Dürfen noch mehr Fische rein? Hallo habe ein 60l Aquarium und habe 12 Neons 5 kardinalfische also auch kleine wie die Neons und drei guppys drin.

3 Antworten

Hallo,

auch in ein 60 l AQ passen ja nur rein rechnerisch 60 l. Ziehst du den Platz für den Bodengrund, die Technik, die Deko und die Pflanzen ab, ziehst du die Scheibendicke ab und denkst daran, dass du das AQ ja nicht randvoll befüllen kannst, so bleiben höchstens 45 - 50 l Wasser übrig.

Bei Gruppenfischen rechnet man (grobe Faustformel) immer pro cm Fisch (und man muss die ausgewachsene Größe zugrunde legen) 1 - 2 l Wasser.

Du dürftest also höchstens eine "Gesamtfischlänge" von 50 cm in deinem AQ pflegen.

- Neonsalmler werden 4 cm groß - 12 x 4 = 48 cm

- Kardinalfische werden ebenfalls 4 cm groß - 5 x 4 = 20 cm

- Guppys ebenfalls - 3 x 4 cm = 12 cm

Rechne zusammen und du kommst zu dem Ergebnis, dass dein AQ jetzt schon völlig überbesetzt ist.

Außerdem sollte man die Kardinälchen in einer Gruppe von mind. 8 Tieren pflegen - auch 3 Guppys sind eher zu wenig.

Bitte achte unbedingt auf die Temperatur, denn die Kardinälchen vertragen keine Temp. über 22 - 23 Grad - dann leben sie nicht lange. Auch die Neonsalmler und Guppys vertragen solch niedrigen Temp. gut. Ich hoffe mal, du hast keine Roten Neon - denn dann könntest du die Haltungsbedingungen (z.B. Temperatur) nicht miteinander in einem AQ vereinbaren.

Gutes Gelingen

Daniela

Also ich glaube bei solchen Fischen ja. Ich bin mir nicht sicher aber ich glaub ich hab mal gehört: wenn jeder fisch 2 liter oder so "zur Verfügung" hat, ist alles in Ordnung.

Bei Fragen, wo es um das Wohl und Wehe von Lebewesen geht, sollte man besser nur antworten, wenn man wirklich weiß, worum es geht. Viel zu schnell passiert den Tieren sonst etwas.

2

2 vlt aber sonst wird's bisschen eng. Es geht zwar, aber es ist nicht so schön für die Fische

Eigentlich bräuchte ich nur den Kommentar von @dsupper zur Antwort von @ iLIFER übernehmen, doch ich will Dir dazu auch sagen, warum!

Das Becken ist bereits jetzt schon völlig überbesetzt und dadurch, wird ein kleiner Innenfilter ganz schnell an seine Grenzen kommen, das ist leider das Problem, wenn man sich mit dem Thema Aquaristik nicht wirklich auseinander setzt!

1

Was möchtest Du wissen?