Eine Woche neben der Schule 8h Nachtschicht?

2 Antworten

Ich bin sicher, dass es ein Jugenschutzgesetzt gibt, das besagt, dass Minderjährige überhaupt gar nicht nach 22 Uhr arbeiten dürfen. Falls du über 18 bist, schau dir dein schulgesetz und die schulordnung an! Dort wird in etwa stehen, dass du dafür sorgen musst, pünktlich, ausgeschlafen und "fit" für den Unterricht zu sein. Die Schule ist deine Arbeit und hat absoluten Vorrang gegenüber anderen Freizeitaktivitäten, egal ob du dafür Geld bekommst oder nicht. Das schließt eine Nachtschicht für mich sowieso schon aus. Zudem ist das letzte sehr wichtig für dein Abitur, nur hier kannst du was an den Noten noch rütteln und Fehltritte ausbügeln. Wenn ich mich nicht, irre, fält das in die Klausurenzeit, das wäre meiner Meinung nach fatal, da nachts nich zu arbeiten. Es wkrd in der Schule ncht entschuldigt, wegen der Arbeit zu spät zu kommen, Hausaufgaben ider Projekte "nicht geschafft" zu haben etc.. das hatte ich alles in meinem Kurs schon.

Falls ich dir jetzt den Fahrtwind genommen habe, ich bin nach der Schule und am Wochenende immer arbeiten gewesen als Aushilfe. Dort kannst du dir meines Wissens nach deinen Nettolohn auszahlen lassen, ohne Abzüge an die Rentenkasse abzugeben.

Das kommt drauf an, wie alt du bist. 

Wenn du unter 18 bist, hast du soweit ich weiß um 22:00 Uhr zuhause zu sein oder ein Erziehungsberechtigter muss bei dir sein. 

Wenn du bereits volljährig bist, spricht gesetzlich nichts dagegen. Geh aber mal davon aus, dass gut ein Drittel deiner Einnahmen für Steuern/Sozialabgaben draufgehen - dann bleiben noch bummelig 550 Euro.

Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß ;-) Kannst ja nach der Schule schlafen, damit du fit bist für die Nachtschicht. Du lebst dann zwar eine Woche lang nur noch für die Schule und Arbeit, aber es ist ja absehbar. 

MUSS ich Überstunden machen? Jede Woche.

Hallo.. Ich habe meine Ausbildung zur Automobilkauffrau angefangen. In meinem Vertrag steht eine 39 Stunden Woche. Ich fange um 7:45 an und arbeite bis 17:00 (15min Kaffeepause, 1h Mittagspause [12-13uhr]).

Ich habe zwei Schultage in der Woche (einmal 6h & einmal 8h). Mir wurde gesagt, an dem kurzem Schultag muss ich danach noch zur Arbeit. (Die Fahrtzeit von der Schule zur Arbeit beträgt ca 40min). Sooooo... Wenn ich dann um 13:05 Schluss habe, um ca 13:45 bei der Arbeit ankomme, muss ich bis zum Feierabend (Ca. 3h) arbeiten.. Wenn man die Stunden alle zusammenrechnet habe ich somit eine 41h-Woche.. Und das dann IMMER.

Jetzt frage ich mich, ob mein Chef das einfach machen kann und denkt ich bemerke es nicht oder ich zu ihm sagen kann, dass ich nur 1h nach der Schule zum arbeiten komme..(oder an einem anderen Wochentag 1h ran hänge) damit ich, wie im Vertrag unterschrieben, auf die 39h Woche komme. Wie ist das gehandhabt ? Gibt es irgendwelche Richtlinien an die sich mein Arbeitgeber halten muss?

Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich geschrieben. Bei Rückfragen stehe ich natürlich zur Verfügung.

Achso, die Rechnung fuer die leute, die jetzt keine Lust haben zu rechnen :D

3x 8h = 24h 1x 8h(Schule) = 8h 1x 6h(Schule) = 6h

= 38h

Also müsste ich rein theoretisch nur 1h nach der Arbeit arbeiten. Oder?

...zur Frage

Tests während der Klausurphase (Gymnasiale Oberstufe Q2)

Hallo :)

Ich befinde mich in dem zweiten Qualifikationshalbjahr für meine Allgemeine Hochschulreife an einem technischen Berufskollege und habe eine Frage zum Thema, ob Tests während der Klausurphase, die sich meistens 3 Wochen lang erstrecken, erlaubt sind.

Wir hatten letztens in der Schule einige diskussionen darüber und unsere Leiterin der Gymnasialen Oberstufe hat entschieden das Tests in den Klausurphasen nicht erlaubt sind (wobei wir schon einige Tests in Klausurphasen im Q1 geschrieben haben). Jetzt durften die letzten beiden Tests die geschrieben wurden vom Lehrer nicht benotet werden, da sie sich in so einer Klausurphase befanden.

