Klar ein Organ das nicht mehr da ist kann nicht krank werden. Die Theorie das dass kastrieren Krebs vorsorgt ist wissenschaftlich widerlegt und ein altes Ammenmärchen.

Dann Kastriere ich mich jetzt auch damit ich nicht krank werde. Es gibt Wolfshündinnen die haben nie in ihrem Leben Welpen gehabt und? Kann mich nicht daran erinnern das Wölfe an krebs verrecken.

Der Deckakt bei einer Katze . Die stacheln auf dem Glied des Katers haben gewiss nicht die Funktion ein Tier zu quälen. Bei Löwen die denselben Akt vollziehen und auch dieses Stacheln besitzen ist nachgewiesen das es sie gibt um wirklich bei der Katz einen Orgasmus aus zu lösen. Nur beim sich zurück ziehen tut es. Warum der Orgasmus bei der Katz so wichtig ist? Es ist zum Hormone stimulieren, ohne dem ist die Wahrscheinlichkeit das die Katze aufnimmt sehr gering. Es ist zur Artsicherung da. Wie alles bei der Natur.

Mutter Natur erfindet solche dinge also aus gutem Grund und das hat nichts mit Quälerei zu tun.

Tatsache ist aber das eine ungedeckte Katze dauerrollig werden kann. Das ist das echte Problem daran.

Warum gibt es dieses Märchen von der Krebsvorsorge durch Kastration noch?

Bei uns gab es nie kastrierte Hündinnen. Die sind alle uralt geworden für ihre Rassen. Ohne Welpen!!!

...zur Antwort

Welpen werden nicht allein gelassen. Höchstens nach gutem Training fürs einkaufen!

Mein Mann hat den Welpen die erste Zeit mit zur Arbeit genommen. An Tagen wo das nicht ging konnte ich, meinem Chef sei Dank, spontan frei machen.

Nachdem die kleine sich gut bei uns eingelebt hatte haben wir vorsichtig angefangen das allein sein zu üben. Einfach mal raus um die Ecke und kurz darauf wieder kommen noch bevor der Welpe zu jammern anfängt, niemals bei jammern wieder kommen. Sonst lernt der Welpe.... "Wenn ich jammer kommt jemand".

Sollte er jammern wenn ihr die zeit in kleinen schritten verlängert dann verkürzt sie wieder und rollt das Programm noch mal von hinten auf.

Beim wieder kommen oder gehen keine Tamm Tamm drum machen, es ist das normalste von der Welt zu gehen und wieder zu kommen. Wenn euer Welpe sich also beim Wieder kommen aufregt bitte ignorieren. Aufregung ist etwas das nicht belohnt werden darf. gerade Shelties gelten als Bellfreudig..... und wenn ihr das unterstützt habt ihr bald ein Problem mit dem Gehör^^

Ein Welpe der Positiv bestärkt wird und die erste Allein sein Übung schon mit guter Erfahrung absolviert wird es schnell lernen mit langfristiger Wirkung ;)

Bitte den kleinen erst ne Stunde zum Einkaufen allein lassen wenn es vorher geübt wurde. Wie groß die Zeitsprünge sein dürfen beim Üben ist unterschiedlich. da müsst ihr sehr sensibel ran gehen. Dann habt ihr bald einen Hund der entspannt auf seiner Decke schläft wenn ihr geht und ruhig euch erwartet wenn ihr wieder kommt.

Was die trotzphase angeht.... ja da gibt es unterschiedliche Erfahrungen.... unsere hat das Buddeln nie so ausgiebig begonnen. Ansätze haben wir folgender maßen im Keim erstickt.

