Dumbledore's tod überhaupt möglich?

 - (Film, Magie, Zauberei)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Fluch erfordert das man jemanden töten möchtet. Sonst würde er noch nicht einmal in Erscheinung treten, da er "Grün" ist und damit deutlich von anderen Flüchen zu Unterscheiden, wurde er korrekt ausgeführt.

Auch würde ich nicht sagen, dass Snape Dumbledore nicht töten wollte. Ich glaube er hatte dafür genügend Gründe, positiv wie negativ.

Einmal hasste er Dumbledore da er Lilly nicht retten konnte, er hasste es wie Dumbledore handelte indem jeder nur eine Figur darstellte. Warum auch nicht Dumbledore verlangte, dass er Harry sagt: "Du bist ein Horcrux, du musst sterben." Nicht nur war Harry das Kind von Lilly, nein er hatte auch geschworen ihn zu beschützen und das hat er sogar getan. Er hasste es in der Schule als Lehrer angestellt zu sein, nur damit Dumbledore ihn im Blick hat. Doch durch seine Verbindung zu den Todessern wäre ihm ein anderen Leben eher unmöglich.

Snape hatte wirklich genügend Gründe um Dumbledore zu töten die auf Wut, Hass und Verachtung basieren.

Außerdem hatte Dumbledore ihm einen unbrechbaren Schwur aufgebürdet, ihn zu töten wenn die Zeit da wäre. Selbst wenn er es nicht getan hätte, dann hätte ggf. Snape seine Magie oder sein Leben verloren. Dagegen war vor dem Schwur bereits bekannt, dass Dumbledore sterben würde. Der Fluch auf dem Gaunt-Ring konnte nur abgeschwächt werden. Wohlmöglich hätte er auch ohne den Todesfluch nur noch wenige Tage und Wochen gehabt. Jedoch entgegen diesen alles andere als einen schmerzfreien Tod. Etwas was dem Todesfluch ja insgesamt zu Gute gehalten wird. Man könnte also auch sagen, dass Snape trotz seiner Wut ihm ja Erlösung brachte.

Woher ich das weiß:
Hobby
2

Ok das waren jetzt viele fakten, viele hab ich schon gewusst... ok alle ausser den ersten nicht. Danke für deine hilfreiche Antwort hat mir sehr viele Gedanken und unruhige nächste erspart. :D

0

Ich denke, dass Snape es in gewisser Weise schon wollte, Dumbledore hat ihn ja selbst darum gebeten und als klar wurde, dass Malfoy es nicht tun kann, musste er eben eingreifen.

Dieser Fluch kann aber nur erfolgreich ausgeführt werden wenn der Zauberer der ihn praktiziert (Snape) ihn zu 100% ausführen möchte an dieser Person (Dumbledore).
Snape wollte das doch aber nie tun!

Anscheinend doch:

Tatsächlich tötet Snape Dumbledore scheinbar kaltblütig mit dem „ Avada Kedavra“-Fluch. Damit befolgt er jedoch Dumbledores Plan, der zum einen Draco nicht mit dem Mord belasten wollte und zum anderen aufgrund eines tödlichen Fluchs ohnehin nicht mehr lange zu leben hätte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Figuren_der_Harry-Potter-Romane#Albus_Dumbledore

Dumbledors bestimmung?

Ich habe keine Frage da es dann aber von dieser Platform gelöscht wird muss ich es wie eine Frage formulieren. Fantheorie: Im 3 Teil isst ein Teil von Hogwarts an einen Tisch an Weihnachten, und dann kommt die Wahrsagelehrerin Proffesor Trawleny sie zählt durch wie viele am Tisch sitzen und erschrickt sie sagt wenn 13 Zauberer an einen Tisch sitze wird der der sich als erstes erhebt sterben doch als sie kommt sitzen bereits 13 Zauberer am Tisch denn Wurmschwanz die Ratte von Ron die eigendlich ein Zauberer sitz in der Tasche von Ron. Und Dumbledore erhebt sich als erster um Proffesor Trawleny zu begrüßen und Dumbledore ist es der als erstes stirbt nähmlich im 6 Teil dort wird er von Snape ermordet Also hat Proffesor Trewlany unwissentlich profezeit das Dumbledore stirbt oder was meint ihr ein Zufall oder gewollt? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?