Einzeihung des Behindertenausweis

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er wird es nicht aus Lust und Laune heraus machen, sondern weil es die Vorschriften so besagen. Es ist üblich, dass jeder, der nunmal solch einen Ausweis erhählt, eine gewisse Mitwirkungspflicht hat. Die Ausweise werden meist ab einem bestimmten Grad der Einschränkung und einem bestimmten Alter ohne Frist ausgestellt. Entstehen, durch mangelnde Mitarbeit Zzweifel an der Notwendigkeit eines B-Ausweises, so kann dieser auch eingezogen werden. Am einfachsten ist es, zum Amt, sagen das man den Fragebogen verschusselt hat und einen neuen Antrag ausfüllen. Mit dem Ausweis ists wie mit allen Unterstützungsmaßnahmen, sie müssen alle Nase lang begründet werden.

26

Das ist so nicht richtig. Grundsätzlich werden nur noch unbefristete Ausweise ausgestellt. Bei einigen Erkrankungen wie Krebs, Psyche, Kinder wird ein Nachprüfung anberaumt. Eine Nachprüfung soll feststellen a) hat der Zustand sich gebessert b) ist er so geblieben c) hat er sich verschlimmert.

0
34
@skywalker66

So kenne ich das auch, der Ausweis hat eine bestimmte Gültigkeitsdauer und nach Ablauf der Frist wird erneut geprüft ob die Voraussetzungen für den Behindertenausweis weiterhin gegeben sind. In dem Fall meiner Mutter gilt der Ausweis bis 02/2010 es macht also überhaupt keine Sinn jetzt schon mit Einziehung zu drohen wegen Verweigerung der Mitwirkungspflicht.

0
26
@Drachentoeter

Reite nicht auf die Gültigkeit rum. Aufgrund fehlender Mitwirkung, werden alle Leistungen sofort entzogen. Da wird nicht gewartet bis der Auweis seine Gültigkeit verliert. Wo ist das Problem eine Fragebogen auszufüllen, wo lediglich Ärzteanschriften einzutragen sind???

0
34
@skywalker66

Ich sehe das Problem darin, das hier einfach zu irgend eine Zeitpunkt X ein Fragebogen geschickt wird wenn der nicht ausgefüllt die Leistungen sofort entzogen werden. Nehmen wir doch den Fall an das die Behinderung keine ständige ärztliche Untersuchung erfordert, ich also vieleicht seit einigen Jahren bei keine Facharzt deswegen mehr war, welchen Arzt soll ich dann benenne? Ein weiter Frage in diesem Zusammenhang ist dann noch nach welchen Kriterien wird ein solcher Fragebogen verschickt, einfach zufällig oder gibt es da feste Vorschriften. Das mit der fehlenden Mitwirkung sehe ich nur dann, wenn die Überprüfung geboten ist, ist die das Wirklich bei eine Heilungsbewährung für die es normalerweise 5 Jahre lang den Behindertenausweis gibt. Ich finde es trotzdem Nett das du kompetent Antwortest. Das nicht immer alle entscheidungen der Verwaltung wirklich nachvollziehbar sind, daran bin ich gewöhnt. Es ist übrigens der Rhein-Sieg-Kreis um den es hier geht.

0
26
@Drachentoeter

Lieber Drachentöter, in NRW gibt es bei den Versorgungsämter ein Comutersystem. Bereits bei der Bescheidschreibung, setzt man ein NU-Termin fest. Dieser Termin wird vom Ärtzlichichen Gutachter dem Leiden entsprechend festglegt. Ist dieser Zeitpunkt erreicht, hat der Zuständige Sachbearbeiter den jeweiligen Fall in seinem TODO-Filter anhand dieser Wiedervorlage. Der Fragebogen wird versandt. In diesem Fragebogen sind einige Dinge erläutert. Bereits im Feststellungsbescheid wurde Deine Mutter auf diesen Termin hingewiesen. Dann hat sie in der Regel 15-18 Wochen Zeit......erst dann wird eingezogen...

0

Ja er darf - muß es sogar...

Wie beim Jobcenter.

Gruß Häuslebastler2

Das ist richtig so.Das Versorgungamt darf auch prüfen ob ihr den Behindertenausweis noch zusteht.Eigentlich steht auch in der Antrag das sie verpflichtet ist ihre Mithilfeplicht nach zukommen,sonst können Leistungen gekürzt oder eingezogen werden.Deiner Mutter sollte die Fragenbogen nachträglich ausfüllen und dann kann sie ihre Behindertenausweis behalten.(Falls sie noch recht drauf hatt.)

34

das Problem ist, das der Ausweis bis 02.2010 noch gültig ist. Es geht also noch überhaupt nicht darum ob sie ihn darüber hinaus noch bekommt. Das sie bei der Verlängerung nachweisen muss das die Behinderung noch vorliegt ist schon klar, die Frage ist aber darf das Versorgungsamt während der Gültigkeit einfach mal nachprüfen ob die Voraussetzungen noch erfüllt sind, im klar Text ob der Sachbearbeiter nach eigenem Gusto mal eben eine Nachprüfung fordern kann. Den Behindertenausweis gab es für die Heilungsbewährung nach einer Krebsoperation, so etwas ist sowieso zeitlich begrenzt.

