Eifersucht zwecks beruf?

9 Antworten

Das Du da nicht selbst drauf kommst! Typisch Frau!

TRENN DICH! Er liebt Dich nicht, er besitzt Dich!

Und es spielt nicht die geringste Rolle, was Du für ihn fühlst. Liebe kann nur auf Gegenseitigkeit bestand haben.

Es sei denn, Du hast mehr Angst allein zu sein. Aber dann beschwer Dich nicht und ertrage den Streit und die Schläge, die später noch auf Dich zukommen werden.

Wenn Du natürlich denkst, das Dir das ja niemals passieren kann, weil er ja so einen guten Kern hat, dann melde Dich noch mal in 5 Jahren – wenn es viel zu spät ist und viel zu viel kaputt gegangen ist – nämlich Du selbst!

Glaube mir, so wie Du das hier beschreibst, hat Eure Liebe keine Chance, denn sie hat nie bestanden.

Nimm die Scherben Deines Leben und fang von vorne an. Noch hast Du Zeit. Und glaube mir auch dies: die Zeit, das Leben wartet nicht auf Dich.

das habe ich oft genug getan ... Es gibt halt viele positive Seiten die einfach viel zu toll waren und eben die letzten Monate einfach so heftig sind ... Ich liebe ihn einfach viel zu sehr ...

1
@SunnySunshine91

Nein! Du liebst nicht ihn, sondern das Bild, was Du von ihm hast.

Leider ist er das nicht und er war es auch nie.

Doch das ist der Fehler, den die meisten Menschen mit ihren Beziehungen machen und es dann "Liebe" nennen. Sie wollen so sehr geliebt werden, dass sie alle Zeichen ignorieren.

Mach die Augen auf! Du hast geträumt und der Traum ist nun vorbei.

Was würdest Du jemandem raten, der/die an Deiner Stelle wäre?

6

Liebe SunnySunshine91, einerseits verstehe ich dich, andererseits wiederum nicht.

Du willst dich nicht trennen. ABer willst du dein Leben lang von einem Kerl beherrscht werden, der dir nicht das schwarze unter den Fingernägeln gönnt? Du hast deine Berufung gefunden, du möchtest deinen Beruf weiter ausüben. Aber geht das, wenn dein Kerl dir immer dazwischenfunkt? 

Er wird immer eifersüchtig bleiben...... es sei denn, er macht eine Therpie, was ich mir aber, ehrlich gesagt, mit seiner Einstellung nicht vorstellen kann. Er liebt dich nicht, er besitzt dich und du sollst ihm zu Willen sein, egal in welchem Bereich....auch sexuell. Das findet er gut, dich so zu behandeln. 

Laß dir das nicht gefallen! Das bringt auf Dauer nicht, dir vor allem nicht. Du gehst kaputt daran, weil du immer nur gibst und nicht das zurückbekommst, was dir zusteht. Liebe ist das nicht, nicht von seiner Seite, sondern purer Egoismus.

Überlege gut, ob du dein Leben mit solch einem Menschen weiter verbringen willst. Was geschieht z.B., wenn mal Kinder da sind? Beherrscht er auch alles.....wann du das Kind wickeln sollst, wann es gestillt wird, wann du mit dem Kind zum Arzt gehst.....oh, Gott, geht ja nicht, das ist ja ein Mann, der Arzt!........und vieles mehr.

Meine Meinung: trenne dich von ihm.....je früher desto besser. Er ist ein egoistischer Tyrann.

Alles Gute für dich.

Hey Du.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat dein Obergrossefresse-Kerl ein Problem mit deinem Beruf, einschließlich pflegeerforderlicher Ausübung dessen. Ich hätte es einfacher ausdrücken können......., ist mir klar.

Ich hab in meinem Bekanntenkreis mehrere Mädels zwischen 23 und 38, die in diesem Berufszweig arbeiten. Teils sogar in der Intensivmedizin/ -pflege! Da kommt kein Kerl so blöd, wie Du es hier eben beschreibst. Meine Mutter (62) arbeitet in der Demenzbetreuung! Niemand diskutiert oder kommt schräg.

Die haben alle auch mal Meinungsverschiedenheiten wegen den speziellen Schichten, vor allem Nachtschichten, wenn es um das Privatleben geht, aber das was Du eben beschreibst, geht überhaupt nicht.

Wenn Du auf den Kerl verzichtest und Ihn deiner Wohnung verweist, hast Du vordergründig die Möglichkeit, erstmal deiner Arbeit gewissenhaft nachzugehen. Punkt!

Glaube mir, daß Du in deinem Beruf, mit deinen Tätigkeiten und Schichten, zeitnah auf Jemaden treffen wirst, mit dem Du eher zusammenleben könntest und Der auch Respekt vor Dir in und mit deiner Arbeit hat. Das ist ein Fakt, wo Du nicht lang drüber denken brauchst. Bin ich mir ganz sicher.

So, wenn ernstgemeint wie Du das beschreibst, ist es für Dich so nicht möglich liebenswert, lebenswert leben zu können.