Begann sie an einer Stelle zu buddeln sind wir ruhig hingegangen und haben dieses Stelle für uns mit Körpersprache beansprucht, also einfach drauf gestellt und "Aus" gesagt. Der Hund wird euch vermutlich etwas bedäbbert anschauen und nur wenige Zentimeter vor euren Füßen erneut anfangen^^

Einfach wieder holen. Der Rabauke wird ne Zeitlang immer wieder versuchen was aus zu buddeln. Wichtig bei der trotzphase im allgemeinen. "Ihr habt den längeren Atem!" ^^

Unsere hat dann irgendwann nen Spleen bekommen und ist wie eine Irre in die Runde gerannt. Gut so... rennen ist okay, so wird man aufgestaute Energie auch los. Meist ging es ihr nach so einem überschäumenden Ausraster mittels wilden Galopp sehr viel besser. Unserem Garten auch :D

...zur Antwort

Nun Es ist so. Ein Hund ohne Papiere bekommt mittels DNA test höchstens Register Papiere. Mittels DNA wird festgestellt ob Reinrassig oder zu wie viel Prozent. Da gibt es grenzen. Erst die nächsten Generationen hätten dann wieder Ahnentafeln.

So wurde mir das mal Erklärt.

Am besten rufst du beim VDh Selber an. Bitte nicht erst bei einem Club des VDH für deine Rasse denn die sind oft arrogant und unfreundlich. Sie sehen dich als Konkurrenz in dem Moment wo du Zuchtabsichten äußerst. Ich bin zwar der Meinung das man dann ein solches Amt nicht ausführen darf wenn man Neuzüchter nur aus Konkurrenzgehabe vergrault aber naja.....

Die Damen die dort am Telefon sitzen oder Herren stehen nicht in Konkurrenz mit dir und helfen eher und zuverlässiger.

Leider ist das Mitglied sein in einem Club des VDH´s wie ein Minenfeld...... glaube nicht alles was andere Mitglieder dir sagen. Das ist eine Warnung die ich selbst mal als guten Rat bekommen habe.

Viel Erfolg:)

...zur Antwort

Ab zum TA und wegspritzen wenn es noch nicht zu lange her ist! Und dann kastrieren. Scheinbar könnt ihr weder auf eine läufige Hündin aufpassen noch auf einen unkastrierten Rüden. Wie viele Hündinnen hat er denn noch so fröhlich gedeckt weil deine Freundin ihn flitzen lässt?

Sorry aber in den Tierheimen sitzen genug Mix Welpen. Das ganze hat keinen Hintergrund und ich nehme mal an ihr habt keinen Züchter aus einem Verein zur Hand der euch wenigstens Zähneknirschend bei diesem Unfall hilft?

Eine Trächtigkeit von außen sehen können geht oftmals erst 2 Wochen vor der Geburt. Nach vier bis 5 Wochen kann man schallen. Wird aber seit neustem von abgeraten weil der Ultraschall im Verdacht steht die Frucht zu zerstören.

Eine Hündin ist 63 Tage Trächtig. Laut Buch. Es kann aber vom 54ten bis 74ten alles drin sein. Es ist ein Richtwert ab wann man sich auf die Lauer legen sollte.

bitte konsultiert den Ta! Äußert den Wunsch das ihr KEINE Welpen wollt. Eine Möglichkeit ist auch und wird viel bei stallkatzen gemacht die Welpen ab zu treiben und die Hündin dabei gleich zu kastrieren, dann wird einfach alles samt Welpen ausgeräumt.

Ansonsten wenn ihr das alles nicht wollt und sie soll die Welpen bekommen, wovon ich STARK abrate ! Fangt an Bücher zu lesen, den Ta aus zu fragen und vielleicht habt ihr einen Züchter in der Umgebung der euch mit seiner Erfahrung hilft. Aber BITTE kastriert sie dann!!!

...zur Antwort

Der sicherste Zaun für Welpen?

Meine Ma hat 1000m² Garten. Aber da ist ein Teich und an einer Seite grenzt der Weidezaun mit Bullenstrom. Alles nicht so toll für Welpen.

Etwas 100-20m² sind so gelegen das sie direkt aus dem Haus heraus zu erreichen sind und keinerlei Gefahr droht. Da wollen wir jetzt einzäunen. Aber was für einen Zaun?

Kaninchendraht? Ne oder? Ich habe so ein bisschen Angst das wir da ein Zaun haben wo sich die Welpen eher drin verletzen wie an Teich und Bullenstrom zusammen.

