Dürfen mich meine Eltern mich 18 aus dem Haus werfen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du 18 bist, können deine Eltern dich rauswerfen. Allerdings sind sie bis zum Ende deiner 1. Ausbildung verpflichtet dir Unterhalt zu gewähren. Sie beziehen bis dahin auch noch Kindergeld. Zahlen sie dir keinen Unterhalt mindestens in der Höhe des Kindergeldes, kannst du einen sogenannten Abzweigantrag stellen. Wird dieser positiv beschieden, dann wird das Kindergeld direkt an dich ausgezahlt.

http://www.kindergeld.org/abzweigungsantrag-kindergeld.html

falsch. unterhalt gewähren müssen die eltern nur, wenn das kind auch in ausbildung ist. das ist er derzeit nicht.

wenn er dann irgendwann eine ausbildung hat, wird ein bedarf von 735 euro fällig. abgezogen wird kindergeld und einkommen des azubi. sollte dann noch eine differenz übrig bleiben, wird unterhalt von beiden eltern fällig.

kindergeld ist an das kind auszukehren, wenn es auszieht. wenn nicht, kann er einen abzweigungsantrag stellen und sich das kindergeld aufs eigene konto zahlen lassen.

0
@vogelstation

"kindergeld ist an das kind auszukehren, wenn es auszieht"

Lies mal nach, an welche Voraussetzungen das geknüpft ist:

"Eine Abzweigung des Kindergeldes ist nur dann möglich, wenn der Kindergeldberechtigte regelmäßig keinen oder nur geringen Unterhalt zahlt (geringer als die Höhe des anteiligen Kindergeldes). Davon ist auszugehen, wenn der Berechtigte/ Elternteil:

dauerhaft kein oder nur unregelmäßig Unterhalt zahltnur Unterhalt zahlt, der unter der Höhe des anteiligen Kindergeldes liegtmangels Leistungsfähigkeit (nicht genügend Einkommen) keinen Unterhalt zahltseine Unterhaltspflichten bereits durch dich Gewährung einer angemessen Erstausbildung erfüllt hat und für eine Zweitausbildung kein zivilrechtlicher Unterhaltsanspruch besteht. In diesem Fall wird keine Unterhaltspflicht verletzt, dennoch kann das Kindergeld abgezweigt werden (BFH Urteil Az. VIII R 50/01 vom 16.04.2002)."
0
@Aliha

"Arbeitslosigkeit ist eine große Belastung für jede Familie. Eine besondere Last tragen natürlich arbeitslose Jugendliche, denn sie brauchen Perspektiven, brauchen Bestätigung und Führung, die sie zu einem großen Teil im Berufsleben finden könnten. Aus diesem Grund haben Maßnahmen, die Jugendliche in Lohn und Brot bringen, besondere Dringlichkeit. Daher können arbeitslose Kinder durchaus Unterhalt von ihren Eltern verlangen, um sich darauf zu konzentrieren,  so schnell wie möglich aus der Arbeitslosigkeit zu begeben."

http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/kind-arbeitslos.html

0

Also wenn du 18 bist sind deine Eltern ja nicht mehr deine Erzieher. Du bist dann Erwachsen und sie dürfen dich dann auch rausschmeißen. Beim Arbeitsamt kannst du sicher einen Antrag stellen zur Unterstützung bei einer Wohnung. Am besten machst du einen Termin dort und beredest das alles.

lol und die schicken ihn wieder nach hause.

0

wenn du nichts tust, dann können deine eltern dich natürlich auch kommentarlos rauswerfen. solange du nicht in ausbildung bist, müssen sie dich auch nicht unterstützen. du stehst auf eigenen füßen und musst für dich selbst sorgen.

wenn du ab august in ausbildung gehst und ca. 700 euro verdienst und dann noch dein kindergel bekommst, dann gibts nix was du noch beantragen kannst. dein bedarf ist dann gedeckst. warum also gehst du bis august nicht einfach arbeiten, um deinen eltern nicht weiter sinnlos auf der tasche zu liegen?

Eltern schmeißen mich raus - was soll ich tun?

Bin 20 Jahre alt und wiederhole zurzeit die 12. Klasse an einem OSZ in Berlin. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werde ich jedoch nicht ins 3. Semester versetzt werden, da ich jetzt schon im 1. Semester in einem Leistungskurs und in 3 Grundkursen Ausfälle habe. Dabei dürfen laut Tutor nur 4 Ausfälle auf dem Zeugnis stehen (der Leistungskurs zählt doppelt). Somit würde ich nicht weiterkommen, entweder schon jetzt nicht ins 2. Semester oder erst später nicht ins 3. Semester, wo die Noten ja auch wieder zusammengezählt werden - so genau weiß ich die Regelung auf dem OSZ nicht. Meine Eltern sagen mir seit 2 Jahren das sie mich hier nur so lange wohnen lassen müssen wie ich unter 25 Jahre alt bin und entweder in der Schule oder Ausbildung stecke.

