Einfache Jobs nach der Hauptschule?

12 Antworten

Weshalb willst Du "nur" arbeiten?
Ohne Ausbildung stehen Dir alle Helfer-Berufe offen. Dies sind Tätigkeiten / Jobs, die jeder nach kurzer Anlernphase ausüben kann.

Einfach mal in den Jobbörsen (bspw. jobboerse.arbeitsagentur.de, o.ä.) in der Freitextsuche "Helfer" eingeben, dann findest Du eine Übersicht über entsprechende freie Stellen.

Die Aufnahme einer Helfertätigkeit ist aus meiner Sicht jedoch Zeitverschwendung. Die Aufnahme einer Ausbildung gibt Dir ein gutes Fundament für den Start ins Berufsleben. Den Fokus solltest Du daher besser auf die Ausbildungsstellensuche legen.

KFZ MECHANIKER, ZIMMERER,TISCHLER GIBT VIELES

Mhh Was noch so ?

0
@hsjogger

Eine Lehre bei Duomet oder so also Metalltechnik was dir Spaß macht halt , ich gehe bald in die HAK dieses Jahr gehe nämlich auch in die 8. und dann mach ich nach 5 Jahren mein Matura

0

Da Fahrzeuge mehr und mehr Elektronik und Software enthalten, ist der Beruf des KfZ Mechanikers am abebben.

0
@ranger1111

Ja wird schwer für den Hauptschulabschluss oder

0
@hsjogger

Wenn du was mit KfZ machen willst, solltest du vielleicht in Richtung Mechatroniker gehen. Das ist dann aber natürlich auch höheres Niveau.

0
@ranger1111

Ja keine Ahnung ob ich das schaffe als Hauptschüler

0

Mach lieber ne Ausbildung, sonst bleibst du da drauf sitzen und von Jahr zu Jahr wird es schwieriger, sich zu motivieren und Schule nochmal zu machen, glaub mir.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meine wenn ich erst keine Lehrstelle bekomme

0

Bei BMW am Band. Auf jeden Fall monoton ...

Wäre das denn ein guter Hauptschüler Beruf ?

0
@hsjogger

Da verdient man überdurchschnittlich gut. Ob’s einem Spaß macht ist das andere ...

2
@Rosswurscht

Wäre das denn auch mit Taktvorgabe und Akkordarbeit am Fließband stehen?

2

Ausbildung und Gesellenbrief machen im Handwerk

Elektro, Gas, Wasser, Heizung, Schreiner, ...

Mhh und ohne Lehre? Wenn ich ein Jahr erst arbeiten will z.b.

0
@hsjogger

Du vergeudest Zeit! In der Ausbildung bleibt dir genug Zeit für Nebenjobs, während du fest kalkulierbares Geld verdienst. Jemand, der sagen kann, er ist in Ausbildung, ist immer viel besser angesehen, als einer, der sagt er habe erstmal gearbeitet, denn der Chef denkt „ aha, den wollte also keiner - ich auch nicht...“, und da kannst du argumentieren wie du willst, das wird nix mehr.

4
@MariekeJ

Ja schon aber was ist wenn ich erst keine Lehrstelle bekomme?

0
@hsjogger

Bei dem Mangel? Bei uns in der Straße sind allein 3 Betriebe die gerne einen Lehrling hätten. Bitte einfach in die Betriebe gehen und einen guten Eindruck dabei erwecken, statt blind anzuschreiben

1
@hsjogger

Falls einer bedenken äußert, dann biete ihm deine Praktikumsbereitschaft an. Das hat bei vielen schon zum Ziel geführt, obwohl deren Zeugnis unterirdisch war.

2
@MariekeJ

Ja stimmt. Bin so durchschnittlicher Hauptschüler

1

Was möchtest Du wissen?