Welcher Zaun hat die besten Maschen wo ein Welpe sich nicht mit Zahn und co. drin verfangen kann?

Wir erwarten ende Oktober (wenn alles gut läuft) den ersten Wurf und einzigen Wurf Malis und wir wollen natürlich das die Welpen sicher spielen können.

Bevor hier herum geschrien wird. Es ist keine Sinnlose Vermehrung. Bei den malis läuft das auch etwas anders. Blutlinie.NL sagt sicher dem ein oder anderen was. Gibt noch anderes als nur VDH. Der Rüde ist ein Leistung geprüfter aus dem Schutzdienst und Kerngesund. Hat sich sein recht auf Vermehrung durch Leistung erarbeitet. Die Hündin kommt aus einer Leistungslinie wo Geschwister beim Zoll arbeiten.

Hier geht es also rein nach Leistung und der zukünftigen Generation Diensthunde. Nicht aller VDh biste Hübsch genug aber taugst nix. Leider geht es da weniger nach Leistung eher nach aussehen.

Ich möchte hier speziell die Züchter unter den Usern fragen die Erfahrung in der Praxis haben. Manch Zaun der als Welpen geeignet angepriesen wird ist es in Wirklichkeit nicht. Ich will diese bittere Erfahrung allen beteiligten ersparen:)

Besten Dank schon mal :)

...zur Frage

Ach ja der Mali gehört meiner Ma. Scheinbar haben meine letzten Fragen für Verwirrung gesorgt!

  1. Gebe ich nicht preis sofort das wir eine Hündin haben belegen lassen, Sorry das geht auch erst mal niemanden was an und alles was Aufzucht und Geburt direkt angeht haben wir Züchter und Zuchtwart die wir fragen können. Wer das nicht glaubt ne PN und ich nenne ich euch alle Daten!

  2. Stelle ich hier viele Fragen für meine Mutter!

  3. Wer sich wegen meiner aussage bezüglich der Pudelzucht wundert. Das war vor meiner Zeit. ich war das letzte von 5 Kindern, meine Mutter gab meinetwegen die Zucht damals auf. Jetzt hat die Schwägerin eine Pudelzucht aus einem ganz anderen Teil der Familie.

  4. Die Colliehündin war mal meine und habe ich an meine Mutter verkauft wegen dem ganzen ärger und weil meine Ma sich in den Hund verguckt hat. Für den Hund die beste Lösung um zwischen den Stühlen weg zu kommen.

  5. Mein Mann und ich besitzen NUR die Rottweiler Dame. Mit der NICHT gezüchtet wird!

  6. Grundsätzlich geht KEIN Welpe irgendwo hin! Das sind Wunschwelpen an denen wir NICHTS verdienen außer Augenringe!!!

  7. Es ist zurzeit in MEINEM Haushalt kein weiterer Hund geplant! Auch werde ich keinen der Welpen von meiner Mutter übernehmen! Und es wird auch kein DOGO einziehen! Wenn dann noch ein Rotti!

  8. In der gesamten Familie und Freundeskreis hat es IMMER Züchter gegeben! Verschiedener Rassen.

  9. Wird hier immer wieder nach Zollhunden gesucht.

Noch Unklarheiten? Wollt noch jemand meine Fragen an kreiden!

...zur Antwort

Beim Amt nach fragen. Man muss 2 Jahre in den letzten 10 Jahren einen Hund angemeldet haben. Dann muss man nicht. Wem nur ein halbes Jahr fehlt wie bei uns der bewegt sich in einer Grauzone. Unser Amt hat gesagt das wir den nicht machen brauchen solange sie ihn nicht verlangen, sind dann die 2 Jahre um kann uns das egal sein.

Aber wir mögen keine Grauzone und 50 Euro für ne Prüfung ist okay. Zu mal der Theorie Teil voll in die Begleithunde Prüfung rein zählt und wir die ja eh machen wollen.

