Edelstahkette ins Wasser?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

jetzt werden in Freibäder mehr Ozon verwendet als Chlor das oxidiert auch die meisten Edelstähle also besser nicht ins Wasser damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Edelstahl ist kein Edelmetall. Eventuelle chemische Reaktionen kann man vermeiden, wenn man möglichst damit nicht in Wasser geht. Es sei denn nach jedem "Wassergang", der allerdings nicht Stunden dauern sollte, gründlich reinigen und abtrocknen. Ich würde es nicht tun. Denn Edelstahl zu reinigen geht nicht so leicht wie Gold oder 'Silber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Edelstahl (18/8 oder 18/10 Stahl, engl. stainless steel) ist rostfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Edelstähle gibt es verschiedene.

Im Schwimmbad (Chlorwasser) sollte die Kette keinen Schaden nehmen.

Wäre es Salz- (Meer-) wasser und die Kette würde dauerhaft diesen Umständen ausgesetzt, könnte es sein, dass sie korrodiert.

Allerdings würde ich sie vielleicht deshalb zu Hause lassen, damit ich sie nicht verliere.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie rostet, dann kannst du dir sicher sein, dass sie nicht aus Edelstahl ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Edelstahl, wie alle anderen Edelmetalle auch, rostet nicht!

Edelmetalle sind nicht magnetisch.
Halte einen Magneten an alle Teile det Kette, um sicher zu gehen, dass auch der Verschluß aus Edelstahl ist.

Ich persönlich würde die Kette ausziehen.
Wenn sich jemand aus Reflex festhält, ist sie kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scheggomat
18.08.2016, 13:37

Beides nicht richtig. 

Edelstahl kann sowohl rosten als auch magnetisch sein. 

Und ein Edelmetall ist es erst recht nicht. 

1

Schwimmbad solltest du lieber lassen. Auch Edelstahl korrodiert durch Chlor. Am Strand wäre es aber kein Problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?