Dynamische Abrollgeschwindigkeit beim Reifens eines Autos

...komplette Frage anzeigen Rechnungsweg - (Schule, Auto, Formel)

2 Antworten

Hallo Halloerstmal, mache es nicht so kompliziert und versuche es Dir bildlich vorzustellen. Besagter Reifen hat also einen Abrollumfang von 1935 mm. Das bedeutet 1,935 Meter pro Umdrehung. Die Geschwindigkeit beträgt 210 Kilometer pro Stunde. Teile jetzt die gefahrene Strecke einer Stunde, also 210 Km (210 000 Meter) durch den Reifenabrollumfang, 210 000 / 1,935 = 108527,13. Bedeutet also, dass der Reifen 108527,13 mal drehen musste, um diese Entfernung zurück zu legen. Jetzt teilst du dieses durch 60, damit du auf die Drehzahl in der Minute kommst. Der Reifen dreht also 1808,78 mal pro Minute, bei eben dieser Geschwindigkeit. Was nützt Dir an dieser Stelle eine Formel, wenn Du es nicht bildlich verstehst. Formeln kann man vergessen, die räumliche Vorstellung nicht. Daher dieser Weg. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. ;-)

Halloerstmals 03.11.2013, 11:18

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich habe da noch eine Frage, zum Abrollumfang: Wie komme ich überhaupt auf den Abrollumfang? Denn mit Pi • Durchmesser (aus der Tabelle 645mm Aussendurchmesser) erhalte ich 2026 mm Abrollumfang. Aber eigentlich sollte ich ja 1935 mm erhalten. Könntest du mir da auch noch helfen?

0
Butschh 03.11.2013, 13:43
@Halloerstmals

Moin, also ich verstehe da Dein Tabellenbuch nicht. Vorab mal eine Frage, bist Du in der Ausbildung, oder noch normal in der Schule? Ich frage deshalb, weil es eigentlich für die normale Schule etwas überzogen wäre, erstmal den Reifendurchmesser zu berrechnen, aber ok und ich erkläre es Dir mal. In Deinem Beispiel ist es ein Reifen - 195/65 R15. Das bedeutet, dass der Reifen eine Theoretische lauffläche von 195 mm Breite hat. Die höhe des Reifens beträgt /65 also 65% der Lauffläche. Damit ist die Höhe zwischen Felge und Lauffläche gemeint. Da der Reifen rund ist, musst Du dies bei der Berrechnung mit einbeziehen und mal 2 nehmen. ;-) Also rechnen wir: 195 mm (Reifenbreite) / 100 * 65 (Reifenhöhe) * 2 = 253,5 mm. Jetzt musst Du den Felgendurchmesser berrechnen und dazu addieren. Also hast Du eine 15 Zoll Felge. 1 Zoll sind 25,4 mm, also 15 * 25,4 = 381mm. 381 mm (Felge) + 253,5 mm (Reifen) ergibt also einen Gesamtdurchmesser von 634,5 mm. Den Durchmesser mal PI (3,14) ergibt einen errechneten Abrollumfang von 1992,33 mm. In Deiner Frage hattest Du die Werte vorgegeben und ich hatte es nicht nachgerrechnet. Weise mal Deinen Lehrer darauf hin, oder frage ihn, wie es zu der Abweichung kommt. Notfalls könnt ihr ja praktischen Unterricht machen und bei dem Golf seiner Frau nachmessen :-D. Wenn man googelt, bekommt man auch unterschiedliche Werte. Vielleicht berrechnet der ein oder andere noch das Fahrzeuggewicht im stehenden Zustand was den Reifen zusammendrückt, oder die Reifenausdehnung bei der Drehzahl. Hin wie her, der Rechenweg ist entscheidend und Dein Lehrer sollte die Faktoren berücksichtigen, oder es besser erklären... oder Du besser zuhören ;-) Viel Erfolg damit. LG Butschh

0
Halloerstmals 03.11.2013, 17:37
@Butschh

Hallo Butschh

Ich bin seit dem August im ersten Lehrjahr in der Ausbildung zum Automobilfachmann (Automechaniker).

Noch als Anmerkung: Ichh hatte eben letzte Woche den Überbetrieblichen Kurs und musste das Tabellenbuch dabei haben. Ich luess es jeweils dort über die Nacht. So konnte ich natürlich diese Aufgabe nicht kontrollieren. Wenn es mir früher eingefallen wäre, hätte ich dem Lehrer eine Mail geschrieben, oder es am Freitag noch mit dem Lehrmeister angeschaut. Aber ich habe es eben erst am Freitag Abend bemerkt.

Aber vielen Dank für deine Hilfe und Geduld.

0
Butschh 03.11.2013, 18:26
@Halloerstmals

Kein Problem, dafür kann man ja hier helfen und anderen wird damit wohl auch geholfen. Dann viel Glück :-)

1

Du brauchst dazu keine umständliche Formel. In der Frage steht ja aus dem Tabellenbuch den Abrollumfang zu entnehmen, die Reifendimension brauchst Du dann nur um im Tabellenbuch den richtigen Reifen zu finden. Aus dem Tabellenbuch nimmst Du dann den Umfang (die 1935mm) und vergisst alle anderen Angaben über den Reifen. Die Geschwindigkeit soll aus der Zulasungsbescheinigung kommen, ist bei diesem Bsp 209 Km/h.

Nun musst Du nur ausrechnen wie oft die 1935mm in 209Km reinpassen und hast dann die Umdrehung pro Stunde. Wenn der Wagen 209Km/h fährt würde der Reifen ja in einer Stunde sich so oft drehen und bei jeder Umdrehung 1935mm zurücklegen bis der die 209Km zurückgelegt hat. Geteilt durch 60 sind dann die U/min.

Was möchtest Du wissen?