Der Hundeführerschein ist Easy. Mit gesundem Menschenverstand sollte den jeder schaffen.

Das Ordnungsamt gibt so weit Auskunft wie möglich und wird dir die Nummer von dem geben der die Prüfung für deine Region abnimmt. Die Leute haben von Hannover eine Prüfernummer bekommen. Und diese Leute wissen über den Sachverhalt am besten Bescheid:)

...zur Antwort

Dir war schon immer bewusst das dein Hund dieses Kind nicht mag oder generell ein Problem mit Kindern hat. Und lässt es zu das sich das Kind nähert und streichelt?

Gehts noch?

Aber dann nicht genug! Du sagst zu dem Kind das es streicheln kann solange der Hund nicht bellt? Du überlässt dem Kind die Einschätzung der Situation? Wenn der Hund bellt ist das Kind doch schon in den Brunnen gefallen!

Ich hatte schon den Fall das mein Hund von hinten ( und da habe ich leider keine Augen) einfach an die Rute von Gören gegriffen wurde, unsere macht in solchen Fällen nix. Die ist von meinem Neffen anderes gewohnt. Und trotzdem!

Ich habe mich ruckartig umgedreht wie ich es sah und meinte "Nicht der Hund wird dich beißen aber ich wenn du das noch mal machst! So was macht man nicht! Der nächste Hund ist vielleicht nicht so nett!"

Und genau das ist der springende Punkt und das hüpfende Komma. Unser Hund ist Kinder gewohnt, kennt sie als Lieb und macht sich aus solchen Berührungen nichts. Und ich sorge dafür das dass so bleibt. Fremde Kinder aber halte ich fern. Da ich als Rottweilerbesitzer Gefahr laufe auch ohne das was passiert beschuldigt zu werden.

Wo ist dein Versicherung? Nächster Fehler!

Du bist die Sorte Hundehalter weswegen Hunde auf dem Tisch zum einschläfern kommen.

Hund nicht erzogen, nicht ausreichend mit Kindern sozialisiert und totaler Unverstand! Verantwortungslosigkeit und Fehleinschätzung der Situation!

Du gehst auch noch davon aus das dein Hund nur spielen wollte? Verdammt noch mal! Er hat nicht gezwickt! Er hat gebissen aber ist ja nur Haut! aber sonst geht es dir gut?

Dann gehst du bei und gibst einem Kind die Schuld! Weil es sich nicht Hundefreundlich benommen hat!

Ein Kind weiß nicht was Hunde freundlich ist! Das muss ein Erwachsener dem Kind erst bei bringen!

Ich krieg hier die Krise! Warum haben solche Leute wie du mit so wenig gesundem Menschenverstand einen Hund?

Was passieren kann?

Die Mutter kann dich verklagen! ganz einfach! Was du machen solltest? Kleine Brötchen backen! Schauen wo das Kind wohnt und OHNE Hund hin gehen mit Schokolade und sich voller Reue entschuldigen! Auch ein kleiner Malteser kann zum Wesenstest und/oder Maulkorb verdonnert werden wenn er Kinder zwickt/beißt und schlecht erzogen ist!

Zu jedem Zeitpunkt hat ein Hundebesitzer seinen Hund so zu sichern das er keine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellt!

Passiert doch was bist du wegen fahrlässiger Körperverletzung dran! Ja sogar Einbrecher können Hundebesitzer auf Schmerzensgeld verklagen wenn sie beim Einbruch gebissen werden!

Klingelt es jetzt beim wem die Schuld liegt? Immer, ja fast immer und ausschließlich beim Hundehalter!

Also sei froh wenn du Schadensbegrenzung machen kannst durch Entschuldigung und das ganze nicht beim Amt gemeldet wird.

Und egal was dein Hund für ne Rasse hat. Jeder Hundebiss und sei es noch so ein kleiner ist hoch infektiös! Sprich auch bei einem kleinen biss wo erst mal scheinbar nicht viel passiert ist muss man zum Arzt oder Krankenhaus!

