Dürfen meine Eltern entscheiden ob ich Schule oder eine Ausbildung machen soll?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Über Deine Zukunft dürfen sie nicht entscheiden.

Aber mit Deinen Zensuren siehts eher mau aus fürs Gymnasium. Versuch lieber, den Realschulabschluss zu machen und danach eine Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keine Gesetze und schon keine Paragraphen! Das Einzige was Du brauchst ist die schnellstmögliche Einsicht, dass Du Dir ganz allein Dein Leben versaust!

Wenn Du auf dem Gymnasium bleiben möchtest, dann solltest Du langsam mal zur Besinnung kommen, dass Dir offensichtlich der Biss dafür bisher gefehlt hat! Was willst Du denn mit einem Abi mit einem schlechten Schnitt?

Deine Eltern kennen Dich ganz sicher besser, als Du es Dir überhaupt vorstellen kannst. Und ich bin mir absolut sicher, dass sie auch Dein bisheriges Lernverhalten sehr gut einschätzen können!

Bis zum nächsten Zeugnis dürftest Du Dich sicher noch ins Zeug legen können. Wenn Du das schaffst, hast Du die nötigen Argumente für Deine Eltern, um sie von Deinem WOLLEN zu überzeugen!

Letztendlich ist es aber Dein Leben, welches Du aber die längste Zeit auf Kosten Deiner Eltern leben konntest!

Also setz Dich auf den Hosenboden. Was Du bisher unter Schule verstanden hast, wird sich ganz sicher die nächsten Jahre als Stress heraus stellen und ob Du dem gewachsen bist.....?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja und nein einerseits kannst du  natürlich schon entscheiden es sollte auch was sinnvolles sein, wenn es das nicht ist dann können deine Eltern mit entscheiden da sie ja die Sorgeberechtigten von dir sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Meine Noten sind relativ schlecht (Halbjahreszeugnisdurschnitt 9te Klasse: 3,3)"

Absurde Behauptung

" ich bin Ausländer"

völlig uninteressant

Deine Eltern haben Dein Wohl und Deine Interessen zu fördern - es ist absurd bei einem Schnitt von 3,3 in der 9ten Klasse zu behaupten, das ein späteres Abitur nichts bringen würde oder auch nur anzunehmen, daß man es nicht schaffen würde.

Auch Deine Eltern sind keine Hellseher und niemand weiß, wie letztendlich das Abitur ausfallen wird - was sich in der 9ten Klasse an Noten abspielt ist völlig unerheblich...

Gegen Deinen Willen brauchst Du keine Ausbildung machen; sollten Dich Deine Eltern dazu zwingen, solltest Du umgehend Klage beim Familiengericht einreichen - dann wird geprüft, was für Dich besser ist - Schule oder Ausbildung - dann kannst Du mit Sicherheit per Gerichtsbeschluß weiter zur Schule gehen.

Es muß auch nicht unbedingt Abitur sein; ein mittlerer Bildungsabschluß und anschließende Ausbildung ist auch nicht zu verachten - aber das ist Deine Entscheidung und Deine Eltern haben Deine Wünsche zu respektieren und Dich zu unterstützen, daß Du Deine berufliche Zukunft so gestalten kannst, wie Du das möchtest.

Deine Eltern brauchen dringend Hilfe - absurde und überzogene Wahnvorstellungen verbunden mit Zukunftsängsten für Ihre Kinder, sind heutzutage bei Eltern weit verbreitet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messerset
05.02.2016, 07:23

Was für ein Quatsch. Das glaube ich erst, wenn ich ein Urteil dazu sehe.

0

Ja, dürfen Sie. So lange du nicht volljährig bist, entscheiden deine Eltern bei schulischen Fragen.

Da wird dir auch der absurde Rat mit dem Familiengericht nichts bringen.

Was du versuchen könntest, wäre deine Noten deutlich zu verbessern. Vielleicht könnten dich auch die Lehrer bei der Auseinandersetzung mit deinen Eltern unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst deinen Eltern sagen, dass du mit diesem Schnitt mit einem Hauptschulabschluss (falls du den bei euch automatisch mit Bestehen der 9. Klasse in der Tasche hast) so gut wie keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?