Eigenes Pferd - Finanzierung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist möglich ja - allerdings muss man dann auf fast alles andere verzichten. Also z.B. Urlaub, Partys, Shoppen usw. Eine Freundin von mir studiert zur Zeit noch und hat "nur" zwei Nebenjobs und sie besitzt seit knapp einem Jahr ein Pferd. Sie bereut es wie sie sagt nicht, allerdings gibt sie zu das ihr finanzieller Spielraum gleich null ist.

Ich bin auch erst 23 und habe zwei eigene Pferde. Zusätzlich zu meinem Hauptberuf (Ausbildung bereits abgeschlossen )habe ich noch einen Nebenjob und miste jeden Sonntag den kompletten Stall aus. So bleibt noch mehr Geld übrig das man z.B. in Ausbildung stecken kann oder einfach als zusätzliche Rücklage.

Indem man sich einschränkt. Ande fahren in den Urlaub, der wird am Stall verbracht und das gesparte Geld fürs Pferd ausgegeben. Andere gehen abends weg und kaufen sich tolle Klamotten, wird halt nicht gemacht, das gesparte Geld gibt man fürs Pferd aus. Andere haben eine große Wohnung, man selbst wohnt bei Mama oder in einer kleinen 1 Zimmer Wohnung. Wenn man auf andere Sachen verzichtet kann man sich ein eigenes Pferd dann schon leisten.

Ganz einfach, man hat einen Sponsor, Eltern oder Lebenspartner.

Ich sponsore auch jeden Monat 500 EUR + meine eigenen Sachen und Pferde + Urlaub, + Kleidung + Turniere, Anhänger, Auto, Lederzeug usw. bla bla..

Varauinte 2, wenn Du 1200 netto verdienst, geht das auch und Du lebst nur noch dafür und auf Sparflamme. Pferdesport ist zwar ein Egoistensport, aber es geht eigentlich nur zusammen im Team, entwader mit den Eltern, später mit einem Partner.

Sieht man einmal von den Anschaffungskosten ab , sind die monatlichen Kosten gar nicht mal soooooo hoch. Haben die jungen Leute vielleicht sogar einen eigen Stall, oder arbeiten im Pensionsstall mit wo ihr steht ( um die Kosten zu drücken) kommen die so grob übern Daumen mit 100 -130 Euro pro Monat hin( Futter, Einstreu, Heu) . Pferdehaftplicht bekommt man schon ab ca 70 Euro pro Jahr. Und beim Hufschmied der alle 6- 8 Wochen kommen sollte gehts ab 60 Euro los. Haben die Leute auch noch eine Operationskostenversicherung abgeschlossen, brauchen die sich gar keinen Kopf zu machen.

Aber ich gehe mal davon aus, dass die jungen Leute, die ein eigenes Pferd haben wohl aus "besseren" Familien kommen, wo Mutti und Vati das Pferd bezahlen.

Klar, kannst du. Schließ deine Ausbildung ab, nehme dir ein Kredit und kauf dir ein Pferd. Dann zahlst du das Geld monatlich an die Bank zurück zzgl. Zinsen natürlich und die Sache hat sich.

FrauWinter 07.02.2015, 10:15

Du lässt die Tatsache außer Acht, dass ein Pferd rund 500 Euro Unterhalt monatlich kostet.

2
Flurii 07.02.2015, 10:48

Und? Kann man sich leisten, wenn man auf andere verzichten kann.

0

Ja, aber du musst dafür auf so gut wie alles andere verzichten.

Pfandflaschen sammeln

Was möchtest Du wissen?