Nun kam heute die große Ernüchterung bezüglich meiner Endnoten die ich so nicht erwartet hatte. Jetzt bleibt mir noch ungefähr ein Monat bis ich rausfliege weil ich sitzen bleibe und nicht noch einmal wiederholen kann. Nachdem ich also von der Schule abgemeldet bin, was soll ich dann machen ? Meine Eltern lassen mich seit April 2012 zwangsweise vom Kindergeld leben weil ich nicht von mir aus, ohne das sie mich fragen oder bitten, im Haushalt helfe. 184 € im Monat für Internet, Handy (kaputt), Essen + Trinken, Kleidung (haha, habe seit April keine neue Kleidung mehr gekauft weil's Geld nicht reicht), BVG und Hobbies bzw. Aktivitäten mit Freunden (die alle nicht mehr existieren) usw... Ich habe also kein bisschen Geld, deshalb auch kein Führerschein oder Auto. Wenn sie mich also rauschmeißen sollten, was angeblich gesetzlich erlaubt sein sollte, da ich schon 20 und ohne Schule/Ausbildung bin, bleibt mir nur noch Hartz IV, Gefängnis oder Obdachlosigkeit...naja, und den Strick. Ich tendiere eher zu Hartz IV, allerdings kenne ich mich damit absolut überhaupt nicht aus. Sucht mir die jeweilige Institution eine Mietwohung oder soll ich das selbst erledigen und dann beantragen ob sie das übernehmen würden ? Falls diese gestellt werden, ist die Wohnung dann möbliert, habe nämlich kein Geld ? Wie soll ich Bett, Schrank, Kühlschrank und PC usw. transportieren ? Meine Eltern werden mir den Gefallen sicherlich nicht tun und das mit ihren eigenen Autos erledigen oder aber einen Umzugswagen für mich mieten, der ja doch von irgendjemanden gefahren werden muss. Ich bekomme seit über 5 Jahren nichts mehr zum Geburtstag oder zu Weihnachten, warum sollten sie mich jetzt unterstützen ? Und die beliebte Antwort "man solle sich doch mit den Eltern hinsetzen und reden und dann haben sich alle wieder lieb und bessern sich", könnt ihr euch wirklich sparen, bringt bei mir und bei denen nichts. Verwandte habe ich keine mehr, alle tot außer eine Tante, hatte aber auch nie wirklich viele (2xOma, 2xOpa, und 'ne Tante) und dementsprechend auch keine gespartes Geld von denen. Ebenso habe ich keine Freunde mehr weil ich aufgrund meiner Finanzlage nichts mit denen unternehmen oder mit ihnen schreiben oder telefonieren kann. Rat ?

...zur Frage

Hi, können meinen Eltern mich rauswerfen wenn ich 18 bin aber noch in die Schule gehe.

Ich bin zwar 18 jahre alt aber gehe noch in die schule in die 10 klasse, meine eltern wollen mich jetzt raus werfen. dürfen die das wenn ich mir keine eigene wohnung finazieren kann?? i

...zur Frage

Von zu Hause raus geschmissen

Hallo Leute,

ich habe aus privaten Gründen meine Ausbildung verloren. Bin in psychologischer Behandlung und aus ärztlicher Sicht war es unmöglich die Ausbildung weiter zu machen. Meine Eltern verstehen das überhaupt nicht und es interessiert sie auch herzlich wenig. Sie werden mich raus schmeißen haben mir etwas Zeit gegeben. Eine Freundin würde mich aufnehmen. Sie hat eine Wohnung in dem Haus ihrer Eltern. Würde mir dann irgendetwas zustehen ? An Geldern ? Bin 18 Jahre.

...zur Frage

Dürfen die Eltern einen zwingen mit 18 noch Zuhause zu bleiben?

Frage steht oben. Stecke mitten in der Ausbildung.

...zur Frage

Wie mache ich meinen Vater stolz?

Heey :) Ich brauche dringend euren Rat. Ich bin 18 Jahre alt, bin raus aus der Schule und mache mehr oder weniger erfolgreich eine Ausbildung. Meine Eltern sind getrennt und ich lebe bei meinem Vater, denn meine Mutter ist sehr verantwortungslos (ließ mich sogar eine Woche auf der Straße leben). Mein Vater hat recht viel Geld und wir besitzen ein großes Haus mit großem Garten und er fährt oft in den Urlaub. In der Zeit musste ich mich immer um unser Grundstück kümmern...Einmal habe ich eine Party gefeiert (mit seiner Erlaubnis) und es gingen ziemlich viele Sachen kaputt.. seitdem darf ich es nicht mehr und er findet mich unverantwortungsvoll..klar, es war nicht schön...aber ich habe es ja nicht kaputt gemacht und die Leute sofort rausgeschmissen. Ich helfe meinem Vater im Haushalt, im Garten &&& Aber er ist NIE, wirklich N I E stolz auf mich, egal was ich tue und vertrauen tut er mir auch nicht mehr wirklich - seit der Party.

Was soll ich tun damit mein Vater mir wieder mehr vertraut und mich für verantwortungsvoll hält und vor allem...was soll ich tun damit er endlich mal stolz auf mich ist?

...zur Frage

Dürfen Eltern Kind mit 18 rausschmeissen (ohne Ausbildung) und müssen sie es unterstützen?

Moin, eine Freundin von mir fliegt vll mit 18 von zuhause raus. Nunja müssen die Eltern sie dann finanziell unterstützen ? Sie hat leider weder Ausbildung noch sonstwas......

Achja wenn sie weiter zuhause leben würde könnte sie auch dann Hartz4 beantragen ?

Danke schonmal im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?