Central Krankentagegeldversicherung - kann ich eingezahlte Beiträge in voller Höhe bei einer Kündigung wiederbekommen ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist eine reine Risikoabsicherung, die durchaus Sinn macht. Wenn die Lohnfortzahlung ausläuft, beträgt das Netto-Krankengeld ca 20 % weniger als dein Arbeitsentgelt.

Wenn du die Versicherung nicht in Anspruch genommen hast, ist das Geld weg. Da wird keine Deckungskapital gebildet.

Danke. Ich werde diese trotzdem kündigen... ich hab keine Krankheit, wo ich in absehbarer Zeit mehr als 6 Wochen flach liege. Und wenn ich schwanger bin oder arbeitslos bin, tritt die ja auch nit in kraft. Und dann bekommt man ja nur noch 65% vom letzten lohn. Und damit bin ich auch gut ausgekommen als ich arbeitslos war. Ich habe einen sehr spatanischen lebsstil. 

0

@Knoepfchen1989,

auch wenn ich von der Central nichts halte, ist eine ergänzende Krankentagegeldversicherung immer sinnvoll.

Denn spätestens bei längerer Krankheit, wenn dann das Krankengeld um mindestens 10 % des Netto-Einkommens niedriger wird - dann wird man feststellen, dass diese Investition sinnvoll war.

Auch sollte man sich nicht immer auf einen Mann verlassen, denn auch Ehen gehen manchmal in die Brüche und dann ist vielleicht solch eine Versicherung aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich.

Bei einer Krankentagegeldversicherung handelt es sich um eine Risiko-Versicherung und dabei wird kein Kapital für eine spätere Altersversorgung angespart.

Gruß Apolon

Bei einem normalen Vertrag für eine zusätzliche Leistung im Krankheitsfall hast du bei Kündigung keinerlei Anspruch auf eine Rückzahlung. Es handelt sich ja nicht um eine Kapitalversicherung, bei der du auch einen sogenannten Rückkaufwert hast. Bei einer -kapitalversicherung bekommst du nach Ablauf der Versicherungszeit deine eingezahlten Beiträge mit einer Verzinsung ausgezahlt. Eine Kranken- Unfall- oder Zusatzversicherung beinhaltet so etwas nicht, deshalb sind sie auf den ersten Blick auch preiswert.

Ich habe sie vor ein paar Jahren aufgeschwazt bekommen.

Ist eine durchaus sinnvolle Absicherung. Wer schonmal Krankengeld bezogen hat, wird den Unterschied zum vorigen Einkommen recht schnell merken.

Da ich einen Mann habe, der mich Finanzell auffangen kann wenns dann wirklich mal so kommen sollte

Können und wollen ist eine andere Thematik. Was machst du denn, wenn er vielleicht versterben sollte, oder berufsunfähig wird, oder arbeitslos, oder gar pflegebedürftig? Hast du diese Szenarien in deine Überlegung einfließen lassen?

Jetzt habe ich ja einige Jahre eingezahlt und es wäre schon ein gutes Sümmchen zusammen gekommen.

Ein Krankentagegeld ist keine Lebensversicherung, daher wurde da auch nichts angespart. Du hast einen Beitrag bezahlt und dafür Versicherungsschutz bekommen. Ferner kostet ein KTG meist keine 5,- € im Monat. Wie da ein "Sümmchen" zusammen kommen sollte, ist mir recht schleierhaft.

Habe ich bei einer Fristgerechten Kündigung anrecht auf den Vollen betrag, den ich über die vielen Monate/Jahre eingezahlt habe?

Nein. Du kriegst gar nichts. Du zahlst nur die Beiträge nicht mehr, dafür hast du auch keinen Versicherungsschutz mehr.

Hallo,

Arbeitnehmerin? Selbständige? Oder ...?

Besteht als Selbständige auch Anspruch auf gesetzliches Krankengeld von der Krankenkasse?

Höhe der monatlichen Einkünfte?

Gruß

RHW

Sehr wahrscheinlich nicht, aber was steht denn in der Versicherungspolice?

Warum solltest Du bei einer Risikoversicherung etwas rausbekommen? Du hattest Versicherungsschutz und hast dafür Beiträge gezahlt. Thats the deal.

Eine Frage, ob man irgend etwas raus bekommen könnte, würde ich ja noch nachvollziehen können, ein "bekomm ich alles wieder raus" grenzt aber schon an Dreistigkeit. Hat natürlich nichts mit der Frage zu tun, aber dieses Anspruchsdenken mancher Leute ist schon unglaublich... Wollte ich nur mal loswerden...

Das Geld ist weg. Genauso ist es, wenn Du kein Auto mehr fahren willst, zahlt die Versicherung auch kein Geld zurück.

nein, du hast anrecht auf gar nichts

du bekommst gar nichts zurück, warum auch?

bekomme ich meine kfz-versicherungen zurück, wenn ich kündige?

die idee ist aber super

Was möchtest Du wissen?