Einbürgerung und Arbeitsvertrag!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zur Einbürgerung muss der Ausländer in der Lage sein, sich und seine Familie dauerhaft zu ernähren, sowie sozial abzusicheren (Kranken- und Pflegeversicherung; Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung; Rentenversicherung). Hierbei handelt es sich um eine Prognoseentscheidung. Quelle: http://www.rechtsanwalt-familienzusammenfuehrung.de/einbuergerung-unterhaltssicherung.html Ein kurzer befristeter Arbeitsvertrag reicht da sicher nicht aus.

wenn nachgeweisen wird das man ununterbrochen 8 jahre in deutschland oder anderes eu -land gelebt hat ,ist eine einbürgerung möglich ,strafrechtlich nicht in erscheinung getreten ist ,gut deutsch spricht ,keine staatliche unterstützung benötigt und seine staatsbürgerschaft aufgibt

Was möchtest Du wissen?