E-Mail - was bedeutet CC BCC und wofür sind diese Zeilen überhaupt?

8 Antworten

CC = carbon copy (das stammt aus der zeit der schreibmaschinen, als man ein kohlepapier zwischen 2 papiere legte um so eine kopie des textes zu erzeugen) bei mails verwendest du CC um jemanden einfach eine kopie der mail zukommen zu lassen. BCC = blind carbon copy; hier kann der eigentliche empfänger (anders als beim CC) nicht sehen, an wen du das mail noch schickst

Das was Du da erklärst ist im Prinzip schon richtig .. aber Du verwechselst "Kopie" mit "Durchschlag". Damals wo das entstanden ist wurde ein "Durchschlag" erzeugt (keine "Kopie" .. juristisch gesehen ist ein "Durchschlag", eigentlich, besser wie eine "Kopie" (eine "Kopie" kann man manipulieren ... einen "Durchschlag" kann man nur sehr schwer fälschen). Durch das Aufkommen von Inkjet- und Laserdruckern, wurde so ein ziemlich wichtiges Beweisinstrument kaputt gemacht.

1

CC: Carbon Copy, der (Kohlepapier-) Durchschlag Eine oder mehrere durch Kommas getrennte E-Mail-Adressen, an die eine Kopie der E-Mail gesendet wird.

BCC: Blind Carbon Copy, die Blindkopie (BK) Das BCC-Feld enthält eine oder mehrere durch Kommas getrennte E-Mail-Adressen, an die eine Kopie der E-Mail gesendet wird, ohne dass dies jedoch für die anderen angegebenen Empfänger sichtbar ist („Blindkopie“). Durch eine Blindkopie sind die Empfänger von Rund-Mails vor der Adressen-Sammlung von bösartigen Diensten wie z. B. Spambots gesichert.

Bei CC wird die Adresse der Person eingetragen, die eine Kopie der E-Mail erhalten soll. Bei BCC wird die Adresse der Person eingetragen, die eine Blindcopie erhalten soll. Also für andere ist nicht ersichtlich das BCC-Empfänger eine Kopie bekommen hat.

CC = Carbon Copy...es wird eine Kopie an andere Leute mitgeschickt

BCC = Blind Carbon Copy...es wird eine blinde Copy an andere mitgeschickt...die anderen Empfänger können dessen E-Mail Adresse aber nicht sehen

Was möchtest Du wissen?