Einer aus meiner Klasse beleidigt mich weil ich Jude bin was tun?

7 Antworten

Was machst Du Dir seine Gedanken zu eigen? Sieh es doch mal so: Nicht er beleidigt Dich, sondern Du entscheidest, ob Du beleidigt bist. Das Schöne an dieser Sichtweise ist, Du kannst etwas an der Situation ändern. Du bist nicht darauf angewiesen, dass der Andere seine Haltung ändert. Es gibt einen schönen Satz: Gibst Du anderen die Schuld, dann gibst Du ihnen Macht.

Eine Beleidigung entsteht im Kopf desjenigen, der glaubt beleidigt worden zu sein. Egal, ob es die Absicht des anderen war, Dich zu beleidigen, Du entscheidest ganz allein, ob Du es bist. Wenn Du beleidigt bist, hat der andere die Macht über Dich. Er entscheidet, wie es Dir geht. Wenn Du sagst, »Halt dein Maul!«, dann hat der andere Macht über Deine Emotionen.

Ich würde vermuten, dieser Jemand weiß nicht ansatzweise wovon er spricht, wenn er diese Aussagen macht. Oder hast Du Dir die Geschichte ausgedacht?

Um Deine Frage zu beantworten: Mach gar nichts. Ignoriere ihn.

Gruß Matti

Bitte sprich mit deinem/r VertrauenslehrerIn, DirektorIn, oder zeig ihn an!
Solche Aussprüche sollten nie wieder möglich sein. Dein Klassenkamerad muss erfahren, was hinter seinem Ausspruch steht und dass er so auf keinen Fall agieren darf!
Dir wünsche ich den Mut, den richtigen Weg zu finden. Alles Gute für dich.

Falls er nochmal sowas loslässt, würde ich zur Schulleitung gehen. Sein IQ hat es verdient angezündet zu werden, niemand weiteres sonst. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass es schon ne Art unterschwellige Morddrohung war, wenn er dich und deine Familie tot sehen wollte nur wegen eurer Religion.
Niemand sollte wegen seiner Religion beeinträchtigt werden, vergiss das nicht. Das was damals war ist vorbei, der Judenhass ist geringer geworden, aber einige können es nicht lernen. Dein "Freund" kann ja mal ein paar KZs besuchen um sich zu bilden. Kann Auschwitz und Buchenwald nur empfehlen, vielleicht versteht er dann ja was er getan/gesagt hat.

Wenn man eine Minderheit ist egal welche, hat man es schwer auf dieser Welt. Ich spreche da aus Erfahrung, weil ich Autist UND zum Teil Russe bin. Du kannst wahrscheinlich nichts dagegen tun. Wenn du stark gemobbt wirst, solltest du die Schule wechseln. Es gibt ja extra Schulen für ausschließlich Juden die auch bewacht werden usw. . Darf ich fragen welche Nationalität und Religion diese Mobber in deiner Klasse haben?

Wenn überhaupt nichts mehr hilft und du weitere Anfeindungen in deinem Ort hast, dann solltest du vielleicht in Erwägung ziehen nach Israel in das Land der Juden zu ziehen. Du kannst wenigstens wohin ziehen wo du willkommen bist was ich nicht kann (wie gerne hätte ich einen autistischen Staat hihi).

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – eBook -> Der Bildungswahnsinn und Ich

Das ist eine Straftat die Du auf jeden Fall anzeigen solltest.

Was möchtest Du wissen?