Dürfen mich meine Eltern mich 18 aus dem Haus werfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du 18 bist, können deine Eltern dich rauswerfen. Allerdings sind sie bis zum Ende deiner 1. Ausbildung verpflichtet dir Unterhalt zu gewähren. Sie beziehen bis dahin auch noch Kindergeld. Zahlen sie dir keinen Unterhalt mindestens in der Höhe des Kindergeldes, kannst du einen sogenannten Abzweigantrag stellen. Wird dieser positiv beschieden, dann wird das Kindergeld direkt an dich ausgezahlt.

http://www.kindergeld.org/abzweigungsantrag-kindergeld.html

vogelstation 22.01.2017, 19:34

falsch. unterhalt gewähren müssen die eltern nur, wenn das kind auch in ausbildung ist. das ist er derzeit nicht.

wenn er dann irgendwann eine ausbildung hat, wird ein bedarf von 735 euro fällig. abgezogen wird kindergeld und einkommen des azubi. sollte dann noch eine differenz übrig bleiben, wird unterhalt von beiden eltern fällig.

kindergeld ist an das kind auszukehren, wenn es auszieht. wenn nicht, kann er einen abzweigungsantrag stellen und sich das kindergeld aufs eigene konto zahlen lassen.

0
Aliha 22.01.2017, 19:40
@vogelstation

"kindergeld ist an das kind auszukehren, wenn es auszieht"

Lies mal nach, an welche Voraussetzungen das geknüpft ist:

"Eine Abzweigung des Kindergeldes ist nur dann möglich, wenn der Kindergeldberechtigte regelmäßig keinen oder nur geringen Unterhalt zahlt (geringer als die Höhe des anteiligen Kindergeldes). Davon ist auszugehen, wenn der Berechtigte/ Elternteil:

dauerhaft kein oder nur unregelmäßig Unterhalt zahltnur Unterhalt zahlt, der unter der Höhe des anteiligen Kindergeldes liegtmangels Leistungsfähigkeit (nicht genügend Einkommen) keinen Unterhalt zahltseine Unterhaltspflichten bereits durch dich Gewährung einer angemessen Erstausbildung erfüllt hat und für eine Zweitausbildung kein zivilrechtlicher Unterhaltsanspruch besteht. In diesem Fall wird keine Unterhaltspflicht verletzt, dennoch kann das Kindergeld abgezweigt werden (BFH Urteil Az. VIII R 50/01 vom 16.04.2002)."
0
Aliha 22.01.2017, 19:46
@Aliha

"Arbeitslosigkeit ist eine große Belastung für jede Familie. Eine besondere Last tragen natürlich arbeitslose Jugendliche, denn sie brauchen Perspektiven, brauchen Bestätigung und Führung, die sie zu einem großen Teil im Berufsleben finden könnten. Aus diesem Grund haben Maßnahmen, die Jugendliche in Lohn und Brot bringen, besondere Dringlichkeit. Daher können arbeitslose Kinder durchaus Unterhalt von ihren Eltern verlangen, um sich darauf zu konzentrieren,  so schnell wie möglich aus der Arbeitslosigkeit zu begeben."

http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/kind-arbeitslos.html

0

Sie dürfen - Du bist dann erwachsen.

Und mit 700 Euro brutto + dem Kindergeld kannst Du ganz gut leben.

Ein ALG-II-Empfänger hat gerade mal ca. 400 Euro zum Leben (Miete aussen vorgelassen).

Such Dir eine kleine Wohnung oder ein WG-Zimmer.

vogelstation 22.01.2017, 19:37

ein alg2 he hat 409 euro regelsatz, dazu kommen miete, dazu kommt krankenversicherung.

der he hier hat sicher keine 400 euro zum leben.

0
beangato 23.01.2017, 10:54
@vogelstation

Du machst eine Aufstand wegen 9 Euro? Miete hatte ich aussen vor gelassen.

Ich glaube, Du liest manchmal nicht richtig.

Und warum hälst Du andere Antwortgeber eigentlich für blöd?

Er hat nach grober Berechnung 630 Euro raus und zahlt auch KV. Also hat er inkl. Kindergeld 830 Euro etwa.

0

Schwierig zu sagen.

Wenn Du deine Erste Ausbildung machst, müssen deine Eltern dich unterstützen.

Aber Du bekommst dann auch Kindergeld, das sollte mit dem Gehalt in einer Ausbildung deine Lebenskosten decken.

Aliha 22.01.2017, 17:34

"Aber Du bekommst dann auch Kindergeld"

Kindergeld bekommen grundsätzlich die Eltern und nicht das Kind

0
Rockuser 22.01.2017, 17:37
@Aliha



""Kindergeld bekommen grundsätzlich die Eltern und nicht das Kind""



Wo steht das? 

Wenn Kinder in Ausbildung eine eigene Wohnung haben, bekommt das Kind das Kindergeld. Du schreibst es doch selber, mit der Abzweigung.

0
Rockuser 22.01.2017, 17:50
@Aliha

Danke, das dass so kompliziert geregelt ist, wusste Ich nicht.

Ich dachte, es reicht aus, wenn man eine eigene Wohnung hat.

0

wenn du nichts tust, dann können deine eltern dich natürlich auch kommentarlos rauswerfen. solange du nicht in ausbildung bist, müssen sie dich auch nicht unterstützen. du stehst auf eigenen füßen und musst für dich selbst sorgen.

wenn du ab august in ausbildung gehst und ca. 700 euro verdienst und dann noch dein kindergel bekommst, dann gibts nix was du noch beantragen kannst. dein bedarf ist dann gedeckst. warum also gehst du bis august nicht einfach arbeiten, um deinen eltern nicht weiter sinnlos auf der tasche zu liegen?

Also wenn du 18 bist sind deine Eltern ja nicht mehr deine Erzieher. Du bist dann Erwachsen und sie dürfen dich dann auch rausschmeißen. Beim Arbeitsamt kannst du sicher einen Antrag stellen zur Unterstützung bei einer Wohnung. Am besten machst du einen Termin dort und beredest das alles.

vogelstation 22.01.2017, 19:38

lol und die schicken ihn wieder nach hause.

0

Ja, sie können dich rauswerfen.

Das dein Vater ein Haus abbezahlen muss, entbindet ihn nicht von seiner Unterhaltspflicht.

Biosproblem 22.01.2017, 17:30

Hat er dann überhaupt noch Unterhaltspflicht wenn ich volljährig bin ? 

0
Kandahar 22.01.2017, 17:33
@Biosproblem

So lange du dich in der ersten Ausbildung befindest und unter 25 Jahren bist, ist er zu Unterhalt verpflichtet.

2
vogelstation 22.01.2017, 19:36
@Kandahar

falsch. nur wenn kind in ausbildung ist, dann ist unterhalt fällig. wie alt das kind dabei ist, spielt keine rolle. die begrenzung bis 25 jahre ist blödsinn, die gibt es nicht.

0

Was möchtest Du wissen?