bist du ein freier Mensch und darfst im Sinne des Gesetzes machen was du willst.

Das mit der Homosexualität würde ich auch erstmal nicht erwähnen. Vielleicht später wenn du eine eigene Wohnung und Job usw. hast. Dann kannst du später immer noch entscheiden ob du den Kontakt abrechen möchtest.

Ich wünsche dir viel Erfolg und lass dich nicht unterkriegen. Deutschland ist ein freies Land und daran hat sich jeder Kulturkreis zu halten. (nicht als Beleidigung auffassen).

Viel Glück und Liebe Grüße ;)

Es interessiert keinen Menschen ob Du aus einer türkischen Familie oder einer Russlanddeutschen oder einer alteingesessenen katholischen Familie stammst. In jedem Fall gilt innerhalb der Grenzen Deutschlands Deutsches Recht. Punkt. 

Das gefällt tatsächlich allen genannten und manchen nicht genannten Menschengruppen nicht. Unsere Grenzen sind offen. Sie sind in beide Richtungen nutzbar. 

Allerdings hast Du aus mir unverständlichen Dingen von ungelegten Eiern geredet. 

Studiere erst mal. Wie bis dahin Dein Leben sich insgesamt verändert hat wirst Du erst dann wissen. Und auch wie sich das Leben Deiner Eltern verändert hat. 

Du wirst übrigens Dein Studium sehr sicher nicht schaffen wenn Du nicht im Hier und Jetzt lebst. Denn Morgen ist noch gar nicht geboren. Und Gestern ist vorbei. Willst Du ein gutes Morgen lebe diesen einen Tag. Denn wie Du diesen einen Tag gelebt hast wird sich auf Morgen auswirken. 

Und da geht es eben nicht darum irgendwelche Träume als festen Plan durchdrücken zu wollen. Da geht es darum im Verlauf des Studiums nach und nach Beispiele die für Dich sprechen zu sammeln. Um nach abgeschlossenem Studium ausreichend stichhaltige Argumente vorbringen zu können. 

Nebenher: 

In der Türkei gibt es auch viele verschiedene Kulturen. Da gibt es sogar in Nordost-Anatolien die ältesten Steinhäuser der Menschheitsgeschichte. Und siehe da: Es gibt mindestens eine kleine Figurine die eine Frau darstellt. Es muss davon ausgegangen werden dass es sich um eine sehr wichtige Göttin handelt. - Recherchiere mal und verfolge die Forschungsarbeiten. Denn Tradition und Kultur verändern sich. Hier hast Du dann einen fassbaren Nachweis. 

Wer studieren will sollte sich mit der Tatsache beschäftigen wollen dass die besten und am sorgfältigsten recherchierten Argumente die Oberhand gewinnen. 

Zudem gewöhne Dir ab das Kind mit dem Bad ausschütten zu wollen. Denn dann ist das existentielle Wasser weg und die Zukunft. 

du brauchst doch jetzt noch nicht mit deinen Eltern darüber diskutieren ob du nach dem Studium wieder zurückkommst oder nicht , das macht doch gar keinen Sinn denn niemand kann in die Zukunft schauen ............. ein Studium dauert ja ein paar Jahre und was danach kommt kannst du jetzt noch nicht wissen ................ wenn es deine Eltern beruhigt kannst du ja erstmal sagen das du zurückkommen wirst , was du dann wirklich machst kannst du entscheiden wenn es soweit ist ..... du weißt doch selbst noch nicht wohin das Leben dich mal führt , also fang dein Studium erstmal an und alles weitere ergibt sich dann schon mit der Zeit von ganz allein .......

Regenbogenfamilien - schwulen-/lesben Adoption Ablauf etc.?

Ich gerade über das Thema mal nach gedacht...und recherchiert, das dauert mir sehr lange und ist nicht gerade gut (leicht) erklärt...

  • Wär kennt gute Seiten wo es erklärt ist?

  • Wer kann mir dazu was erzählen bzw. erklären? >Adoptionsablauf,Gesetzeslage, etc.?

  • Schwulen-/ Lesbenehen > Gesetzeslage und so?

  • ...?

GRUß NIKL02 

...zur Frage

Woher weiß man ob man heterosexuell ist?

Okay...die Frage klingt etwas seltsam aber lasst es mich erklären.

