Dürfen Lehrer nur Schularbeiten zu Note zählen?

6 Antworten

Jedem Gegenstabd (je nach schulstufe) wird ein Notenchema zugeteilt. Egal bei welche Lehrer! UNd das wird in Prozent gerechnet BsP.: Schularbeit 30% Test 15% Mitarbeit/ Hausaufgaben 20% und so weiter (Hab irgendwelche zahlen genommen darum kommt es nicht auf 100%) Und wenn man eine Prüfung macht wird die Prozentgewichtung wider anders verteilt. Geht in die Direktion und fragt da nach wie das Notenchema ausieht! Oder zum Klassen vorstand. (Zu erst zum KV dann Direktion) LG

Auch diese Frage lässt sich abschließend nur beantworten, wenn man weiß, in welchem Bundesland du wohnst - die Regelungen sind sehr unterschiedlich und binden die Lehrer auch mehr oder weniger stark. Aber normalerweise muss der Lehrer in irgendeiner Weise alles auch würdigen!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Dipl.-Math. :-)

Falls Du an einem bayerischen Gymnasium bist: Da gibt es einen festen Schlüssel, wie mündliche und schriftliche (selbstverständlich beide!) Leistungen zusammengerechnet werden.

Naja sie kann es auch so gering zählen, dass es keinen Einfluss hat. In Mathe nicht ungewöhnliches

ich glaub das darf sie machen aber gut ist es natürlich nicht. ihr könntet ja zur Schulleitung gehen und nachfragen ob sie das darf und fragen ob er/sie nicht mal mit der Lehrerin sprechen könnte

Was möchtest Du wissen?