0

Behindertenausweis wegen Körpergröße möglich?

Hallo Community,

ich hoffe, dass hier jemand vom SGB XII Ahnung hat und mir folgende Frage beantworten kann:

Ist die Erteilung eines (Schwer-) Behindertenausweises möglich aufgrund des Merkmales der Körpergröße - und wenn ja, wie groß oder wie klein darf man dafür sein, um ein entsprechendes Merkmal zu erfüllen?

Im Gesetz hab ich selbst nichts gefunden (was nicht heißt, dass es das nicht gibt, aber möglicherweise kennt jemand Rechtsprechung dazu? Oder hat selbst einen Behindertenausweis beantragt, weil er oder sie zu "klein" oder zu "groß" ist? Stellt das Merkmal "Größe" überhaupt eine Behinderung dar?

Ich freu mich auf zahlreiche Antworten. Danke!

...zur Frage

Probleme mit Versorgungsamt?

Guten Morgen alle zusammen Heute habe ich etwas erlebt was ich nicht ganz verstehe. Seit 10 Jahren habe ich eine Schwerbehinderung von 60% und somit ein Anrecht auf den Schwerbehindertenausweis mit Wertmarke,die ich immer bezahle. Alles lief bis jetzt gut. Nun kam mein Pech. Das Versorgungsamt schickte mir wie immer die Zahlkarte,die ich dann wie jedes Jahr ausfüllte und abschickte. Doch diesmal ist mir ein Fehler unterlaufen.Leider vergaß ich meine Unterschrift auf der Zahlkarte und sie kam mit der Aufschrift Entwertet von meiner Bank zurück. Sofort füllte ich eine neue Zahlkarte aus. Es kam weder eine Wertmarke noch ein Anschreiben vom V.A. Heute Morgen -nach unzähligen Versuchen jemanden zu erreichen- im Servicecenter-sagte mir die Dame am Telefon-ich hätte erst im Dezember Anspruch auf eine Wertmarke-da ich nicht pünktlich bezahlt habe. Natürlich versuchte ich ihr die Lage zu erklären,aber da hätte ich mich genauso gut vor eine Wand stellen können, gleiche Resonance,ich sollte bis Dezember warten. Meine Schwerbehinderung setzte sich aus mehreren Fakten zusammen,unter anderem muß ich 3x in der Woche zur Lymphdrenaige zwecks anerkanntem Lyphödem. Jetzt habe ich die Wertmarke bezahlt und muß trotzdem noch täglich 6 Euro für den Bus bezahlen,kann nicht sein. Ist es sinnvoll dem V.A. die erste Einzahlung mit der Entwertung zu schicken,denn dieses wäre in der Zeit gewesen. Danke im voraus und ein schönes Wochenende für alle.

                                                Morgentauperle
...zur Frage

transplantiert

unser sohn (18) ist nierentransplantiert und ist aber zu 100% wegen dieser sache behindert. bis kurz vor seinem 16 geburtstag konnte er kostenlos mit bus und bahn fahren. danach wurde uns gesagt das er dieses recht nicht mehr hätte jetzt muss er seine monatskarte selber zahlen. er hatte vorher das merkzeichen h für hilflos im ausweis jetzt eben nur noch die 100%. was hat er noch für vorteile?

...zur Frage

Welche Vorteile bietet eine Grad der Behinderung 70%?

Behinderung ist ein schweres Schicksal, vor allem dann wenn der GdB (Grad der Behinderung) über dei Hälfte der Fähigkeiten beansprucht. Durch machne Erleichterung läßt das Leben damit doch etwas erleichtern. Es kommt doch hier darauf an, wie hoch diese Gdb und wo sie durch Ermäßigungen und Erleichterungen berücksichtigt wird. Wer kennt die Nutzen einer 70% Gdb?

...zur Frage

Physiotherapie-Chef will mir Behandlung in Rechnung stellen?

Guten Tag,

ich bin angestellter Physiotherapeut in einer Praxis und die Krankenkasse hat die Behandlung, die ich durchgeführt habe, einer Patientin nicht angenommen und bezahlt diese nicht.

Nun will mein Chef mir den Rezeptwert in Rechnung stellen und ich soll diesen mit meinem privaten Geld bezahlen und ich natürlich nicht.

Meine Frage ist nun ob das rechtens ist das ich nun die Rechnung bekomme oder ob ich mich da irgendwie dagegen wehren kann.

Vielen Dank im voraus (:

...zur Frage

Wie GdB bei Arthrose?

Ich weiß ja, dass es zB bei höchstgradiger Arthrose im Knie ca 30 % Grad der Behinderung gibt und das einzelne Grade nicht zusammen gezählt werden. Wenn man jedoch zB in beiden Knien, in der Hüfte und in beiden Schultern extrem hoch Arthrose hat , dann müsste das doch theoretisch mehr ergeben als 30 % oder?  Wie wird das berechnet, wenn man mehrere Sachen hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?