Kritik/ Fragen/ Meinungen etc. -  sehr gern.

LG

Arbeite ich als OTA auschließlich im OP?

Ich interessiere mich sehr für den Beruf OTA (Operationstechnische Assistentin).

Momentan mache ich ein Praktikum in einem Ambulanten Operationszentrum, allerdings gibt's dort niemanden der diese Ausbildung abgeschlossen hat. Meine Frage ist, ob meine Aufgaben als OTA auch das Arbeiten im Aufwachraum (rasieren, blutabnahme, Pflege nach der OP, ect.) beinhaltet.

Ich wünsche mir hauptsächlich nur im OP arbeiten zu können. Wäre das dann der richtige Beruf für mich?

Danke schon einmal im Voraus. LG Liv

...zur Frage

IT-Beruf mit höchster Vergütung

Hallo,

würde später gerne in den IT-Bereich wollen, was genau ist mir relativ egal. Und weil mir das eben ziemlich egal ist, würde ich den Job wählen, bei dem das Jahreseinkommen am höchsten ist.

Hat jemand eine Übersicht?

Ich habe gehört als Wirtschaftsinformatiker verdient man seine 80.000 im Jahr. Kann mir jemand, der in der IT-Branche arbeitet, mal erläutern, was er soll alltäglich dort macht, und was er im Jahr verdient, bzw., welche IT-Berufung er mir empfehlen würde...

Wäre vor allem an Software-Arbeiten interessiert, von Planung, Pflege oder Programmierung, das ist mir egal, ungerne würde ich aber etwas mit der Hardware machen (kein Zusammenbau, Kauf der IT-Geräte für Unternehmen etc. pp).

BIn auf Antworten gespannt.

...zur Frage

Im Pflegedienst . Feiertage rausarbeiten?

Hallo ich arbeite mit 4 weiteren Kolleginnen als Demenzbetreuerin in einem Pflegedienst. Wir haben alle eine 5 Tage Woche mit 20 Stunden. Wir stehen alle im Gehalt, Überstunden werden nicht vergütet, wenn wir mal weniger arbeiten ( weil z.b. ein Betreuungspatient weg fällt ) bekommen wir auch unserer Gehalt weiter. Wir haben 26 Tage Urlaub im Jahr. Feiertage müssen wir nicht arbeiten. Nun wollte meine Kollegin 1 Tag frei haben, weil sie im letzten Urlaub einen Feiertag hatte, da meinte meine Chefin, Feiertage würden nicht bezahlt, da wir ja nicht an den Tagen arbeiten und 26 Tage Urlaub wären sowieso viel zu viel , die Pflege würde nur 30 Tage bekommen bei einer 6 Tage Woche. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Ich arbeite nun seit 2,5 Jahren dort und uns wurde vor 2 Jahren 26 Tage Jahresurlaub zugesprochen. Kann unsere Chefin nun den Urlaub kürzen und kann sie verlangen das wir Feiertage durch Überstunden wieder rausholen? Ich bin 50 Jahre alt und auch wenn der Beruf nicht körperlich so anstrengend ist wie die Pflege, ist es ein durchaus nervenaufreibender Beruf der psychisch sehr anstrengend ist.

...zur Frage

Muss bei einer Kündigung die PDL und die Heimleitung unterschreiben?

Hallo, ich arbeite derzeit noch in einer Seniorenresidenz als Altenpflegerin, möchte aber kündigen, weiß das jemand der auch aus einem Pflege Beruf kommt ob bei der Kündigung die PDL und die Heimleitung unterschreiben muss oder nur die Heimleitung?

Danke für Antworten :)

...zur Frage

Abschluss an FOS Gesundheit/Pflege. Was kann ich tun?

Ich arbeite zur Zeit als Zahnmedizinische Fachangedtellte, aber ich weiß, dass ich in dem Beruf nicht glücklich werde, und würde lieber etwas mit Büchern machen (Buchhandel/Verlag), aber die wollen mindestens die Fachhochschulreife.

Nun kann ich allerdings nur in den Bereich von Gesundheit und Pflege. Meine Frage ist, ob dieser Abschluss dann gleichrangig ist wie das normale Fachabi oder ob es mir hauptsächlich nur in Pflegeberufen weiterhilft.

Danke im Voraus! :-)

...zur Frage

Berufliche Umorientierung? Ausbildung?

Hallo!
Ich arbeite seit einigen Jahren im Büro und programmiere seit Jahren im privaten Umfeld in Java. Nun möchte ich dieses "Hobby" zu meinem Beruf machen.
Richtigen Abschluss habe ich aber keinen, hab jedoch ein paar Kurse Online gemacht und besitze 2 Zertifikate (Einsteiger und Professional).

Wie sieht es hier mit einem beruflichen Einstieg als Junior aus? Nimmt mich da Erfahrungsgemäß jemand oder sollte ich den Rat eines "Bekannten" folgen und über das Arbeitsamt berufsbegleitend eine Ausbildung als Java Dev machen (kostet aber auch wieder 3k und lernen werde ich eh nichts..)
LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?