Einfahren auf der Autobahn, Beschleunigungsstreifen zu ende?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rein rechtlich betrachtet musst du am Ende des Beschleunigungsstreifen anhalten, denn auf dem Seitenstreifen darfst du nicht fahren.
Da die Unfallgefahr dabei aber recht hoch ist würde ich das Bußgeld riskieren und auf dem Standstreifen weiterfahren.
Zum Thema Autobahnauffahrt empfehle ich dieses Video: https://youtu.be/14A_zNVr1YE
Da wird auch kurz was zu deiner Frage gesagt

Hier gehen tatsächlich Theorie und Praxis auseinander.

Wie viele schon geschrieben haben,
ist der Beschleunigungsstreifen zu Ende und man hat es bis dahin nicht geschafft genügend Geschwindigkeit aufzubauen,
dann sollte man auf dem Standstreifen weiterfahren.

Gemeint sind hier aber keine hunderte Meter, man kann auch durch leichtes Verzögern eine passende Lücke finden wenn man z.B. einen LKW neben sich hat.

____________________________________________________________

In Deinem Fall als Fahrschüler, und auch rechtlich nach StVO ist es aber so:

Der Standstreifen [eigentlich heißt er Seitenstreifen] ist kein Bestandteil der Fahrbahn. Siehe §2 Abs.1 StVO.

Du musst also am Ende des Beschleunigungsstreifens anhalten.
Wie ein Anderer hier schrieb fällt man nicht dann durch die Prüfung wenn man stehen bleibt, sondern dann wenn man weiterfährt.

Alles Andere was hier geschrieben wurde, wie z.B. mögliche Auffahrunfälle usw. alles richtig, kann passieren. Dann liegt aber die Schuld nicht beim Vordermann, sondern beim Hintermann.

Wenn Du das später, also mit Fahrerlaubnis genau so machst wie die Mehrheit ist das völlig legitim.
Jetzt, und gerade zur Prüfung sollte Dir das aber nicht passieren.

Frag Deinen Fahrlehrer, der wird Dir das bestätigen.

Ich kenne so manche Autobahnauffahrten an denen kein Standstreifen ist der weiterführen würde.

Theoretisch hat man im letzten Drittel des Beschleunigungsstreifens anzuhalten, da auf eine geeignete Lücke zu warten und dann auf dem letzten Stück zu beschleunigen um reinzukommen.

Praktisch begibt man sich da in Lebensgefahr wenn man das macht weil die Meisten die auf die Autobahn wollen nicht damit rechnen dass da Jemand steht und dies eine hohe Unfallgefahr darstellt.

Ein Weiterfahren auf dem Standstreifen wird daher meist geduldet, in einer Fahrprüfung kann dies aber zum Durchfallen dieser Prüfung führen. Ich kann mich auch an eine Theoriefrage erinnern bei der es darum ging und so wie von mir beschrieben beantwortet werden muss damit sie richtig ist.

Was möchtest Du wissen?