Dürfen staatliche Schulen Uniformen vorschreiben?

2 Antworten

Die Schulleitung alleine könnte das nicht einfach so vorschreiben. Die könnte nur einen Dresscode (z.B. keine bauchfreien oder schulterfreien Oberteile, Mindestlänge für Hosen und Röcke, so ein Zeug eben) erlassen.

Um auf einer staatlichen Schule in Deutschland eine Schuluniform umzusetzen, bräuchte es zusätzlich einen Merheitsbeschluss der Elternschaft (ich glaube, er muss sogar einstimmig sein). Dann könnte das in die Schulordnung übernommen werden. Ist also ziemlich schwierig, sowas umzusetzen. Möglich ist es unter dieser Vorraussetzung aber schon.

Zwischen Dresscode und Schuluniform gibt es dann noch die "Schulkleidung". Für gewöhnlich ist das eine Kollektion verschiedener Kleidungsstücke (betrifft meist nur Oberteile, also Sweatshirts, T-Shirts/Poloshirts, ...) aus denen die Schüler flexibel wählen können, was sie tragen möchten. Meistens ist das auch nur als zusätzliches Angebot ohne Tragepflicht gestaltet und nur in wenigen Fällen sind Kleidungsstücke aus dieser Kollektion tatsächlich vorgeschrieben.

Nein.

Meiner Rechtsauffassung nach wäre das ein unangemessener Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der SchülerInnen.

Es wäre ja nur während der Schulstunden, also nicht in unserem Privatleben

0
@nichtdulol999

Wie gesagt, ich halte das für einen verfassungswidrigen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der Kinder und das elterliche Sorgerecht. Es besteht keinerlei Notwendigkeit, SchülerInnen quasi paramilitärisch zu uniformieren. Jedes Schulkind hat auch bekleidungstechnisch ein Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit im Rahmen der gesellschaftlichen Grenzen von Anstand und Sitte.

0