Eheleute, reicht ein Sachkundenachweiß?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Sachkundenachweis könnt ihr euch bestimmt beide leisten... Bei uns kostet der Spaß 10 Euro pro Person und um eine Spende für den Tierschutz wird "gebeten"...

Die Prüfung die in einer Antwort so teuer ins Geld ging, war bestimmt die Maulkorb- und Leinenbefreiung... bzw. die Begutachtung zum Beweis dass der Rottweiler des DennisG8 keine "Höllenbestiie" ist :-))

Blöd ausgedrückt, aber ihr wißt bestimmt was ich meine...

Weil der Rottweiler aber in Niedersachsen aber kein "Listenhund" ist - braucht dort ein solches Gutachten auch nicht vorgelegt werden...

DennisG8 samt Ehepartner haben eine ordentliche Hundehalterhaftpflicht-Versicherung, erziehen ihren Hund artgerecht gemeinsam, und dürfen deshalb auch mit ihrem besten Freund auf vier Pfoten auf die Menschheit und andere Vierbeiner losgelassen werden

Alles Gute!!!

**Vielen Dank für's Sternchen!!!

Ich wünsche euch auch weiterhin alles Gute egal ob auf zwei Beinen oder auf vier Pfoten!**

0

Ich habe vor etwa sechs Jahren in NRW den sogenannten Hundeführerschein gemacht. Ich habe mir das Buch mit den Fragen besorgt, fleißig gelernt, und konnte dann in unserer örtlichen Tierarztpraxis die Prüfung ablegen. Das geht aber natürlich nur, wenn die Praxis auch berechtigt ist, die Prüfung abzunehmen ... fragt also in verschiedenen Praxen in eurer Nähe einfach mal nach. Ich bin ebenfalls verheiratet, unser Hund (Schäferhund-Mix) läuft auch auf meinen Namen. Ich denke mal, wenn der Zweithund auf Dich laufen soll, musst Du ebenfalls einen Nachweis bringen.

Dann machen wir den halt beide^^ Hab da auch wohl Lust zu^^ Nur die reden davon das der 200 Euro pro Nase kosten soll. das finde ich dann schon Wucher.

Wo hast du das Buch her? Dann würde ich mir das auch holen und üben. Denn im Internet darf man ja nie sicher sein ob das mit den Fragebogen so korrekt ist.

0
@DennisG8

Das Buch konnte ich auch in der Tierarztpraxis kaufen, hat vielleicht zehn oder fünfzehn Euro gekostet. 200 Euro hab ich damals auf keinen Fall für die Prüfung bezahlt, das waren vielleicht 50 Euro, mehr aber nicht. Und in NRW musste ich auch keine praktische Prüfung ablegen, es ging nur um die reinen Fragebögen. Das scheint bei euch anders zu sein.

0
@Pina141

Ach die Praxis ist Pille palle^^ Musst den Hund abrufen, Mit Leine ohne Leine durch eine Personengruppe. Stadtbesuch meistern, vernünftig ins Auto einsteigen und aus steigen. Hundebegegnungen. Also so Alltagskram nichts schlimmes. Ein gut sozialisierter und halb wegs erzogener Hund sollte das schaffen.

der Hund darf auch Fehler machen und sich daneben benehmen aber der Halter soll auf Fehlverhalten eben richtig reagieren und genau das wollen die sehen. Nur ob du draußen mit dem Hund klar kommst ohne schwer verletzte^^

Also unsere ist auch schon Zug gefahren und war dann mit uns auf Dem Weihnachtsmarkt Münster. Aber zu einer nicht so belebten Zeit. Nur eben Bummeln durch die Altstadt und sich Historische Gebäude anschauen. Die war total lieb^^ Nur Tauben... das müssen wir noch üben^^ Die laufen ja direkt auf sie zu die dummen viecher^^ Und sie findet das mit ihrem Pubertären alter super^^

Die hat sich als Rotti echt beliebt gemacht:) Leute wollten sie streicheln und sie benahm sich vorzüglich:)

0

in nrw müssen diejenigen die ein großen oder listenhund an der leine führen wollen, den jeweiligen sachkundenachweis haben

Ich denke du brauchst aufheizen. Sonst darfst du nicht mit dem Hundraus bzw. Wenn was passieren sollte und sich herausstellt, dass du den Hund nich führen darfst, kann das richtig Ärger geben. Versicherung zählt nicht, Buß\ordnungsgeld etc.

Weil ich speziell gelesen habe das Familienmitglieder keinen Schein brauchen sondern Automatisch der der den Schein für den Hund hat haftet mit seiner Versicherung.

Daher ja meine Frage ob das bei Eheleuten auch so ist. Naja machen wir den halt beide. Auch kein Beinbruch.

0

Ich lese immer Nachtschweiss wegen des SZ... ;)

Macht ihn Beide, dann seid Ihr auf der sicheren Seite. Und so wie ich Dich einschätze, machst Du das ja auch gerne ;) Dein Mann muss ja sowieso.

Vor allem weil Du die Hündin meistens dabei hast, auch beim Reiten unter vielen Leuten... Ist schon sinnvoll, wenn Du den auch machst!

Ich mach den wohl gerne. Ist ja nichts wildes und da der ähnlich aufgebaut ist in der Praxis wie ein kleiner Wesenstest reib ich die bestandene Prüfung meine nervenden Nachbarn unter die Nase wenn sie wieder was neues meinen gefunden zu haben.

allein wegen unserer hysterischen Tante von gegenüber würde ich den schon machen. Und ich weiß dank Gute Frage jetzt auch das der nicht pro Kopf 200 euro kosten muss^^

Das fand ich im ersten Moment ein bisschen heftig. Hätte ich auch bezahlt aber ich schau schon auf meine Kröten^^

Haben letztes vom Finanzamt Post gehabt... "Lieber Steuerbürger" Und ich habe gelesen "Lieber Steuerbetrüger"^^

Augen können einem schon nen Streich spielen^^

0
@DennisG8

"Steuerbetrüger" ist auch nicht schlecht :) Hier wurde heute halt schon eine Frage zum Sachkundenachtschweiss gestellt... da habe ich mich auch schon verlesen. Nichts für ungut..

0

Was möchtest Du wissen?