eine 3 (befriedigend) in verhalten

6 Antworten

So viel ich weiß ist Note 3 im Verhalten auf der Skala 1- 4 ein ziemliches Warnzeichen. Du musst MEHREREN Lehrern und Lehrerinnen durch ständiges Quatschen und Störmanöver im Unterricht, wahrscheinlich auch durch Nichtbeachtung von Schulregeln(Handy?) aufgefallen sein - aber nicht SO stark, dass die Note 4 berechtigt gewesen wäre.

Es geht auch darum,wie man sich gegen andere Schüler sich verhält.Also geht es nicht nur um Mitarbeit.Das ist sekundär.Das verhalten allgemein.Selbstverständlich auch Mitarbeit und gutes Wissen.Nützt ja nichts,wenn man nichts weiß.Ob man auch freundlich reagiert dem Lehrer/Lehrerin oder patzige Antworten gibt.Das zählt alles dazu.Auch hilfbereitschaft untereinander zählt und auch den oder die schwachen Schüler hilft bzw. für sie einsetzt,wenn sie z.B. gemobbt werden.Das spielt alles eine große Rolle.

Gelegentliches bis relativ häufiges Stören des Unterrichts, also das so oft zitierte Plappern, häufiges Unterbrechen des Unterrichts z.B. auffälig viel auf die Toilette wollen, Arbeitsverweigerung in Gruppenarbeiten, auffälliges Stören der Mitschüler oder das Provozieren derselben.

Darf der Lehrer Punkte abziehen wegen einer Farbe?

Hallo Leute :)

Ich habe heute meine Klausur zurück erhalten, und musste feststellen... das mir einige Ankreuz-Aufgaben nicht bewertet wurden weil ich Sie mit einem Roten Kugelschreiben angekreuzt habe.

Darf der Lehrer mir dafür die Aufgaben nicht bewerten ? Denn er hat nie gesagt das wir nicht mit rot schreiben dürfen?

Übrigens: Die Aufgabe ist komplett richtig und entscheidet über eine ganze Note.

...zur Frage

Thema Schulrecht. Darf die Schule mir diese Note vergeben?

Hallo! Ich hätte eine Frage zum Thema Schulrecht. Ich habe letzte Woche mein Zeugnis für Klasse 10 erhalten. In diesem wird auch die Verhaltensnote für das Schulhalbjahr festgehalten. Normalerweise erhalte ich immer, wie eigentlich üblich für die meisten Schüler, eine 2. Dieses mal jedoch war es eine 3 worüber ich sehr verwundert war und natürlich auch nicht einverstanden, da es sich ja um die 2 schlechteste Note handelt! Ich habe also die Schulleitung angeschrieben mit der Bitte, mir doch das Zustandekommen dieser Zensur zu erläutern. Als Antwort kam folgendes:

..die Note "Verhalten" ergibt sich aus den Einzelnoten bezüglich der "Verhalten"-Bewertungen aller Deiner Fachlehrer(innen). Die Hälfte Deiner Fachlehrer(innen) hat Dein Verhalten mit befriedigend bewertet, die andere Hälfte mit gut (auch im Fach Mathematik gut). Die Klassenkonferenz muss nun Deine "Verhalten"-Note mit gut oder befriedigend festlegen. Da Du u. a. versucht hast zu täuschen (z.B. offensichtliche Übernahmen aus dem Internet, als Deine Arbeit auszugegeben), hat man entschieden, Deine "Verhalten"-Note im Jahreszeugnis auf befriedigend festzulegen.

Ich habe zwar in der Tat einmalig im Fach Geschichte einen Text kopiert, jedoch kann ich absolut nicht verstehen, dass man daran eine ganze Note festmacht und das dann noch auf die Verhaltensnote rechnet. Wenn dann ja auf die Fachbezogene Note. Ich möchte das einfach nicht akzeptieren und hoffe jemand kann mir hier weiterhelfen und mir mitteilen, ob das überhaupt zulässig ist.

MfG

...zur Frage

Bringt es etwas sich beim Direktor zu beschweren?

Guten Abend liebe Community. Ich gehe auf ein Gymnasium und in die 10. Klasse in Niedersachsen. Heute habe ich die nicht allzu erfreulich erfahren, dass ich im Fach Französisch eine 5 bekomme. Nunja. Ich habe schriftlich im ganzen Jahr: 5, 4, 5, 4- geschrieben. Mündlich 4-, 4-- durch Tests (Tests Note 5). Ich kann mich gut einschätzen und bin jetzt echt realistisch und will mich nicht gutreden, aber ich habe mich jede Stunde mehrmals gemeldet. Von der Qualität ist es nicht immer gut gewesen. Aber ich habe Beiträge geleistet, die den Unterricht wirklich vorran gebracht haben. Meine Quantität würde ich auf befriedigend einschätzen, da ich mich echt bemüht habe, damit die Lehrerin sieht, dass mir das alles nicht sche** egal ist und ich etwas für meine Note tun will. Ich habe mit der Lehrerin lange geredet bei der Notenvergabe. Hier ein paar Zitate von der Lehrerin bei der Notenvergabe: "Ich kann nur das bewerten was ich Sehe und nicht was du kannst" "Ich weiß ja schließlich nicht ob du noch mehr kannst" "Würdest du von der Schule gehen, dann würde ich dir eine 4 geben." "Egal wie sehr du dich bemühst du kannst es nicht"

zur info: die lehrerin hat den Konsum von Zigaretten mit dem konsumieren von Lebensmitteln gleichgestellt. sie kommt in die Klasse, gibt uns aufgaben, geht nach 15 Minuten und bleibt min. 15-20 minuten weg um zu rauchen. (das riecht man)

bringt es etwas mit der direktorin zu reden? Andere Eltern wollen sich auch noch beschweren. Was für kosequenzen bringt das dem Lehrer?

...zur Frage

Ungerechte Benotung, Abitur?

Hallo Community,

viele meinen jetzt bestimmt, ich hätte Luxusprobleme. Was vielleicht diesbezüglich auch stimmt. Hoffe trotzdem auf ehrliche, ernst gemeinte Antworten. Nun zu meiner Situation:

Besuche gerade das Gymnasium und mache bald mein Abitur. Insofern geht es notenmäßig schon um die "Wurst". Mein Biolehrer hat uns letztens die Klausuren ausgeteilt, mit der ich sehr zufrieden bin. Die mündliche Note stört mich allerdings, weil ich der Meinung bin, dass meine Leistung im Vergleich zu den anderen Schülern in besonderem Maße den Leistungsanforderungen entspricht bzw. sie übersteigt, da ich mir den Schulstoff auf Studiumniveau aneigne. Andere Personen haben für eine geringere Leistung die gleiche mündliche Note wie ich bekommen.

Er gehört zu den Lehrern, die schriftlich ein Auge zudrücken. Mir wäre es jedoch lieber, er würde das nicht tun und ausschließlich die Leistung bewerten, weil dann wüsste ich auch sicher, dass die Note gerechtfertigt ist und nicht nach Willkür vergeben wird. Und diesen Eindruck habe ich eben bei den mündlichen Noten. Ich habe mir mehr oder weniger den Arsch für die Note aufgerissen und fühle mich für meine Leistung nicht genügend wertgeschätzt. Ich bin immer mit Herzblut dabei.

Hinzuzufügen ist noch, dass ich vielleicht eher zu den frechen Schülern gehöre und er eben gerne Schüler beleidigt, was ich mir nicht gefallen lasse. Ich kontere.

Meine Frage: Soll ich die Note so stehen lassen oder ihn darauf ansprechen? Und wenn ja, wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?