Duschwand in der Mietwohnung defekt, wer zahlt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich sehe die Duschwand wie eine Küche ... und da ist der Vermieter für Ersatz zuständig. Vor allem, da die Duschwand ja schon von Vormietern in Gebrauch war. Eine neue Duschwand müsste auch nur anteilig mitbezahlt werden. So geht es jedenfalls nicht,....den Letzten trifft es und der Vermieter hat eine schöne neue Duschwand auf Kosten des Mieters.

grauzone der eine sagt es ist verschleiß (was auch der fall sein wird) der andere sagt du hast es kaputt gemacht weil du ne neue willst... zeig es deinem vermieter in ruhe und frag nochmal freundlich ob man sich die kosten wenigstens teilen kann ansonsten den stress vermeiden und gleich selbst machen

Zur Vermeidung der Kostenbeteiligung des Vermieters bei Kleinreparturen von Gegenständen, die dem ständigen Gebrauch des Mieters unterliegend kostenpflichtig instandgesetzt werden müssen, wurde nun gerade die Kleinreparaturklaudel vereinbart - was soll man da verhandeln können?

Bis 80,00 EUR zahlt der Mieter, ab 80,01 EUR oder nach Überschreiten der Jahres-Höchstgrenze der Vermieter - so die Vereinbarung, die er nicht geschlossen hätte, würde er zuzahlen wollen.

0
@imager761

Ergänzend: Damit es nicht falsch verstanden wird, der Mieter zahlt dann 0 € wenn die Reparatur über den genannten 80 € liegt. Dann zahlt der Vermieter alles. Hier vorausgesetzt der Schaden ist verschuldungsunabhängig entstanden durch normale Abnutzung , Gebrauch.

Ist also die Rechnung unter 80 € greift die Kleinreparaturenklausel wie erwähnt falls diese wirksam vereinbart wurde.und der Mieter zahlt.

Wichtig: Es kann allenfalls die Verpflichtung, für Bagatellschäden zu zahlen, abgewälzt werden, nicht aber die Verpflichtung, defekte Gegenstände instand zu halten oder instand zu setzen, das heißt reparieren zu lassen. (BGH WM 92, 355)

0

Es ist doch ein Verschleißteil, trägt dies nicht der Vermieter?

Gerade das eben nicht: Unterstellt, die Kleinrepararurklausel wäre wirksam vereinbart, weil sie auch eine Jahres-Höchtgrenze enthält, zahlst du selbstverständlich bis 80,00 EUR die Reparatur der Scharniere :-O

Denn zeiflellos handelt es sich bei einer Duschwand um ein "dem ständigen Gebrauch des Mieters unterliegendem" Gegenstand, so das entsprechende Grundsatzurteil des BGH : NJW 1989/ 2248.

Wie man hier auf die Idee kommt, gleich eine neue Duschwand zu beanspruchen, erschliesst sich mir nun nicht :-(

G imager761

Ich habe natürlich die Duschwand der Firma gezeigt, diedie damals auch eingebaut hat. Und die meinten, dass es nicht zu reparieren sei. Sondern komplett gewechselt werden muss.

1

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Wer trägt die Kosten bei Mängel im Bad?

Hallo Leute,

ich hab ab 1.6. eine neue Wohnung bezogen. Nun hab ich festgestellt, dass die Badewanne abgenutzt ist und ziemlich rau ist. Der Abfluss ist ebenfalls nicht mehr das gelbe vom Ei. Beim Übergabeprottokoll habe ich dies leider nicht feststellen können, da kein Strom zur Verfügung stand und die Mängel mit einer Taschenlampe leider nicht zu sehen waren.

Man muss dazu sagen, dass der alte Mieter es auch nicht so mit der Sauberkeit hatte und man erstmal alles putzen musste.

Nun stellt sich mir die Frage, muss der Vermieter hierfür aufkommen? Wenn ja in welchem Umfang? Neue Badewanne oder neue Beschichtung etc.?

Vielen Dank für eure Antworten 😊

...zur Frage

Zahlt das Arbeitsamt für die Beseitigung von Schimmel in der Wohnung (bei Geringverdienern natürlich)?

Ich habe in meiner Mietwohnung einen Schimmelbefall entdeckt. Der Vermieter ist infomiert und haben einen Besichtigungstermin vereinbart. Ich weiß noch nicht wer die Kosten für die Sanierung trägt.

Ich bin Azubi und habe eine eigene Wohnung (Eltern wohnen zu weit von der Ausbildungsstelle weg), ich habe bekomme auch Berufsausbildungsbeihilfe für die Finanzierung der Wohnung. Ist es vielleicht möglich, dass das Arbeitsamt die Kosten für die Sanierung trägt?

Ich habe hier so einen ähnlichen Fall gelesen:

https://hartz4widerspruch.de/blog/reparaturen-in-der-wohnung-das-jobcenter-muss-zahlen/

...zur Frage

Wer trägt die Kosten ,wenn eine Hausverwaltung eingesetzt wird.

Hausverwaltung durch vermieter eingesetzt

...zur Frage

Muss ein Vermieter bei Sarnierung den Brandschutz beachten?

Ich bin derzeit an der Sanierung eines Altbaus dran. Hierbei mache ich mir auch Überlegungen zum Brandschutz bei der Sanierung bezüglich der Deckenabhängung. Die Wohnungen sind durch Kalksandsteinwände getrennt und somit ist der Brandschutz Etagenweise auf jeden Fall gegeben.

Allerdings befinden wir uns in einem Altbau mit Holzboden und Balkendecke. Sollte es jetzt im EG anfangen zu brennen, würde sich das Feuer in wenigen Minuten in die Etagen darüber ausbreiten. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich als Vermieter verpflichtet bin, Brandschutzdecken anbringen zu lassen? Diese kosten gut doppelt so viel wie normale Trockenbaudecken und das ist mir ehrlich gesagt etwas zu viel. Und wenn man als Vermieter dazu verpflichtet ist, welches Gesetz und Paragraph schreibt dieses dann vor?

Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?