Einsatzbekleidung in der Schule tragen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Wildauer02,

in jedem Bundesland bestehen Gesetze, welche das Tragen von öffentlichen Uniformen - in diesem Fall der Feuerwehr - regelt. Das sind oftmals Erlasse des Innenministeriums in Verbindung mit den Brandschutzgesetzen der Bundesländer. Darin ist festgelegt, wie genau eine Uniform auszusehen hat sowie wann und durch wen sie zu tragen ist.

Als aktive Einsatzkraft bist Du daher grundsätzlich schon mal "berechtigt", die offizielle Uniform der Feuerwehr tragen zu dürfen.
In einigen Bundesländern kann es allerdings Regelungen geben, welche das Tragen der Uniform explizit ausschließlich zu dienstlichen Zwecken erlauben.
Da es sich in Deinem Fall dann um eine schulische und keine feuerwehrdienstliche Veranstaltung handelt, könnte das dann, streng ausgelegt, Probleme bereiten. Natürlich könnte Dein Wehrführer Dir aber das Tragen ausdrücklich erlauben bzw. die schulische Veranstaltung feuerwehrdienstlich auslegen (z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Nachwuchsförderung, ...).

Aber: Selbst wenn die Gesetze Deines Bundeslands lockerer ausgelegt sein sollten (und das Tragen nicht ausschließlich auf dienstliche Zwecke beschränken), dann solltest Du Dir für die Schulveranstaltung zuvor die Genehmigung und Erlaubnis Deiner Wehrführung einholen, denn

  • Moderne Schutzbekleidung ist sehr teuer. Ein "Verschleiß" außerhalb des Feuerwehrdienstes wird da oft kritisch gesehen - wenn nicht von der Wehrführung selbst, dann ggfs. von Stadt- oder Gemeinderäten, welche bei einem ungenehmigten Tragen im Nachhinein Probleme bereiten könn(t)en.
  • Über die Schutzbekleidung könnte eine Kontamination bzw. Verschleppung von Dingen wie Ruß, Blut etc. in Deinen privaten Bereich bzw. in die Schule hinein erfolgen, wenn die PSA nicht vernünftig und regelmäßig gereinigt worden ist
  • Umgekehrt könntest Du Dir Deine PSA in der Schule dahingehend verunreinigen, dass sie ohne spezielle (und teure) Reinigung nicht mehr im Dient getragen werden kann
  • Unter Umständen könnte Dein Wehrführer auch einen Imageschaden befürchten, der durch das Tragen außerhalb des Dienstes verursacht wird ("Angeben" oder Wichtigtuerei mit der Uniform in der Schule, Verbreiten von Informationen oder Meinungen in Uniform, welche sich negativ auf die Feuerwehr auswirken oder so verstanden werden können etc. - kommt natürlich immer auch auf den Träger selbst an und wie viel man ihm zutraut...)

Vielleicht besteht auf Nachfrage sogar die Möglichkeit, einen gesonderten Bekleidungssatz (Ersatzbekleidung oder ausgesonderte Kleidung) für die Themenwoche in der Schule zu bekommen, so dass Deine eigene Ausrüstung einsatzbereit in der Wache verbleibt und auch nichts kontaminiert bzw. verschleppt werden kann.

Ich persönlich habe als Oberstufenschüler des 13. Jahrgangs einmal auf Wunsch meiner Schule eine Projektwoche für Unterstufenschüler zum Thema Feuerwehr angeboten. Natürlich in Absprache sowohl mit meinem Wehrführer als auch mit dem Wehrführer der für meine Schule eigentlich zuständigen Wehr. In dem Falle wurde das dann so geregelt, dass ich offiziell und dienstlich von meiner Wehr an die Schule zur Durchführung der Projektwoche entsendet worden bin, also quasi Öffentlichkeitsarbeit und Brandschutzerziehung durchgeführt habe. Dadurch war ich während dieser Zeit auch über die Feuerwehr und nicht über die Schule unfallversichert und das Tragen der Uniform (Dienstbekleidung bei der "Theorie" und Einsatzschutzbekleidung bei den praktischen Einheiten) kein Problem.

Wem gehört die Einsatzbekleidung? Sicher dem Träger Brandschutz. Also sollte das dein Ansprechpartner sein. Nur er kann dir die Zustimmung geben ob und in welchem Umfang du in Einsatzbekleidung in der Schule auftreten darfst.

Über die hygenischen Aspekte wurde hier schon eingegangen. Sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein das es zu keiner Kontaminationesverschleppung kommt.

Eigentlich sagt man das es eine Schwarz/Weis trennung geben muss, Einsatzkleidung sollte also eigentlich nur im Einsatz getragen werden. (oder halt Ausbildung/Übung wo sie gebraucht wird)

Wenn du aber nicht grade frisch aus dem Innenangriff mit all den giftigen Anhaftungen in die Schule marschierst sollte da auch keiner was gegen haben.

Nach einem Innenangriff, sollte die Kleidung eh nicht mehr getragen werden, wenn die mit giftigen Partikeln behaftet ist... Ab in die Reinigung

0
@112Andre18

Genau aber ich zb im Außenangtiff bekomme auch Rauch und paar Ruußoartikel ab natürlich nicht so viel aber meine Kleidung würde danach nicht gereinigt.

0

Mottowoche Kindheitshelden: welches Kostüm?

Ich hab nächste Woche Abi-Mottowoche, d.h. wir haben jeden Tag ein Motto und dazu muss man sich dementsprechend kleiden. Montag haben wir Kindheitshelden und das Problem ist, ich habe kein Kostüm. Kennt sich jemand gut aus und weiß ob es ne Möglichkeit gibt was ich anziehen könnte?

...zur Frage

Piepser der Freiwilligen Feuerwehr in der schule erlaubt?

Hallo, Mich interessiert mal ob man seinen piepser der freiwilligen Feuerwehr mit in die schule nehmen darf und wenn ja darf die Lehrerin/ der lehrer ihn abnehmen wenn er piepst (ich habe zwar nicht vor ihn mitzunehmen aber ich habe viele verschiedene Meinungen dazu gehört)

...zur Frage

Freistellung von Schule bei Feuerwehreinsatz?

Kann ein Jugendlicher mit 17 Jahren mit TM-Ausbildung zu einem Einsatz von der Schule (Gymnasium) freigestellt werden?

Die allgemeine Schulpflicht gilt ja in Sachsen nur 10 Jahre.

Wenn Ja, gibt es dazu irgendwelche Regeln?

...zur Frage

Mottowoche Kindheitsheld ?

Hallo wir haben Mottowoche in der Schule und am Mittwoch sind Kindheitshelden dran. Ich habe eigentlich gar keine Kindheitshelden, da ich mich damit eigentlich auch nie befasst habe.... Jetzt kam mir die Idee als James Bond zu gehen. Kann man James Bond als Kindheitsheld werten? Freue mich über eure Antworten

...zur Frage

Wie finanziert sich eigentlich so eine örtliche Feuerwehr?

Also ich meine die Feuerwehren, die keine Berufs-Feuerwehrmänner haben? (Hauptsächlich im ländlichen Bereich.) So ein Einsatz ist ja nicht ganz billig. Wer bezahlt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?