Dein hund ist ne arme Sau. Der kann dafür genauso wenig wie das Kind. Der fehler liegt bei dir!!

Lass dich wach rütteln und fange an Bücher über Hundeverhalten zu lesen und geh in eine gute Hundeschule und arbeite an der Erziehung deines Hundes die er wohl nicht genossen hat!

Ein Hund muss sich nicht immer und überall anfassen lassen müssen von Kindern. Aber du solltest solche Situationen unter Kontrolle haben und deinen Hund besser verstehen und lesen können!

...zur Antwort

Die Hunderasse die noch recht ursprünglich und unbelastet ist ist der Malinoi. Aber ich weiß nicht ob der dir zu groß ist für deine Bedürfnisse. Auf der deutschen Meisterschaft im Agility waren aber ein paar malis dabei :)

Bei unserer haben wir den Jagdtrieb gut im griff. Lässt sich auch abrufen von nem Hasen wenn 10 andere hinterher sprinten. Auch ohne besonderem Anti Jagdtraining, wo ich aber auch glaube das der Charakter da ne große Rolle spielt.

Man muss aber mit dem Schutztrieb umgehen können und den Mali gut sozialisieren, darauf liegt besonderes Augenmerk. Außerdem ihm auch "Ruhe" bei zu bringen.

sehr viel Trieb, gelehrig, viel "will to Please" so habe ich sie kennen gelernt. Und unsere liebt ihre Menschen bis zum abwinken^^

Na was soll ich sagen, ich bin ein Fan dieser Rasse^^ Und vom rotti natürlich :D

Und ein Foto von dem mali meiner Eltern. Mal schauen ob man da abschätzen kann wie groß sie ist. Also ich fürchte der Mali wird dir für deine Bedürfnisse zu groß sein. Am besten ist es aber jede Rasse die in Frage kommt erst mal zu besuchen :)

...zur Antwort

Na das kann dir nur ein Anwalt sagen den du dir nehmen solltest!

Man schickt keine 8 jährige mit einen Hund, egal welcher, Größe los!!!

Das geht einfach nicht!

Zwar ist die Frau wohl sehr hysterisch aber dennoch kann was auf dich zu kommen. Verletzung der Aufsichtspflicht ja und tatsächlich fahrlässige Körperverletzung!

Eventuell wird euer Hund vom Amt in Augenschein genommen. Ob er gefährlich ist, das ist noch kein Wesenstest, der wird erst angeordnet wenn der Hund bei der ersten Prüfung auffällig ist.

...zur Antwort

Dich würde auch ein Zwergpinscher verteidigen. Das ist die Natur des Hundes. aber wenn du schon so anfängst dann hol dir keinen Rotti!

Wer mit der Haltung raus geht "ich werde angegriffen" hat bald keinen lieben rotti mehr.

Außerdem sind Rottweiler manchmal teurer in der Steuer oder stehen in manchen Bundesländern noch auf der Liste! Du musst also jede Menge Auflagen erfüllen und unter Umständen viel Geld zahlen!

Außerdem ist ein Rotweiler so wie alle Charakterstarken Rassen nichts für Anfänger. Und wenn ich schon lese "Was macht ein Rottweiler wenn ich angegriffen werde" frage ich mich ob du ein Ego Problem hast.

Wenn du ein Problem mit Mitmenschen hast dann mach den schwarzen Gürtel aber lass den Rotti ausm spiel!!!!

...zur Antwort

Bei der Wärme ist das was du machst völlig in Ordnung:)

Im Moment ist es bei uns nicht so heiß, vor einer Woche war das noch anders und da hat unser Hund sich mittags gar nicht bewegt außer zum pinkeln.

Vielleicht schaust du mal ob es in eurer Nähe ein Angebot gibt wo man mit dem Hund mit amchen kann. Hundeschulen bieten manchmal sehr interessante Kurse an. Da wird dir vielleicht noch gezeigt was du sonst noch machen kannst außer "nur" Gassi gehen.

Denn vom Kopf her sollte jeder hund auch ne Aufgabe haben.

...zur Antwort