Da manche Lehrer der Meinung sind, dass das absoluter Schwachsinn sei, haben sie für nächste Woche bereits Tests angekündigt, obwohl wir 2 Klausuren schreiben.

Im Internet habe ich bereits nachgeforscht, jedoch nichts zu diesem Thema gefunden und hoffe jemand kann mir hier helfen! Dennoch bitte ich darum keine spekulativen Antworten mit Gründung auf einem gesundes Halbwissen hier zu posten!

Vielen dank im vorraus, euer Duffmanohyeahr

...zur Frage

Wer hat Erfolg/Erfahrungen mit 800 kcal pro Tag oder weniger? Nimmt man ab?

Hallo!

Ich nehme seit 1 Woche nicht mehr als 800 Kalorien zu mir. Mal sind es mehr, mal weniger. Heute zum Beispiel waren es nur 300 kcal.Ich habe mich jetzt seit einer Woche nicht gewogen und habe Angst, dass ich nicht ab- sondern zunehme, wenn ich morgen wieder um die 800 kcal esse (das wären ja 500 mehr als am Vortag). Kann das sein, dass ich dann zunehme??

Hat jemand mit dieser Methode schon Erfahrung gemacht? Wenn man nur so wenig zu sich nimmt, verliert man doch zwangsläufig an Gewicht, oder?Klar, die Muskelmasse wird weniger, aber es wird doch auch Fett verbrannt...oder liege ich da falsch?

Ich bin übrigens 1,74 m groß und wiege 79 kg (Stand letzte Woche)

....Freue mich über Antworten

K.

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern zu einen neuen Hund überreden?

Kurz zur Info: Wir hatten ganze 15 1/1 Jahre lang eine Hündin. Diese verstarb leider an zu hohen Alter, fast vor einen halben Jahr. Nun komme ich ohne ein Haustier selber nicht wirklich klar. Meine Mutter arbeitet morgens bis Abends, mein Vater fängt erst so um 13 Uhr an. Ich selber bin ab September von 6 Uhr bis 15 Uhr in der Schule (nur, einmal die Woche, wenn ich Mittagsschule hätte). Zeit technisch könnten wir das hinkriegen, selber komme ich auch super mit Hunden aus. Ich gehe gern raus, habe aber seit meine Hündin nicht mehr da ist, keinen Grund mehr dazu. Wir wohnen auf den Land, also ist da auch sehr viel Auslauf möglich.

Nur meinen meine Eltern (meine Mutter), dass wir keine Zeit hätten. Mein Vater meint, wir wären dann immer kurz angebunden, wenns um Urlaub geht. Doch das war ja früher auch kein Problem! Ich möchte meine treue Hündin nicht ersetzen. Nur der Gedanke daran, ohne Hund so weiter zu leben, macht mich fast schon krank. (Falls das Sinn ergibt!) Ich liebe Tiere über alles und würde gern einen kleinen Welpen ein schönes Leben schenken.

Danke schon mal!

...zur Frage

Mit 16 Jahren 600€ im Monat verdienen?

Hey, ich habe zurzeit einen Nebenjob in einem Laden. Ich verdiene dort aufgerundet 7€ die Stunde. Ich arbeite dort 6h Am Tag und das 2-3 Tage/Woche. Ich wollte mal fragen ob man nicht mehr verdienen könnte, weil der Job richtig beschi**en ist. Mit einem 600€ Job mein ich das man noch Zeit für Schule hat, aber auch gut Geld verdient.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

2 Stellen als Studentische Hilfskraft an einer Universität

Hallo Community ;) ich habe mal eine Frage bzgl. Steuer- und Sozialversicherungsabgaben.

Meine Situation:

Ich habe derzeit eine Stelle als Studentische Hilfskraft an einer Universität, bin für 7h/Woche angestellt und verdiene dort monatlich 267,84 Euro. Lohnsteuerkarte habe ich damals eingereicht.

Jetzt hätte ich die Möglichkeit, eine weitere Stelle als Studentische Hilfskraft zusätzlich (und parallel) zu meiner ersten an der gleichen Universität anzunehmen. Dort für 6h/Woche => 229,57 Euro im Monat.

Nun meine Fragen:

1.) Geht das überhaupt an einer Universität? 2.) Das monatliche Einkommen läge bei 497,xx Euro (bei insgemsamt 13h/Woche). Inwiefern werde ich steuer- bzw. sozialversicherungspflichtig? 3.) Ich beziehe Kindergeld und zusätzlich Unterhalt. Fällt davon auch irgendwas weg, bzw. was kann gegengerechnet werden? 4.) Ich bin über meine Mutter mitversichert. Würde sich da auch was ändern?

Ich bin 21 Jahre alt und habe leider wenig Erfahrungen, was Steuerrecht etc. anbelangt. Kann mir jemand helfen ? :)

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?