EC-Karte mit Unterschrift zahlen?

12 Antworten

Theoretisch ja, allerdings ist die Karte ja nicht ohne Grund gesperrt. Wenn du also wissentlich mit EC-Karte und Unterschrift bezahlen willst OBWOHL du weißt, daß die Karte gesperrt ist, machst du dich des Eingangsbetrugs strafbar. Denn dann kannst du davon ausgehen, daß es genau in diesem Moment nicht bezahlt wird.

Erstmal Falsch,, wenn das Konto gesperrt ist könntest du theoretisch in einem Geschäft bezahlen wo nur die Unterschrift verlangt wird, da in dem Lesegerät nur die Gültigkeit der Bank überprüft wird, aber nicht ob das Konto gesperrt ist und ob sich dort Geld befindet. MIt der Unterschrift bestätigst du allerdings das Geld auf dem Konto ist, sei dem nicht so machst du dich strafbar... Bei Geschäften mit Pin eingabe wird das Geld sofort abgebucht und geprüft ob mit dem Konto alles in Ordnung ist, also die sicherere Methode..

So funktioniert das nicht: in dem Moment, wo die Karte eingelesen wird, wird das Konto auf Deckung abgefragt.

Wenn die Antwort lautet: jo kein Problem, darfst Du unterschreiben.

Wenn Die Antwort kommt: "Ist unsicher" - wie das hier der Fall wäre, wird automatisch umgestellt auf PIN Verfahren, da hiermit das Geld direkt abgebucht wird, und nicht wie bei Unterschrift, nachgelagert.

Warum diese Unterscheidung überhaupt gemacht wird, liegt an den unterschiedlichen Gebühren, die die Läden entrichten müssen: per Unterschrift ists unsicherer aber günstiger für die Händler.

Was möchtest Du wissen?