Eisfläche von Fischteich wegmachen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da kannst du jetzt leider nichts mehr machen, denn ohne Krach bekommst du kein Loch ins Eis.

Hättest du ein Loch, dann könntest du etwas Wasser abziehen, so dass sich zwischen Wasser und Eis eine Luftschicht bilden würde, das Wasser also nicht zu tief zufriert und auch evtl. Faulgas entweichen könnte.

Daran muss man aber VOR dem Frost denken und z.B. ein größeres Stück Styropor mit einfrieren lassen, das man vorher mit einigen größeren Löchern versehen hat.

Im nächsten Winter rechtzeitig daran denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

da sind ja einige "Spezialisten" am Werk ;-)

Fische sind wechselwarme Tiere und halten so eine Art Winterruhe, ihre Körpertemperatur geht nach unten und passt sich der des Wassers an.

So überleben sie den Winter, indem sie ihren Stoffwechsel zurückfahren. Werden sie jetzt, egal durch was,  aufgeschreckt und aus der Winterruhe gerissen, so werden sie aktiv und verbrauchen unnötig Energie - und Sauerstoff - der ihnen aber jetzt möglicherweise nicht ausreichend zur Verfügung steht.

In der Folge werden sie geschwächt, was sich im Frühjahr durch Krankheiten zeigt (z.B. Grieskörnchenkrankheit etc.) oder sie verenden akut durch Sauerstoffmangel.

Natürlich kommt es jetzt auch noch auf die Fischarten an, die in einem Teich gehalten werden. Karpfenartige, wie Goldfische, Schleien, Karauschen, Giebel etc...kommen mit sehr wenig Sauerstoff aus, andere, wie z.B. barschartige, benötigen deutlich mehr Sauerstoff und reagieren sehr empfindlich auf Sauerstoffschwankungen.

Eine Eisdecke stellt für Fische keine Gefahr dar, solange diese nicht mit Schnee bedeckt ist. Die Wintersonne kann durch das Eis das sog. Phytoplankton aktivieren, das wiederum Sauerstoff an das Gewässer abgibt.

Teiche sollten allerdings eine ausreichende Wassertiefe haben, mind. 1 m, besser mehr, da sonst die Gefahr besteht, dass die physikalische Regel, dass Wasser am Grund von Gewässern niemals unter + 4°C abfällt, aufgehoben werden kann. Das Gewässer könnte auch vom Grund nach oben frieren.

Teiche einfach in Ruhe lassen, ein gutes Buch kaufen, das die Grundprinzipien von Teichbewirtschaftung/Teichpflege gut vermitteln kann und aus der Erfahrung lernen (geht allerdings meisten zu Lasten der Fische ;-( ...)

LG Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den 750 Litern bei 2x2 Metern und 60 cm Tiefe kann aber nicht so ganz hinhauen. Bei den Abmessungen wären 2400 Liter drin.

Das ganze Eis wirst Du auch bei den Temperaturen nicht wegbekommen, das ist auch unntögi. Ein Loch reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stormangler
23.01.2017, 16:26

ist ja nur die oberfläche teichstruktur ändert sich unterhalb der Wasseroblerfläche. Trotzdem danke für die Antwort !

Kannst du mir noch sagen wie ich das loch da reinbekommen soll ?



LG

0

 

Mit kochendem Wasser bekommst du ein loch in die Eisdecke aber ob das das ware ist .

Ich habe mir für meine  teiche einen Teichbelüfter besorgt mit denen es super klappt und immer so eine stelle frei bleibt mit so ca. 15 cm Durchmesser.

Diesen Hersteller kann ich Empfehlen alle anderen schneiden im winter zu schlecht ab und diese größe reicht ohne probleme völlig aus.

Oase Teichbelüfter AquaOxy, 240

Gibt es bei Amazone für  25,89 €

P.s. Ein kleiner tipp sollte dein Teich mehrere Tage oder Wochen -°C ausgesetzt sein so ist es sehr gut möglich dass er die kompletten 0,6m gefrieren wird denn Frosttiefe ist  1m. 

Meine sind alle über 1,60m tief.

L.g. Michi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?