Ein Mann in meinem Flur. Unruhiger Geist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da es keihne Geister gibt waren das auch keine.

Der Mann ist nichts weiter als eine optische Illusion.

Unser Gehirn kann nur klare, eindeutige Informationen verarbeiten. Erhält es nun von den Augen unklare Informationen, wie bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Dingen die wir aus dem Augenwinkel sehen, muss es interpretieren um die Informationen verarbeiten zu können.

Da wir Menschen höchst soziale Wesen sind, fallen diese Interpretationen zumeist menschlicher Natur aus. Sprich aus einer Unschärfe wird auf einmal ein Mann.

Absolut banal und harmlos.

Was dein Kind betrifft: Kinder reden viel und spielen viel. Dabei reden sie auch gerne mal Sachen die uns unheimlich erscheinen, die aber absolut keine Relevanz haben.

Deine nächtlichen "Halluzinationen" sind ebenfalls wieder optische Illusionen.

Ich rate dir dich bei Gelegenheit mal auf Nachtblindheit untersuchen zu lassen, deine lebhaften Beschreibungen der "Halluzinationen" lassen vermuten dass deine Augen auf Dunkelheit vielleicht nicht gut reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffilienchen
18.08.2016, 15:20

Warum sieht er dann immer gleich aus? Ich muss schon zugeben das ich nachtblind bin und ich auch immer etwas bei nächtlichen Fahrten über die Strasse huschen sehe. Mein Sohn allerdings hat ein Jahr vor dem Mann am Fenster in der Nacht einen Krankenwagen gehört und rief mir über das Babyphon zu das seine Oma Leni im Krankenwagen liegen würde. Nach einem Blick auf mein Handy sah ich eine Nachricht von meiner Schwester das meine Oma gerade ins Krankenhaus gebracht wird und eine Not OP durchgeführt werden muss. Bis dahin wusste keiner von uns etwas davon das sie überhaupt krank ist. Ich würde ihn sehr gern mal fragen ob er den Mann auch sieht und ob er ihn so beschreiben würde wie ich....aber das kann ich nicht machen da er sonst eventuell Angst bekommt. 

0

Mit Geistern ist das ja so eine Sache. Es gibt keine Beweise dafür, allerdings einige die angebliche Erscheinungen erklären:

Besonders das Phänomen, im Augenwinkel jemanden zu sehen...

Dies wurde mittlerweile wissenschaftlich erwiesen. Das hat aber nichts mit Geistern oder so zu tun, sondern mit Luftdruckveränderungen / Luftbewegungen.

So sah in einem Beispiel mal ein Büroangestellter, der alleine im Büro war, ständig Bewegungen, scheinbar Personen, im Augenwinkel. Drehte er sich aber um, war da nichts. Es stellte sich dann heraus, dass es nur bei eingeschalteten Deckenventilator der Fall war. Die Luftbewegung führten zu kleinen unmerklichen Vibrationen auf dem Auge und erzeugten Trugbilder.

Zudem war die Sache mit den Luftbewegungen auch letztenendes die Erklärung, dass man das Gefühl hat in alten Gemäuern Geister zu sehen. Denn diese alten Häuser sind zugig wie sonst was. Das erklärt dann zusätzlich, das man das Gefühl hat es wird einem kalt wenn man einen Geist sieht.

Und gerade in Fluren kann es auch solche zugigen Stellen geben. Vielleicht bist du da besonders empfänglich für (also was die Vibrationen im Auge angeht)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffilienchen
18.08.2016, 15:07

Ja das klingt schon plausibel aber warum sehe ich immer den selben Mann? Immer nur im Flur? Zugluft wäre im Flur durchaus möglich aber all die anderen Dinge die sonst so drum herum noch passieren. Aber ich muss dazu sagen...Ich habe seit einigen Jahren 2,5 Diopt auf beiden Augen, da kann das schon gut hinkommen ;)

0

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Es existiert kein Mann, er ist dir nur "gefolgt", weil du ihn dir einbildest. Deine Sehnerven haben da irgendetwas halluziniert. Ich denke es dürfte an sich nichts sein worüber du dich sorgen müsstest, aber wenn es häufiger vorkommt solltest du es vielleicht doch mal vom Neurologen abklären lassen. Bei Kindern ist es eh eine Träumerei oder eine Ängstlichkeit. Frei nach dem Motto "da ist ein Monster unter meinem Bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Augenarzt sollte sich mal Ihre Pupillen und das Augeninnere anschauen.

Ein solcher im seitlichen Blickfeld wanderender Schatten könnte evtl. bösartig wuchern!?!

Dann wäre es nicht nur mit dem Schatten vorbei, sondern auch mit Ihrem Sehvermögen auf dem betroffenen Auge!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab zum Psychiater auf die Kautsch," da werden sie geholfen" (Zitat Verona Feldbusch).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?