Eidesstattliche Erklärung, Schulden los?

11 Antworten

Hey, 

Habe mich durch meine Selbstständigkeit leider kurzzeitig auch übernommen und konnte irgendwann meine ganzen Verbindlichkeiten nicht bedienen.. Bankdarlehen, Schulden beim Finanzamt.. die Handyrechnungen und so weiter... Mir ist kurzzeitig alles über den Kopf gewachsen.
Bin dann auf Empfehlung auf GF Finance Consulting gestoßen. Die haben dann die Kommunikation mit meinen Gläubigern aufgenommen und mich in den Verhandlungen vertreten. Durch Unterstützung meiner Familie und deren Verhandlung bin ich dann Gott sei Dank von einer Insolvenz verschont geblieben und musste nur einen kleinen Bruchteil der Schulden bezahlen. Der Rest wurde mir in den Verhandlungen durch GF Finance erlassen..
Das Honorar der Kanzlei ist zwar nicht ganz billig, aber ohne das ganze wäre ich nie aus der Sache raus gekommen - im Endeffekt war es eine der wenigen sinnvollen Investitionen, die ich im letzten Jahr getätigt habe.

Wer Fragen hat, kann mir gern noch mal schreiben! Kann gf-finance.com ohne Vorbehalte empfehlen - auch hier noch mal vielen Dank an das Team von GF Finance!!

Da ich aber gerade für jemanden für ein ganz ähnliches Thema recherchiert habe, dachte ich, vielleicht hilft es ja noch jemandem, wenn auch wahrscheinlich nicht mehr dem eigentlichen Fragensteller.

Los ist man die Schulden nach einer eidesstattlichen Versicherung nicht - Gläubiger sollten einen danach aber 3 Jahre lang in Ruhe lassen. Das machen sie nicht immer von sich aus, manche versuchen wohl dennoch eine Zwangsvollstreckung anzustrengen. Verfahrens- und Gerichtsvollzieherkosten dürfen sie aber nicht mehr berechnen. Hier steht noch mehr dazu: http://www.schulden-bremse.de/faq/eidesstattliche-versicherung-was-passiert-mit-den-schulden/

Nein aber Du hast erstmal 3 Jahre weitgehend Ruhe vor den Gläubigern.

Da gibt es aber auch andere Fälle, wenn ich so in Schuldnerforen die Erfahrungsberichte lese!

1

Was möchtest Du wissen?