Ein Wahlfach wählen?

3 Antworten

Auch ich würde Kunst empfehlen, andererseits aber Informatik infrage stellen: was man in Informatik lernt, hat nicht unbedingt viel zu tun mit dem, was man für die Benutzung einer Anwendung benötigt.

(Außer dass man qualifiziert sagen kann, dass es völlig unverständlich ist, dass bestimmte Features immer noch nicht eingebaut sind oder dass bestimmte Bugs einfach unnötig sind.)

Informatik benötigt eine ähnliche Begabung wie Mathematik. Das soll jetzt nicht abschrecken, es gibt viele Leute, die im Matheunterricht irgendwann abgehängt worden sind, obwohl sie das Fach eigentlich beherrschen könnten, aber du solltest dir schon überlegen, ob dir so was Spaß machen würde.

Ich revidiere meine Antwort ein wenig -- aber nur in der Begründung --, nachdem ich die Antwort von IProxy gelesen habe.

0

Das hat unglaublich geholfen, danke dir! Zum Glück gibt's Menschen die ne Ahnung haben

0

ich würde Kunst und Informatik sagen - das sind die idealen Fächer, wenn du eine Grafikdesign-Karriere anstrebst.

Der Informatik unterricht in der Schule hat NICHTS mit “richtiger“ Informatik zu tun. Über die Bedienung von Excel geht dad selten hinaus, evtl etwas html. Ich würde Kunst als erste wahl und Informatik als zweite Wahl nehmen

Hat sich der Informatik-Unterricht in der Schule so sehr geändert? Das wäre ja mehr als traurig, wenn davon kaum mehr als ein VHS-Kurs "Umgang mit dem Computer für Senioren" für eine andere Altersgruppe übriggeblieben wäre!

0
@PWolff

Das wäre ja ähnlich, als wenn der Englisch-Unterricht auf die Vokabeln für Programmiersprachen und auf Denglisch umschwenken würde.

Oder der Deutschunterricht das deutsche Kasussystem vergessen würde und sich stattdessen mit mittelalterlicher Literatur und der Bedeutung der deutschen Sprache in Ostasien befassen würde.

Oder man sich im Sportunterricht nicht mehr bewegen würde und stattdessen Sportmedizin lernen würde.

0

Danke die so, so, so sehr!

0

Was möchtest Du wissen?