EBay Kleinanzeige , Verkäufer wird gelingt, verkaufte Ware will nicht angenommen werden ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Rechtslage ist eindeutig. Der Käufer ist zur Abnahme und zur Bezahlung verpflichtet. Tut er es trotz Mahnung nicht, ist er schadensersatzpflichtig.

Euer Schaden liegt im nun niedrigeren Verkaufspreis. Die Differenz zwischen dem ursprünglichen und dem niedrigeren Verkaufspreis könnt ihr mit der Anzahlung verrechnen. Der Rest steht dem ursprünglichen Käufer zu.

Wenn der Dame das nicht reicht, kann sie ja klagen. Sie wird damit aber in jedem Fall scheitern.

Bei Verkäufen von privat gibt es kein Rücktrittsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tina140671
10.12.2015, 12:16

Danke für die schnelle Antwort ☺️

0

Hallo Tina140671

Kann deinen Ärger verstehen, die anderen User haben schon was dazu geschrieben.

Vielleicht war das für dich auch eine Lehre, dass man nichts verkauft mit einer Anzahlung, sondern der wo zuerst kommt, anschaut, kontrolliert und BAR bezahlt und seine Ware mitnimmt.

Ihr habt das Bett ja jetzt verkauft und wenn der jetzige Verkäufer weniger gezahlt hat, dann wart ihr doch einverstanden. Vielleicht hättet ihr das Bett auch ohne die komische Käuferin günstiger abgegeben (?).

Ich würde der das Geld  zurückgeben, auch wenn es mich ärgern würde,aber sie soll vorbeikommen und es abholen. Sie hat ja sicher auch die Anzahlung nicht überwiesen.

Der ganze Ärger lohnt sich nicht und euer Bett hat einen Käufer gefunden..

Würde auch künftig erst eine Anzeige bei ebay-Kleinanzeigen rausnehmen, wenn tatsächlich verkauft wird, sonst hat man doppelte Arbeit, oder man deaktiviert sie vorerst nur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tina140671
10.12.2015, 18:33

Ja. Danke das stimmt. Das werden wir bestimmt in Zukunft machen gleich abholen und bezahlen. Aber man ist ja gutgläubig... 

Danke für deine antwort

1

Die Dame hat ja noch am Samstag am Telefon gesagt das sie das Bett eigentlich erst im Februar braucht und ihr ex es nicht unterstellen will. Also ehrlich , da überlege ich doch vorher wann ich mir ein Bett kaufe.

 Und wir haben ja gesagt das sie Geld bekommt nur mit Abzug des Verlustes. Sie war ja gleich am Telefon unverschämt , und wurde laut.

 Mein Mann hatte nur gesagt sie kann das Bett holen und selbst bei eBay verkaufen, nachdem sie uns vorschreiben wollte was wir machen sollten. Das geht ja wohl zu weit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für einen Verlust hattet ihr denn?

Ärger... ok... aber scheinbar habt ihr euch ja auch nicht kompromissbereit gezeigt, so dass sich die Fronten verhärtet haben.

Da ihr das Bett erfolgreich verkauft habt, könnt ihr doch die Anzahlung einfach zurückgeben und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
10.12.2015, 12:16

Der Schaden entstand dadurch, dass der neue Käufer nicht den selben Preis zahlt, sondern weniger.

Die Differenz ist selbstverständlich von der erstgenannten Käuferin zu tragen. Daher ist die Verrechnung mit den Anzahlung schon richtig und rechtens.

0
Kommentar von teutonix1
10.12.2015, 12:16

Du hast etwas übersehen: ...aber unter den angegeben Verkaufspreis. Also Verlust ja. Der Abzug ist m. E. rechtens. Durch die Anzahlung ist ein Vertrag zustande gekommen.

0
Kommentar von Tina140671
10.12.2015, 12:38

Natürlich sind wir nicht so , aber den Verlust ziehen wir ab. Sie bekommt ja Geld zurück. Das hatten wir angeboten. 

Kann aber nicht nachvollziehen ein Bett zu kaufen, was sie erst im Februar braucht und nicht unterstellen kann und ihr ex will es nicht. Das erfahren wir am Samstag. Und dann schreibt sie uns vor was wir nun mit dem Bett machen sollen. Das geht aber auch zu weit.

Trotzdem für die schnellen Antworten 👍😊

0

Was möchtest Du wissen?