Eigentumsvorbehalt bei privatkauf?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was der Verkäufer schreibt, stimmt nicht. Er hätte das Gerät nie verkaufen dürfen. Er hätte höchstens, im Einklang mit der finanzierenden Bank, eine Umschuldung auf Dich vornehmen können. Ich würde versuchen, den Kauf rückgängig zu machen, denn es gehört, rechtlich gesehen, nicht Dir, sondern der Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der VK nicht Eigentümer ist, handelt es sich um einen Rechtsmangel (§435 BGB).

Somit kannst du Nacherfüllung (Beseitigung des Rechtsmangels) verlangen. Ist das unmöglich, kannst du vom Kaufvertrag zurück treten und Schadensersatz verlangen

Alternativ zu prüfen wäre ein gutgläubiger Erwerb nach §932 BGB. Könnte sein, dass du damit trotzdem Eigentümer geworden bist und die erste Variante hinfällig wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
21.10.2016, 10:55

die versprochene Rechnung müsste er natürlich trotzdem liefern. Fehlt diese, liegt eher ein Sachmangel vor, aber die Folgen wären dieselben wie bei einem Rechtsmangel

0
Kommentar von kaytie1
21.10.2016, 11:16

Warum den Schadensersatz? Diesen kannst du doch nur verlangen wenn dir nachweislich ein Schaden entstanden ist.

0

ich an deiner Stelle würde vom Kauf zurück treten und wenn er das nicht will würde ich mit einer Betrugsanzeige drohen. Er hat nicht das Recht noch unbezahlte Wahre zu verkaufen, denn sie gehört ihn ja noch gar nicht, denn das ist erst der Fall wenn sie vollständig bezahlt ist. Für den Fall das er nicht zahlen kann oder will, hat der Eigentümer das Recht seine wahre zurück zu fordern. Durch den Weiterverkauf hat er sich des Betruges schuldig gemacht. Sei also froh das du es später erst gemerkt hast, sonst währe es wo möglich noch Hehlerei gewesen. Also versuche in guten aus der Sache heraus zu kommen und wenn das nicht möglich ist dann zeige den Typ einfach an, doch vorher erst mal zum Anwalt das du auf der sicheren Seite bist und ein Brief vom Anwalt wirkt manchmal wahre Wunder, denn es sind nicht alle so hart gesottene Gauner wie man denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skankhunt
21.10.2016, 10:45

ja, das mit dem anwalt hatte ich auch im sinn, nur kostet das wiederrum mehr. für das gerät habe ich bereits 1200€ bezahlt. kann ich dem verkäufer die anwaltkosten aufbrummen?

0

Hab ich das richtig verstanden dass das Eigentum des Artikels bei der Firma liegt über dir er es finanziert hat?

Wenn ja dann ist der Verkauf nicht gültig da er nicht der Eigentümer ist und nicht das recht hat es zuverkaufen. Somit bist du nicht der Eigentümer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skankhunt
21.10.2016, 10:36

ja zumindest verstehe ich das auch so.. es gibt aber leute die behaupten, dass der eigentumsvorbehalt in dem moment erloschen ist, in dem er das teil an mich verkauft hat.

0
Kommentar von uni1234
21.10.2016, 10:46

Ein Kauf wird nicht dadurch wirksam oder unwirksam, dass der Verkäufer Eigentümer der Sache ist. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

2

Wenn er die rechnung nicht hat. dann gehört dieser Artikel der Bank. und er darf sie nciht verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skankhunt
21.10.2016, 10:33

einige behaupteten, er könne eine rechnung anfordern und man müsse ihm diese auch aushändigen,selbst wenn die finanzierung noch läuft.

leider weiss ich nicht wie qualifiziert diese aussagen sind und der verbraucherschutz hat zu heute .. bis montag warten ist grade auch nicht drin, da es echt brennt

0

Der Kaufvertrag ist nichtig - setze Dich mit dem Verkäufer in Verbindung und hole Dir Dein Geld zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
21.10.2016, 10:44

Das ist Schwachsinn. Die Eigentumslage hat selbstverständlich keine Auswirkungen auf den Kaufvertrag.

1

Was möchtest Du wissen?