Ich lese immer wieder wie sich homophobe Menschen darüber aufregen, dass Homosexualität ja rein psychisch sein soll, falsch, unnatürlich oder eine Störung ist. Das liest man vor allem von religiösen Möchtegern-Pseudo-Wissenschaftlern.

Meine Frage ist jetzt...woher weiß man denn, ob man heterosexuell ist? Gibt es Gene oder ein Gen-Zusammenspiel das einem sagt, worauf man steht und was nicht? Wir konzentrieren uns immer so sehr auf das, was unnormal scheint und beschäftigen uns nie damit, was normal ist, habe ich das Gefühl.

Ist die Frage verständlich? Man hinterfragt Heterosexualität ja eigentlich nicht, weil es eine evolutionäre Funktion hat. Weil wir es gewohnt sind.

Aber was genau macht einen Menschen hetero? Und wenn man das weiß, könnte man so nicht auch herausfinden was einen Menschen homosexuelle macht? Oder Bi?

Liebe Grüße!❤

...zur Frage

Sind Kirchen nicht zu opportunistisch, wenn sie der Homosexualität und der Evolutionstheorie zusprechen?

Sie widerlegen alles, für was die Bibel steht. Ist das nicht heuchlerisch? Ich habe das Gefühl, sie haben einfach Angst, für etwas einzustehen und wollen nur jeden Skandal entfliehen. Das ist lächerlich.

...zur Frage

Was macht ihr, wenn ihr als Lesbe beschimpft werdet?

Hallo! Ich habe mich vor 4 Jahren im Freundeskreis und vor 1 Jahr komplett öffentlich geoutet, dass ich lesbisch bin! Habe seit 08/2017 auch eine Freundin. Obwohl mich eigentlich alle unterstützen kommt es doch auch mal bei manchen zu Beschimpfungen. Wie geht ihr damit um bzw was macht ihr? Einfach ignorieren oder irgendwas drauf sagen?

Die meißten „Beschimpfungen“ kommen von den Jungs aus der Parallelklasse. Dann kommt halt mal sowas wie „scheiß Lesbe und sowas. Das „scheiß“ überhör ich dann meistens und einmal habe ich dann gesagt, dass ich wenigstens zu mir stehe was die anscheinend nicht können. Ansonsten ignoriere ich die einfach.

was ich scho etwas schlimmer finde ist, dass ich oft in Wien unterwegs bin und wenn ich dann mal mit meiner Freundin Hand halte oder sie Küsse (vor allem in der Uban) schaun halt mal einige komisch/angebiedert was mich ja noch nicht stört aber letztens sind dann (um es freundlich auszudrücken da ich nichts gegen „Ausländer“ habe) nicht Innländige (2Jungs um die 12-13 vorbeigegangen, haben und angerempelt, nach hinten gespuckt und dann sind halt auch Sachen wie „scheiß Lesben“ gefallen.

Was mich persönlich stört ist nur, dass jeder 3. sagt so in der Art „wenn du mal den richtigen gefunden hast änderst du deine Meinung schon noch“

meine Eltern haben grundsätzlich gesagt sie haben nichts dagegen und nehmen mich wie ich bin, aber seit meinem outing drohen Sie mir oft meine Freundin nicht mehr sehen zu dürfen und weiteres.

woran lügt das? Schämen Sie sich für mich? - Ich bin nicht die einzige in meiner Familie die homosexuell ist mein Onkel ist es auch

...zur Frage

Unter 18 alleine wohnen an wen wenden?

Ich plane mit 17 jahren auszuziehen doch soviel ich darüber gelesen habe, finde ich nicht die richtige adresse an die ich mich wenden kann, falls ich fragen habe. Meine eltern können es mir auch nicht finanzieren und ich würde dann keine ausbildung sonder abitur machen und ich habe auch keine familiären probleme. Ist es trotzdem möglich auszuziehen und wenn ja, An wen kann ich mich wenden?

Lg marschmello

...zur Frage

Dürfen mit die Eltern verbieten auszuziehen?

Ich m17 möchte mit meine Jungs in eine Wg ziehen, wir alle haben es nicht so mit unseren Eltern. Finanziell wäre alles kein Problem, dürfen die eltern verbieten auszuziehen? Falls ja mit 18? Danke für die Antwort;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?